Öldrucknehmer Schraube abgerissen

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
Benutzeravatar
LeylandsVictim
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 8. Jun 2018, 15:44
Wohnort: Grenzach-Wyhlen

Öldrucknehmer Schraube abgerissen

Beitragvon LeylandsVictim » 14. Jun 2018, 19:46

Schönen guten Tach,

ich habe mal eine Harte Nuss für Euch - hoffentlich hat jemand einen genialen Einfall.
Wie gesagt - die Schraube ist abgerissen (ja, ich habe das Ding da so reingeknallt, ich bereue schon ganz dolle).

Kein Problem dachte ich mir, is ja nur Messing, bohr´ste raus und wenn Du Glück hast, löst sich ja das Gewinde auf den letzten Metern. Gedacht, getan, langsam die Bohrer grösser gemacht - und das Mistding hat immer noch bombenfest gesessen. (war die einzige Möglichkeit - der Versuch in das Loch ein Bit reinhauen und rausdrehen hat nicht funktioniert. Nur ist jetzt eine neue Ratsche ist fällig - war eh billiges Zeug)
OK, dann mit Körner und Hammer vorsichtig die Messing Reste aus dem Gewinde runtergedängelt - soweit so gut. Das Gewinde ist anscheinend noch in Ordnung - eigentlich müsste man wieder zusammbauen können.

Aber, jetzt hängen wahrsheinlich jede Menge Späne im Ölkanal & grössere Stücke vom dängeln. Da das Öl am Drucknehmer ja Richtung Zylinder geht mach ich mir Sorgen, daß das Kratzer geben könnte...

Gibt es eine Möglichkeit den Ölkanal zu spülen? Es gib da weiter rechts an dem Ölkanal zwei weitere Schrauben, die eventuell was mit dem Ölkanal zu tun haben könnte - bevor ich die aufmache, frag ich mal lieber. Oder spezial Pfeifenreiniger? Jeder Vorschlag ist willkommen.

Hoffentlich fällt Euch was ein (brauche jetzt erst mal ein Bier)

Grüsse Thomas
Nach ganz fest kommt ganz lose...

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1121
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Öldrucknehmer Schraube abgerissen

Beitragvon Ansgar » 14. Jun 2018, 20:48

Du bist am Gewinde vom Oldruckschalter unterhalb Zündverteiler ?
Fett, Staubsauger und Bremsenreiniger,
Verschluss Stopfen der Öl-Galerie links und rechts neben Öldruck Schalter ausbauen,
Zündspule abklemmen.
Direkt Plus auf Anlasser geben, erst kommt das Öl aus den beiden Verschluss Stopfen neben
Öldruckschalter , dann aus der Bohrung Öldruckschalter,
Sind Metallspäne vorhanden ein Magnet zur Hilfe nehmen,
Gewinde eventuell Nachschneiden, Fett am Gewindebohrer nicht vergessen
Keinen Konischen Öldruckschalter verwenden
Der vom VW Polo M10x1 passt (0.3 bar)

Und wenn alles schief gegangen ist Motor überholen.

Habe kürzlich auch ein abgerissenen Öldruck Schalter gehabt und der Rest steckte im Block.
Bei diesem Motor ging alles gut.
Viel Erfolg
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Thomas-D
Super - Member
Beiträge: 316
Registriert: 20. Jun 2013, 10:49
Wohnort: St.Ingbert
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Öldrucknehmer Schraube abgerissen

Beitragvon Thomas-D » 15. Jun 2018, 06:54

Zu spät,
aber besser nicht ausbohren, da geht meist immer noch etwas von den Gewindeflanken kaputt...

Am besten mit einem Gewindeausdrehsatz (Mit Schlagbolzen oder Linksausdrehsatz) rausdrehen.
Geht gerade mit "Schrauben" die eine (Öl-) Bohrung haben am besten. Da muss
nähmlich kein Loch gebohrt werden :D

Gruß

GEDORE Schraubenausdreher-Satz
Triumph Herald Convertible, Bj65 mit 1500 Spiti Motor

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7140
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Öldrucknehmer Schraube abgerissen

Beitragvon Andi » 15. Jun 2018, 11:34

Seh ich anders,mir ist so ein Linksausdreher abgebrochen.Gehärtetes Material.Dann geht garnix mehr.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
LeylandsVictim
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 8. Jun 2018, 15:44
Wohnort: Grenzach-Wyhlen

Re: Öldrucknehmer Schraube abgerissen

Beitragvon LeylandsVictim » 16. Jun 2018, 16:11

Dank für die schnellen Antworten,

ich werde mal den Vorschlag mit der letzten Ölung versuchen. Ölwanne, Ölpumpe und was weiss ich noch sind schon alles runder und muss noch mal dran gebaut werden, bevor ich die Sache mit dem Öl mache.

W.g. Linkesausdreher - nachdem ich mit der "Bit" Variante die Ratsche geschrottet hatte, war ich überzeugt, das Ding sitzt knallfest, und eine guten Chance auf einen Hartmetallkern in Messing fand ich auch nicht richtig Klassse :LLLLOL:

Melde mich dann später noch mal - Daumen halten.
Grüsse
Thomas