Steckachsen-Verständnisfrage

Alles rund um die hohe Kunst der Schaltakrobatik sowie Instandsetzung der Getriebeeinheit und Achsen
Antworten
Benutzeravatar
Petrol Lizzard
Member
Beiträge: 85
Registriert: 16. Apr 2014, 10:23
Wohnort: Melk
Kontaktdaten:

Steckachsen-Verständnisfrage

Beitrag von Petrol Lizzard »

Servus liebes Forum, ich hab beim zusammenbauen der Hinterachsen festgestellt dass die linke Steckachse ein Axial-Spiel von gut 4mm hat.Hab beide Steckachsen ausgebaut und festgestellt dass ein Kugellager ganz leicht und ohne Abzieher von der Welle runterging und das andere Lager schön fest auf der Welle saß und nur mit Abzieher runter ging. Hab dann den Lagersitz auf den Steckachsen gemessen… Welle 1: Lagersitz 22,23mm Lagersitz Welle 2: 22,21mm…. So jetzt meine Frage: kann ich davon ausgehen dass die Welle mit der geringeren Abmessung auf den Schrott kann weil die eingelaufen ist…? herzlichen Dank für eure wertvolle Hilfe!
Petrol Lizard
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3663
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Steckachsen-Verständnisfrage

Beitrag von marc »

Axialspiel kann eigentlich nur entstehen, wenn Du den Sprengring vergessen hast. Die Welle kann nicht einlaufen.
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
Petrol Lizzard
Member
Beiträge: 85
Registriert: 16. Apr 2014, 10:23
Wohnort: Melk
Kontaktdaten:

Re: Steckachsen-Verständnisfrage

Beitrag von Petrol Lizzard »

Danke Mark…. Sprengring ist drauf… das Lager lässt sich dennoch ein paar Millimeter (Korrektur : es sind nicht 4mm wie geschrieben sondern nur ca 1,5mm) auf der Welle mit etwas Kraft hin und her bewegen… hab auch die Lager gemessen…sind auf beiden Wellen gleich… was aber schon auffällig ist …zwischen Sprengring und Lager ist auf beiden Wellen ein kleiner Spalt… vielleicht sind Lager in der falschen Höhe verbaut? Ich mach mal ein Vorher -Nacherfoto und stells morgen ein…Lg
Petrol Lizard
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3663
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Steckachsen-Verständnisfrage

Beitrag von marc »

Oder die Lager haben die falsche Dicke. Hast Du an die Ausgleichsscheiben (20) gedacht?
Screenshot_20240205_213409_OneDrive.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
Petrol Lizzard
Member
Beiträge: 85
Registriert: 16. Apr 2014, 10:23
Wohnort: Melk
Kontaktdaten:

Re: Steckachsen-Verständnisfrage

Beitrag von Petrol Lizzard »

Hallo Marc... Danke für den Hinweis... Ausgleichsscheiben sind sicher auch ein Thema... hab ich im Fokus... Hauptproblem ist dass das Kugellager nicht bombenfest auf der Welle sitzt... ich werd mal neue Lager ausprobieren weil ich ja nicht weiß was vor meiner Zeit damit passiert ist... ob wirklich die richtigen Lager verbaut wurden... Kann es echts ein dass ein Unterschied von 2 / 100stl den Unterschied macht?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Petrol Lizard
Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3702
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Steckachsen-Verständnisfrage

Beitrag von Markus Simon »

hast den richtigen Deckel (14) ...da gibts unterschiedliche !
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3663
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Steckachsen-Verständnisfrage

Beitrag von marc »

Nein 2, Hundertstel sind nicht kriegsentscheidend, das streut alles, manchmal fallen die Lager fast von der Welle, manchmal sitzen sie bombenfest, n. Es gibt auch Toleranzen bei den Lagern. Zur Not mit Schraubensicherung festkleben oder den Sitz aufkörnen. Auf keinen Fall darf bei der Demontage der Deckel verbogen werden, dann leckt immer der Simmering. Aber Axialspiel darf die Steckachse nicht haben.
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
Petrol Lizzard
Member
Beiträge: 85
Registriert: 16. Apr 2014, 10:23
Wohnort: Melk
Kontaktdaten:

Re: Steckachsen-Verständnisfrage

Beitrag von Petrol Lizzard »

Servus… ich hab mir mal so richtig Zeit genommen und nochmals alles in Ruhe durchgemessen. Welle1 Lagersitz oben(beim Sprengring) 22,30mm und Welle2 Lagersitz oben 22,23 mm somit ist definitiv die Welle fürn Schrott… mir ist auch bei guten Licht eine rosa/bläuliche Verfärbung an der Welle aufgefallen… das bedeutet das Teil ist irgendwann mal so richtig heiß gelaufen… :shock:
Petrol Lizard
Antworten