Spitfire mit Rover V8 Motor

Alles zum Thema Zulassung, Fragen nach Briefkopien, Fragen zu Eintragungen
Baheila
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 27. Okt 2020, 19:13
Wohnort: Treuchtlingen

Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von Baheila » 28. Okt 2020, 21:48

Hallo Kollegen,

ich bin auf der Suche nach Gleichgesinnten, die im Spitfire mit Motoren experimentieren. Ich habe noch eine MK3 herum stehen und ein paar Rover V8 3500 Motoren dazu.
Hat jemand diesen Motor schon einmal eintragen lassen?
Bisher habe ich immer nur die Opel 2.0 eingebaut.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3526
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von Rolf » 28. Okt 2020, 23:12

Baheila hat geschrieben:
28. Okt 2020, 21:48
Bisher habe ich immer nur die Opel 2.0 eingebaut.
Ja, Spitfire mit 2-Liter-Opel-Motoren aus dem Astra GSi sieht man sehr viele herumfahren. Fast schon langweilig... Sind inzwischen schon mehr verbreitet als originale Spitfire-Motoren. Stammen diese Umbauten alle von dir?


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2794
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von 14Vorbesitzer » 29. Okt 2020, 09:18

Hi,
kannst den ja mal fragen ob er eine Zulassung für diesen "Unsinn" (Ich meine jetzt damit nur dieses Exemplar !) versucht hat.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-216-1719 :happywink:

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3526
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von Rolf » 29. Okt 2020, 09:57

Ich warte auch immer noch auf eine Fortsetzung des Threads hier in diesem Forum, in dem das Forumsmitglied "Nofelet" seit eineinhalb Jahren versucht, den Motor eines Mazda MX-5 in einen Spitfire einzubauen...

Aber mit den 2-Liter-Motoren von Opel ist das wahrscheinlich viel einfacher. Das kann man schnell mal zwischendurch machen... :wink:


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
dyngo
Überflieger
Beiträge: 1718
Registriert: 21. Jan 2011, 17:16

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von dyngo » 29. Okt 2020, 10:18

Es ist möglich, habe schon mehrere mahlen gesehen in UK.
Unten passt das motor perfekt in das rahmen, wie das 4 cylinder.
Gewicht ist weniger als das 6 cylinder, alles alu.
Das wirkliche problehm ist die breite, speziel die auspuff.
Geht schwierig zusammen mit unsere haube.
Wird auch oben nicht schön unter die haube passen wie das 6er.
Danach ruhig fahrverhalten gefragt, oder alles hinten anpassen ..
In TR6 gehts besser.

Benutzeravatar
Dani Senn
Überflieger
Beiträge: 3742
Registriert: 5. Sep 2006, 20:41
Wohnort: CH 5113 Holderbank Ag
Kontaktdaten:

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von Dani Senn » 29. Okt 2020, 19:34

Vergiss den Rover Klumpen, der ist viel zu lahm, wenn schon denn schon Corvette LC1 V8
https://www.youtube.com/watch?v=IhZN6sHJx4c
Bodeblääch Dänu

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9659
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von Andi » 29. Okt 2020, 20:49

Wozu eigendlich.
Mein GT hat 190kmh geschafft aber da hing mir der Stift hinten raus.
Einmal probiert und nie wieder.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 1051
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von greasemonkey » 30. Okt 2020, 09:42

Im Grunde würden mir sogar 130 km/h reichen. Auf der Autobahn fahren macht mitm Spiti keinen Spaß und mehr als 130 auf der Landstraße ist mir zu gefährlich. Ganz nebenbei, Motorleistung ist schön und gut, aber können da das Fahrwerk und die Bremsen noch mithalten?
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3526
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von Rolf » 30. Okt 2020, 10:20

Da hast du völlig recht. Übrigens darf man abseits von Autobahnen usw. nicht 130, sondern maximal sogar nur 100 km/h fahren. Aber egal - wichtig ist für den Fahrspaß nicht die Höchstgeschwindigkeit, sondern der Durchzug. Ist bei Motorrädern auch so.

Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9659
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von Andi » 30. Okt 2020, 12:57

Er sollte genug Saft haben um einen LKW halbwegs zügig überholen zu können.
Obwohl ich mich ab und an erwische das LKWs mich überholen wollen weil ich mal wieder ganz gemütlich mit 80kmh dahingleite.
Kennt ihr das auch?
Sommerabend,Landstraße,schönen Tag gehabt,die Edelstahllautsprecher brummen vor sich hin............
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Jogi, HB
Überflieger
Beiträge: 2876
Registriert: 7. Sep 2006, 10:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von Jogi, HB » 30. Okt 2020, 14:25

V8 Umbau hatte ich auch schon im Blick, mit jemanden aus Hamburg Gesprochen, der seinen GT6MKII mit dem Rover ausgestattet hat. Ein Top Umbau, nur alleine mit dem Motor ist es nicht getan, Getriebe und Hinterachse sollten ebenfalls angepasst werden, das Drehmoment zerlegt Dir alles, was hinter der Kupplung angeschraubt wird. Dieser Aufwand war mir zu groß.

Ich war dann mit dem 6-Ender auch ganz zufrieden, der hatte Leistung in allen Lebenslagen, hing gut am Gas und Überholen war auch nicht das Problem.........nein ich habe den nie ausgefahren, dafür ist der Spitfire nicht gebaut!
powered by danonetunig

Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 1051
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von greasemonkey » 3. Nov 2020, 13:28

Das mit dem Überholtwerden kenne ich zur genüge. Was die max. 130 angeht, sowas fahre ich nicht auf der Landstraße. Ich meinte nur, das würde als erreichbare Höchstgeschwindigkeit genügen. Wenns die Strecke hergibt und ich mir sicher bin nicht geblitzt zu werden können es allerdings schon mal 110 auf der LS werden :D . Mir ging es mehr darum dass die Endgeschwindigkeit im Grunde unerheblich ist.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9659
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von Andi » 3. Nov 2020, 13:32

110 auf der Landstraße :shock:
Bist ja ganz schlimmer Raser :mrgreen:
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3526
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von Rolf » 3. Nov 2020, 18:15

Bis 20 km/h zu viel gibt's auf der Landstraße keine Punkte. Dieses Limit sollte man schon ausnutzen... Und mit dem Spiti reichen mir 120 km/h auf der Landstraße auch gefühlsmäßig aus.

Problematisch ist es oft mit dem Motorrad: 100 km/h sind erlaubt, da eiert einer mit 80 km/h vor mir her, ich will überholen, zucke mal kurz mit der rechten Hand am Gasgriff und sehe dann beim Wiedereinscheren, dass der Tacho zwischen 150 und 160 steht...


Grüße
Rolf
Zuletzt geändert von Rolf am 3. Nov 2020, 23:22, insgesamt 1-mal geändert.
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9659
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Spitfire mit Rover V8 Motor

Beitrag von Andi » 3. Nov 2020, 18:28

Kein Thema,das reicht nicht für das Providerfahrzeug.Zu kurze Meßstrecke.
Nur bei Blitzern mußte aufpassen.Aber solang du vorn kein Schild hast.............
Der Überwachungsverein sagt auch nichts bei flotten Überholmanövern.
Die ziehn dich eher raus wenn du Elefantenrennen machst.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Antworten