Zierleisten hinten seitlich montieren

Alles über die schöne Form und deren sicheren Halt sowie Chrom ...
edcv
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 15. Nov 2011, 09:23
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Zierleisten hinten seitlich montieren

Beitragvon edcv » 15. Aug 2019, 14:03

Hallo, vielleicht eine doofe Frage: Ich möchte neue Zierleisten auf den hinteren Kotflügeln montieren und habe gelesen, dass man kleine und große Klemmen dazu braucht. Wie viele brauche ich denn jeweils pro Seite und wo kommen die genau hin (also wohin die großen und wohing die kleinen)? Vielen Dank schonmal...

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 2737
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland
Hat sich bedankt: 907 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Zierleisten hinten seitlich montieren

Beitragvon Rolf » 15. Aug 2019, 14:31

Siehe Bild unten aus dem Katalog von Rimmer.

Pro Seite 2 große und 9 kleine Klammern.
Auf ein paar mehr oder weniger kommt es aber nicht so an. Hauptsache, es hält.
Bau die neuen einfach an den gleichen Stellen wie die alten ein.
Und eigentlich braucht man nicht so viele Klammern neu kaufen. Die gehen ja nicht kaputt. Ich würde mir nur ein paar als Reserve kaufen.

Wieso möchtest du denn neue Zierleisten kaufen? Sind deine schwarz und du möchtest sie glänzend haben? Dann einfach den schwarzen Lack mit feinem Schleifpapier abschleifen und die Leisten mit Autosol polieren. Ist Edelstahl.


Grüße
Rolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Reiner
Über - Member
Beiträge: 949
Registriert: 17. Sep 2006, 21:46
Wohnort: 12305 Berlin
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zierleisten hinten seitlich montieren

Beitragvon Reiner » 15. Aug 2019, 15:06

alternativ in Silikon einbetten. Das wäre aber nur sinnvoll wenn nicht schon Beschädigungen von den alten Klammern da wären. Damit die Schwoche einem nicht auf den Lack läuft, vorher abkleben... :wink:
VG Reiner

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 2737
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland
Hat sich bedankt: 907 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Zierleisten hinten seitlich montieren

Beitragvon Rolf » 15. Aug 2019, 15:54

Ggf. Roststellen am Falz, wo die alten Klammern saßen, entfernen und die neuen Klammern vor dem Verbauen in Fett tauchen.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Jogi, HB
Überflieger
Beiträge: 2635
Registriert: 7. Sep 2006, 10:41
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zierleisten hinten seitlich montieren

Beitragvon Jogi, HB » 15. Aug 2019, 16:28

Reiner hat geschrieben:
15. Aug 2019, 15:06
alternativ in Silikon einbetten. Das wäre aber nur sinnvoll wenn nicht schon Beschädigungen von den alten Klammern da wären. Damit die Schwoche einem nicht auf den Lack läuft, vorher abkleben... :wink:
Bitte kein Silikon, das ist größtenteils so agressiv, dass es den Lack schädigen kann. Nimm einfach Karosserie bzw. Scheibenkleber. Es reichen da auch nur ein paar Tropfen. Ich hatte schon Fahrzeuge hier, die hatten diese Leisten vollflächig damit festgeklebt. Bei der Demontage geht die Leiste dann kaputt (krumm/verbogen), liessen sich NUR mit Heißluft lösen, dadurch wird aber auch der Lack in Mitleidenschaft gezogen!

Ich glaube aber, es geht um die Leisten, welche das Heck umranden. da kummen (soweit ich weiß) große Klammern dran (4 pro Seite?).......oder auch kleben, kurz mit Tape fixieren. Die Blechklammern für die Kotflügelleisten zerkratzen mit ihren "Wiederhaken" den Lack, die Klammern selbst rosten schnell und damit auch die Kotflügel wieder!

Also ich plädiere für Kleben!

Jogi
powered by danonetunig

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8602
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: Zierleisten hinten seitlich montieren

Beitragvon Andi » 15. Aug 2019, 17:18

Ich auch .
Karosseriekleber ist am besten aber das sogenannte Silikon geht auch.
Es ist nur ein Name der die Art prägt.
Die meisten Dichtstoffe dieser Art haben gar keinen Silikonanteil mehr.
Wenns nach Essig richt ist es allerdings das Zeug.
Einfach die beschreibung der Tuben durchlesen.
Oder wenn überstreichbar drauf steht kann man es auch nehmen.
Wer nicht eine ganze Tube anbrechen will,das Zeug gibt es auch in Tuben ähnlich Zahnpasta.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 2737
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland
Hat sich bedankt: 907 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Zierleisten hinten seitlich montieren

Beitragvon Rolf » 15. Aug 2019, 22:35

edcv hatte geschrieben:

"Ich möchte neue Zierleisten auf den hinteren Kotflügeln montieren und habe gelesen, dass man kleine und große Klemmen dazu braucht. Wie viele brauche ich denn jeweils pro Seite"

Deswegen glaube ich bin, dass er die Zierleisten meint, die sich in Fahrtrichtung oben auf den hinteren Kotflügeln befinden. Ansonsten sind ja hinten an den Kotflügeln nur die "Ecken" links und rechts sowie die Zierleisten am Kofferraumdeckel und unterhalb des Nummernschildes.

Karosseriekleber müsste in der Tat gut funktionieren. Damit habe ich schon öfters gute Erfahrungen gemacht. Problem aber in diesem Fall: Die Zierleisten bekommt man, wie schon angesprochen, nie wieder zerstörungsfrei ab...

Ich habe bei meinem Spiti, der Anfang der 90er Jahre mal neu lackiert wurde, in diesem Jahr erstmals wieder diese Zierleisten abgezogen. Hatte auch das Schlimmste befürchtet, aber da war absolut kein Rost drunter und auch die Klammern sahen noch prima aus. Vielleicht lag das an dem Lackierer, der das damals gemacht hatte - möglicherweise sieht das manchmal wirklich schlimm unter dem Leisten aus... Bei mir habe ich dann nur alles gereinigt (abgebürstet), eingefettet und wieder zusammengebaut.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

edcv
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 15. Nov 2011, 09:23
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zierleisten hinten seitlich montieren

Beitragvon edcv » 16. Aug 2019, 12:41

Vielen Dank für Eure Tipps. Ich denke, ich werde Karosseriekleber nehmen und den dann punktuell verwenden. Der Wagen wurde gerade erst neu lackiert, ich will mir den schützenden Lack nicht mit den Klammern versauen, sonst gammelt es dann im Verborgenen.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 2737
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland
Hat sich bedankt: 907 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Zierleisten hinten seitlich montieren

Beitragvon Rolf » 16. Aug 2019, 14:28

Ja, Karosseriekleber punktuell müsste auch halten.

Es kann aber sein, dass die Leisten insbesondere vorne in der Biegung bei der B-Säule auf Spannung montiert werden müssen. Bei meinen war das so. Dann wird es mit Karosseriekleber nicht funktionieren bzw. dann müssen die Leisten dort fixiert werden, bis der Kleber getrocknet ist. Sonst springen sie von selbst vom Karosseriefalz runter.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8602
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: Zierleisten hinten seitlich montieren

Beitragvon Andi » 16. Aug 2019, 15:29

Streifen Klebeband über Nacht und gut ist es.
Punktuell is klar und zum demontieren reicht ein Heißluftfön.Der wirkt Wunder.
Die Karosseriedichtmasse wird ja bis heute in modernen Fahrzeugen eingesetzt und wenn man zb ein Seitenteil tauschen muß muß man auch mit dem Fön erst Radläufe und C-Säule erwärmen ums abzubekommen.Ist nicht mehr alles geschweißt heutzutage.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.