1500er aus Wuppertal

Wer schraubt oder restauriert gerade ? Hier kannst Du deine Fortschritte zeigen.
Benutzeravatar
Seadweller
Über - Member
Beiträge: 517
Registriert: 27. Jun 2010, 20:11
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: 1500er aus Wuppertal

Beitragvon Seadweller » 13. Jul 2018, 19:44

Herzlichen Glückwunsch!
Das ist ein schönes Gefühl, gelle?
Ich hab die Lucas Gold mit Akkuspark im GT und keine Probleme.
Besten Gruß
Carsten

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1203
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: 1500er aus Wuppertal

Beitragvon Ansgar » 14. Jul 2018, 08:55

Moin,
Habe die Lucas Gold und Optronic seit Jahren ohne Probleme gefahren, jetzt aber mit Bosch
Ist die Zündung im Stand eingeschaltet wird die Goldige sehr heiß,

gib ihm mal drei kanten mehr oder ABT oder AAQ .......
kenne deine Konviguration nicht.

Kerzenfarbe na ja wurde schon genug darüber geschrieben
winmm
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
markus1979
Super - Member
Beiträge: 377
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: 1500er aus Wuppertal

Beitragvon markus1979 » 14. Jul 2018, 09:13

Herzlchen Glückwunsch, gut sieht er aus :happywink:

Benutzeravatar
wupperfuchs
Super - Member
Beiträge: 261
Registriert: 9. Jan 2014, 10:11
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: 1500er aus Wuppertal

Beitragvon wupperfuchs » 14. Jul 2018, 16:02

Moin,

irgendwie ist immer noch der Wurm drin. Heute noch einmal versucht, eine Probefahrt zu machen. Leider läuft er immer noch so extrem unrund wie gestern nach der Probefahrt. Ich habe mittlerweile die Lumenition Optronic in Verdacht. Der Drehzahlmesser zuckt seit gestern extrem der bekommt ja sein Signal direkt von der Lumenition. Wenn die schon kein einwandfreies Signal liefert, kann ja die Zündung auch nicht gut funktionieren.
Bin kurz davor, mir eine Accuspark zu bestellen, damit wäre auch die Zündanlage komplett neu.
Mit neuer Kappe, Finger, Kontakt und Kondensator komme ich ja schon auf die Hälfte des Preises für eine Accuspark und die Erfahrungen mit dem elektronischen Verteiler scheinen ja nicht die schlechtesten zu sein.

Schon ein wenig frustrierend - jetzt hat sie ihre Zulassung und läuft nicht... :(

Thilo.
Grüße aus dem Bergischen!
Thilo.

Triumph Spitfire 1500, BJ 1979, restauriert von 2015-2018

Benutzeravatar
wupperfuchs
Super - Member
Beiträge: 261
Registriert: 9. Jan 2014, 10:11
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: 1500er aus Wuppertal

Beitragvon wupperfuchs » 17. Jul 2018, 20:36

Mahlzeit,

sodele, dank einer neuen Accuspark Zündung (vielen Dank an Chris für die - wie immer - blitzartige Lieferung), läuft der Spiti nun so gut wie noch nie. Der Leerlauf ist absolut gleichmäßig bei etwa 800 Umdrehungen. So weit runter konnte ich ihn bei der alten Lumenition garnicht drehen. Sicherheitshalber habe ich auch noch eine neue Benzinpumpe eingebaut, da die derzeitige nicht mehr ausreichend Förderleistung brachte.
Nach zwei ausgiebigen Probefahrten kommen jetzt die nächsten Kleinigkeiten: Der Öldruckschalter im T-Stück für die Öldruckanzeige ist etwas undicht. Gefühlt ist dieser aber schon relativ fest im konischen Gewinde. Ich werde wohl mal 2 Lagen Teflonband auf das Gewinde legen.
Und rechts hinten kommt ein minimales Schleifgeräusch, was sich anhört, als würde die Antriebswelle irgendwo am Rahmen schleifen. Die ist aber absolut frei. Mal sehen, wie man das am besten findet.
Sonst fährt er sich aber jetzt erst einmal sehr gut.

Schönen Abend vom Wupperfuchs :)
Grüße aus dem Bergischen!
Thilo.

Triumph Spitfire 1500, BJ 1979, restauriert von 2015-2018

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 2833
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: 1500er aus Wuppertal

Beitragvon Markus Simon » 17. Jul 2018, 22:41

Schleifgeräusch - da würde ich zuerst mal nach der Schutzkappe auf der Antriebswelle schauen , hat die Luft( ca 1mm Spalt) zum Radlagergehäuse ?
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

Benutzeravatar
wupperfuchs
Super - Member
Beiträge: 261
Registriert: 9. Jan 2014, 10:11
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: 1500er aus Wuppertal

Beitragvon wupperfuchs » 17. Jul 2018, 22:57

Danke, Markus, sehr guter Tipp!
Hätte ich auch selber drauf kommen können, zumal ich die auf der rechten Seite höchstpersönlich mit etwas Silikon auf der AW befestigt habe, weil sie nicht selbstständig am Radlagergehäuse blieb. :oops:

Ich schaue morgen mal direkt danach.

Thilo.
Grüße aus dem Bergischen!
Thilo.

Triumph Spitfire 1500, BJ 1979, restauriert von 2015-2018


cron