Masseband Motor an Karosserie

Von wegen elektrische Dunkelheit! Hier bitte alles zum Thema elektrische Anlage
Antworten
freydavid97@web.de
Member
Beiträge: 95
Registriert: 4. Nov 2018, 14:55
Wohnort: Ingolstadt

Masseband Motor an Karosserie

Beitrag von freydavid97@web.de » 11. Sep 2020, 16:54

Guten Tag,

Habe ein neues Masseband für Motor an Karosserie bei Limora gekauft. Ist stolze 23cm lang und ich kann mir nicht vorstellen dass ich damit irgendwo an die Karosserie komme..

Wo ist denn das dicke Masseband genau befestigt? An der Kupplungsglocke weiß ich, aber das andere Ende?

Gruß David

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3174
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Masseband Motor an Karosserie

Beitrag von Rolf » 11. Sep 2020, 18:00

Bei mir ist die Befestigung des kurzen Massebandes seitlich am Batteriekasten vorgesehen.

Das andere Ende der beiden Massebänder? Natürlich am Minuspol der Batterie - wo sonst? 😉


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

freydavid97@web.de
Member
Beiträge: 95
Registriert: 4. Nov 2018, 14:55
Wohnort: Ingolstadt

Re: Masseband Motor an Karosserie

Beitrag von freydavid97@web.de » 11. Sep 2020, 21:16

Danke für die Antwort.
Vom Minuspol der Batterie gehen bei mir 2 Kabel weg.
Eines zur Befestigungsschraube vom Wischermotor und eines an das Knotenblech
vom Batteriekasten.

Aber wo bekommt der Motor (Anlasser, Lima, Verteiler etc.) seine Masse ?
Bei mir war da bis jetzt keine Masseleitung.

Ich habe mir überlegt, selbst eine Masseleitung zu basteln. 16 mm2 sollten ja reichen oder?

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3174
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Masseband Motor an Karosserie

Beitrag von Rolf » 11. Sep 2020, 22:02

Mein Spiti ist ein Rechtslenker. Deswegen befindet sich neben der Batterie kein Scheibenwischermotor. Daher wird das kurze Band außen am Batteriekasten befestigt.

Das lange Band läuft durch den Batteriekasten und dann über die "Ablage" auf der Spritzwand (wo sich der Wischwasserbehälter befindet) runter zur Kupplungsglocke.

Das kurze Masseband ist bei mir kein Kabel, sondern besteht aus unisoliertem flachem, etwa 3 cm breitem Metallgeflecht.

Das lange Masseband ist bei mir ein unisoliertes Kabel von geschätzt 8 mm Durchmesser. Ob das original ist, weiß ich aber nicht. Im Vergleich kommen mir daher aber 16 mm2 etwas wenig vor:

16 mm2 : 3,14 = ungefähr 5 mm2
Wurzel aus 5 mm2 = ungefähr 2, 25 mm
2,25 mm x 2 = 4,5 mm

4,5 mm Durchmesser sind jedenfalls deutlich weniger als bei meinem Massekabel.

Ich habe auch schon mal vergessen, als ich den Motor mal ausgebaut hatte, hinterher das lange Masseband wieder zu befestigen. Bin so monatelang rumgefahren - ohne Auswirkungen. Geht also wohl auch ohne.

Grüße
Rolf




Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

freydavid97@web.de
Member
Beiträge: 95
Registriert: 4. Nov 2018, 14:55
Wohnort: Ingolstadt

Re: Masseband Motor an Karosserie

Beitrag von freydavid97@web.de » 11. Sep 2020, 22:25

Achso, dann ist das möglicherweise etwas anders als bei meinem Linkslenker.
Ich weiß nur gerade nicht ob es das lange Masseband zur Kupplungsglocke irgendwo zu kaufen gibt.

Meiner hatte beim Vorbesitzer wahrscheinlich 20 Jahre kein Masseband dran. Wo da der Strom wohl durchgeflossen ist :D

Über die Dimensionieren muss ich mir nochmal Gedanken machen, aber denke mit der Fahrzeugleitung im richtigen Querschnitt sollte funktionieren, dann kann ich die länge selbst bestimmen :wink:

Gruß David

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3174
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Masseband Motor an Karosserie

Beitrag von Rolf » 11. Sep 2020, 22:34

Zu kaufen gibt es alles....


Grüße
Rolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
oldman
Überflieger
Beiträge: 1155
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: Saarland - preußischer Teil

Re: Masseband Motor an Karosserie

Beitrag von oldman » 11. Sep 2020, 23:07

@freydavid97@web.de...

Masseband...

...orignal beim 1500er LHD wurde das Masseband vom Soleonid zur Getriebeglocke verlegt.

Du kannst auch das Masseband über eines der Halterung des Motorblocks (Gummisilent) legen und somit die "Masse" brücken.

Im Prinzip ist es egal, wo Du die Verbindung zwischen Motor und Karosserie/Rahmen herstellt - wichtig ist, dass Du die sie herstellst.

Im anderen Fall holt sich der Motor seine "Masse" über "dünne" Verbindungen, zwischen Motor und Karosserie,

Das sind im Normalfall dann beim 1500er nur der Gaszug, Tachowelle und sonst nichts und was dann für ein Strom fließt, wenn der Anlasser dreht kannst Du Dir ja denken.

Es ist so mancher Spitfre deswegen abgebrannt.

Am Besten ist es sogar zwei Massebänder an verschiedenen Stellen zwischen Motot und Karosserie zu verlegen - dann bist Du auf der "sicheren Seiten".

Gruss vom alten alten Mann
Mein Triumph ist es immer einen zu haben...

...es gibt nichts schöneres als einen GT6 zu fahren.... 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿🇬🇧

Benutzeravatar
greasemonkey
Über - Member
Beiträge: 864
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Masseband Motor an Karosserie

Beitrag von greasemonkey » 14. Sep 2020, 10:00

Meine Masseleitung hab ich aus einem ausrangierten Starthilfekabel (400A) gebaut da mir die alte Masseleitung zu vergammelt und zu dünn aussah. Die massivsten Ringösen verlötet die zu finden waren. Habe das Teil möglichst kurz gehalten und oben an der Getriebeglocke angeschraubt.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Antworten