Wechsel des Kabelbaumes

Von wegen elektrische Dunkelheit! Hier bitte alles zum Thema elektrische Anlage
Benutzeravatar
spessartspiti
Member
Beiträge: 55
Registriert: 19. Dez 2013, 13:12
Wohnort: Lohr am Main

Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von spessartspiti »

Hallo zusammen,

mein Original-Kabelbaum zerbröselt zunehmend. Ich kann kaum die (hellen) Farbkombinationen voneinander erkennen und einen kleinen Schmorschaden, ausgehend vom alten Warnblinkschalter, habe ich auch schon überstanden.

Frage:
Wie kompliziert ist es, bei einem „normal“ ausgerüstetem und vollständig aufgebautem Wagen den Kabelbaum zu wechseln?
Ist es ggf. möglich, nur den „vorderen“ Teil des Kabelbaumes bis zum Strang, der zum hinteren Wagenteil führt, zu wechseln?
Was muss ich im schlimmsten Fall im Wageninneren ausbauen? Käme ich eigentlich überall dran?

Schon mal vielen Dank vorab! :happywink:

Pedro
Spitfire 1500, Bj. 1979, LHD
...und immer ausreichend Öl in der Wanne!
Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 4540
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von Brüchi »

Hi Pedro

Schwierig oder nicht? Das kommt darauf an, wie fit Du bei "Elektrik" bist?
Nur den vorderen teil zu erneuern ist möglich dank Steckverbindung. Ist aber eigentlich unsinnig....wenn, dann gleich komplett ersetzen.

Abbauen musst Du auf jeden Fall einige bis alle Instrumente im Armaturenbrett. Dazu die beiden Handschuhfächer. Bei hinteren teil muss der linke Sitz mit Sitzschiene und ggf der Bodenteppich weg. Dazu hinten die Verkleidungen.
Auf unserer Webseite ( vom 1.SCD) hat es tolle , farbige Stromlaufpläne. Wenn Du sowas lesen kannst, sollte es keine Probleme geben.
....little car, big fun...
Stö
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 23. Nov 2023, 23:04
Wohnort: Berlin

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von Stö »

Hallo zusammen,
ich hab das als Elektro-Dummy (zugegeben mit freundschaftlicher Hilfe) auch sehr gut hinbekommen und ich rate auch, den gesamten Kabelbaum samt Relais und Sicherungshalter usw. zu erneuern.
Vor allen Dingen, wenn Du (wie Du geschrieben hattest) den Spiti ggf. nackelig machst. Da kannst Du sehr schön einen Teilabschnitt nacheinander erneuern. Das war bei meinem, auf Grund der Restaurierung nackten Spit, natürlich einfacher.
Selbstverständlich ist, das Du den für das Baujahr korrekten Kabelbaum kaufst.
Grüße aus Berlin
Stö
Stö - der mit dem Spiti tanzt :happywink:
Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 5447
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von Rolf »

Ich würde dazu auf jeden Fall das Armaturenbrett komplett ausbauen, dazu natürlich auch das Lenkrad, die Mittelkonsole und die beiden Handschuhfächer. Das Verkabeln der Elektrik unter dem Armaturenbrett ist übrigens eine ganz fürchterliche Arbeit; am besten geeignet für "Schlangenmenschen"...

Bei der Gelegenheit is es sinnvoll, auch gleich auf einen modernen Sicherungskasten umzurüsten.

Grüße
Rolf
BMW 328 Ci (2000) - Suzuki SV 1000 S (2004) - Triumph Spitfire 1500 (1975) - Yamaha SRX 600 (1988) - Yamaha XJ 900 N (1986)
Benutzeravatar
spessartspiti
Member
Beiträge: 55
Registriert: 19. Dez 2013, 13:12
Wohnort: Lohr am Main

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von spessartspiti »

@Brüchi
ich schätze mich als interessierten Laien ohne zwei linke Hände ein. Ein solides elektrisches Grundwissen würde ich mir schon attestieren. Fahrlicht/Fernlicht über Relais geschaltet, gesteuert über die ursprüngliche Leitung des Lichtschalters sowie einen gesteuerten Lüfter einzubauen waren keine Hindernisse.

Genau diese Dinge würde ich gerne wieder im neuen Kabelbaum realisieren und da habe ich Bedenken bei einem fertig konfektionierten Kabelbaum es einbinden zu können. Andererseits habe ich großen Respekt vor dem Neuaufbau eines Kabelbaumes.

Hat jemand eine übersichtliche „Verästelungsgrafik“ des Original-Kabelbaumes (1500er, 1979 Bj., FH1155097L ) mit entsprechenden Längen- und Kabel-Durchschnittsangaben? Die Farbcodes lassen sich aus dem Schaltplan entnehmen?

@ Rolf
Einen neuen Sicherungskasten würde ich schon realisieren wollen. Was wäre eine vernünftige Aufteilung der abzusichernden Verbraucher?

@ Stö
Meine Frau hat mir mal zum Geburtstag einen schönen Schaltplan aufgezogen auf einer Grundplatte aus Kunststoff geschenkt. Hängt in meiner Garage, nicht zur zur Zierde (!)
IMG_7963.jpeg
Grüße
Pedro
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Spitfire 1500, Bj. 1979, LHD
...und immer ausreichend Öl in der Wanne!
Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 5447
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von Rolf »

Zu verbesserten Sicherungskästen gibt's hier im Forum zahlreiche Beiträge. Am wichtigsten ist wohl die 4. Sicherung für die Scheinwerfer. Die anderen Verbraucher ziehen ja alle nicht viel Strom. Wenn du einen E-Lüfter hast, könntest du für den auch noch eine Sicherung im Sicherungskasten vorsehen. Das wäre dann die Nummer 5. Vielleicht noch eine 6. Sicherung fürs Radio?

Hier gibt's ein paar interessante Tabellen zu Kabelquerschnitten und Sicherungen:

https://14qm.de/wohnmobil-wissen/kabelquerschnitt/

Eine Sicherung mit mehr als 15 A braucht man im Spitfire wohl also nicht.


Grüße
Rolf
BMW 328 Ci (2000) - Suzuki SV 1000 S (2004) - Triumph Spitfire 1500 (1975) - Yamaha SRX 600 (1988) - Yamaha XJ 900 N (1986)
Stö
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 23. Nov 2023, 23:04
Wohnort: Berlin

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von Stö »

Hallo nochmal,
Dein Garagenschaltplan ist ja super.👍 Ne tolle Idee und die Äuglein freuen sich. Wie hat sie das denn umgesetzt?
Und… da hast Du ja schon beste Voraussetzungen.
Meinen neuen Kabelbaum hatte ich vor ca. 10 Jahren verlegt (mit neuem originalen Sicherungskaste🥹), das Restaurierungsprojekt aber wegen anderer Projekte erstmal auf Eis gelegt. Jetzt geht s weiter und durch Euch inspiriert werde ich wohl auch einen neuen und größeren Sicherungskasten verbauen 😉👍
Noch komme ich nämlich überall gut ran😉 (s. Foto).
Gruß Stö
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stö - der mit dem Spiti tanzt :happywink:
Benutzeravatar
spessartspiti
Member
Beiträge: 55
Registriert: 19. Dez 2013, 13:12
Wohnort: Lohr am Main

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von spessartspiti »

@ Stö

Bei uns hat es eine lokale Werbegrafik-Firma gemacht, die z.B. auch Werbeschriftzüge für Fahrzeuge macht.

@ Alle
Vielen Dank für Eure Kommentare und Beiträge :happywink:

Vor allem habe ich Bedenken, meine 72jährige Wirbelsäule unters Armaturenbrett zwängen zu müssen.

Grüße
Pedro
Spitfire 1500, Bj. 1979, LHD
...und immer ausreichend Öl in der Wanne!
Stö
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 23. Nov 2023, 23:04
Wohnort: Berlin

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von Stö »

Hi nochmal Pedro,
Danke für den Tipp mit der Werbegrafikfirma :wink: :top:
Mit „72“ hast Du glatte 10 Jahre mehr auf dem Rundenzähler wie ich :wink:
Stimmt, man ist dann halt nicht mehr so gelenkig. Ich hatte den Vorteil einer leergeräumten Karrosse, hab mir ne alte dünne Matratze in s Auto gelegt und Kopf über unter Armaturenbrett gepfriemelt. :D
…und man ist vernünftiger und vorsichtiger geworden: Heute würde ich nicht mehr auf dem Boden liegend, unter dem auf Rampen stehenden Spit, 20 cm über meinem Kopf die Flex tanzen lassen :shock: :wink:
Viel Erfolg und Geduld
Grüße. Stö
Stö - der mit dem Spiti tanzt :happywink:
Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 11218
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von Andi »

Runterladen,im Copishop vergrößern und einlaminieren lassen und an die Wand hängen.
Das kostet einstellig und geht ruckzuck.
Ich hab sogar noch die englischen Begriffe ins deutsche übersetzt.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.
Stö
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 23. Nov 2023, 23:04
Wohnort: Berlin

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von Stö »

Hallo Andi,
Ok, so geht s natürlich auch :wink: :top:
Mal sehen, für welche Variante die bester aller Ehefrauen sich als Geschenk für mich entscheidet :mrgreen:
Grüße Stö
Stö - der mit dem Spiti tanzt :happywink:
Schorse
Super - Member
Beiträge: 232
Registriert: 23. Okt 2006, 15:34
Wohnort: Bremen- mal wieder

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von Schorse »

Jogi hatte sowas mal. Und einlaminierte Wartungspläne. War für relativ kleines Geld. Musst du ihn mal antickern….. :happywink:
Ein Dach - wer braucht ein Dach??
Stö
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 23. Nov 2023, 23:04
Wohnort: Berlin

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von Stö »

Hallo Schorse,
vielen Dank für den Tipp :top:
Grüße
Stö
Stö - der mit dem Spiti tanzt :happywink:
Stö
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 23. Nov 2023, 23:04
Wohnort: Berlin

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von Stö »

Und nochmal ne Frage an alle,
ich habe mich gebessert und hier mal die Suchfunktion wegen der moderneren und größeren Sicherungskästen bemüht :mrgreen: .
Leider sind alle Beiträge diesbezüglich schon älter und die Herstellerfirma ITM in Essen konnte ich auch nicht finden.
Hat vielleicht jemand einen Tipp bezüglich einer aktuellen Bezugsquelle. Vielleicht gibt s ja inzwischen auch nur noch Kästen für Flachsicherungen.
Vielen Dank vorab.
Gruß
Stö
Stö - der mit dem Spiti tanzt :happywink:
Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 2211
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Wechsel des Kabelbaumes

Beitrag von greasemonkey »

Ohne hier jemandem widersprechen zu wollen muss ich sagen dass es eigentlich nicht nötig ist einen DERARTIGEN Aufwand zu veranstalten um einen neuen Kabelbaum einzubauen. Selbst herstellen und einen anderen Sicherungskasten einbauen??? - Ist absolut nicht notwendig und eine komplizierte und teure Fleissarbeit. Es fahren noch immer die meißten Spitfire problemlos ohne irgendwelche angeblich lebenswichtigen Verbesserungen am Kabelbaum durch die Gegend. Ich würde mir an Deiner Stelle einen guten neu gemachten Kabelbaum kaufen. Ich hatte meinen damals bei autosparks.co.uk gekauft und war angenehm überrascht. Alle Leitungen waren in richtiger Farbe Länge und Dicke, der Strang war gut umwickelt, die Abzweige stimmten genau und die Stecker passten. MOSS Europe hat ebenfalls welche im Angebot wenn man sich das Drama mit UK und Zoll ersparen will. Relais für Hupe und Licht kann man machen ist aber auch nicht überlebenswichtig. Solche Dinge kann man aber auch in einen bestehenden neuen Kabelbaum nachrüsten bevor man ihn einbaut.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960
Antworten