Tankgeber reparieren?

Von wegen elektrische Dunkelheit! Hier bitte alles zum Thema elektrische Anlage
Benutzeravatar
lendl
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 5. Sep 2016, 18:41

Tankgeber reparieren?

Beitragvon lendl » 2. Sep 2018, 18:44

Hallo,

meine Tankanzeige zeigt immer voll an, daher habe ich mal den Widerstand am Geber gemessen: 0 Ohm

Ich gehe mal davon aus, dass das Teil kaputt ist.
Meine Frage ist daher: kann man den Geber reparieren? Hat das schon mal jemand gemacht, bzw. hatte jemand das gleiche Problem?
Oder ist es sinnvoller gleich einen neuen Geber zu kaufen und die gewonnene Zeit mit Spitfire fahren zu verbringen?

Vielen Dank!

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2340
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Tankgeber reparieren?

Beitragvon 14Vorbesitzer » 3. Sep 2018, 09:33

lendl hat geschrieben:
2. Sep 2018, 18:44
Hallo,

meine Tankanzeige zeigt immer voll an, daher habe ich mal den Widerstand am Geber gemessen: 0 Ohm

Ich gehe mal davon aus, dass das Teil kaputt ist.
Meine Frage ist daher: kann man den Geber reparieren? Hat das schon mal jemand gemacht, bzw. hatte jemand das gleiche Problem?
Oder ist es sinnvoller gleich einen neuen Geber zu kaufen und die gewonnene Zeit mit Spitfire fahren zu verbringen?

Vielen Dank!
... mal ausbauen und gucken ob er in voll Position mechanisch fest hängt? Könnte man ja versuchen mit entrosten bzw. Kriechöl zu heilen...

LG Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
frost
Super - Member
Beiträge: 421
Registriert: 13. Apr 2015, 07:27
Wohnort: Kufstein / Tirol
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Tankgeber reparieren?

Beitragvon frost » 3. Sep 2018, 09:41

Hallo!

zumindest beim GT6 ist das Gehäuse vom Tankgeber verpresst. Das zu öffnen geht vielleicht irgendwie wenn man große Lust drauf hat. Hatte ich nicht... :-)
Das Schwimmergestänge am Gehäuse hat eine Schraube. Da kann man vermutlich mechanisch was machen falls er hängt.

Wenn du dir einen neuen kaufst, vergleiche das Gestänge vom Schwimmer. Mein Neuer war minimal anders gebogen. Hat dann immer 1/4 zu wenig angezeigt. Konnte man aber leicht nachbiegen. Also am besten volltanken um einen Referenzwert zu haben.

lg,
Ferdinand
GT6 MK3 1972

Benutzeravatar
lendl
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 5. Sep 2016, 18:41

Re: Tankgeber reparieren?

Beitragvon lendl » 3. Sep 2018, 11:56

Ok, das hört sich so an, als ob ich mir lieber gleich einen neuen kaufe, falls er nicht wirklich in der "Voll"-Stellung festhängt.
Könnt Ihr mir sagen wie leer der Tank zum Ausbau sein muss?
Reicht halb voll oder viertel voll?
Danke!

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5458
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: Tankgeber reparieren?

Beitragvon MKIII » 3. Sep 2018, 12:06

lendl hat geschrieben:
3. Sep 2018, 11:56
Ok, das hört sich so an, als ob ich mir lieber gleich einen neuen kaufe, falls er nicht wirklich in der "Voll"-Stellung festhängt.
Könnt Ihr mir sagen wie leer der Tank zum Ausbau sein muss?
Reicht halb voll oder viertel voll?
Danke!
Da er ja in der voll "Stellung" fest hängt :wink: was würde dir da die Antwort nützen?
Da der Geber (wie man am Tank sehen kann) im oberen drittel befestigt ist reicht es wenn der Tank halb leer ist, halb voll geht aber auch :happywink:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
frost
Super - Member
Beiträge: 421
Registriert: 13. Apr 2015, 07:27
Wohnort: Kufstein / Tirol
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Tankgeber reparieren?

Beitragvon frost » 3. Sep 2018, 12:13

kann man beim Spitfire nicht sogar von oben in den Tank schauen? Mit einer Taschenlampe in den Stutzen oder so...
Da habens die Gt6er angenehmer. bei vollem Tank den Sender raus :-)
GT6 MK3 1972

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8656
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 403 Mal

Re: Tankgeber reparieren?

Beitragvon Andi » 3. Sep 2018, 12:27

Kannst durch den Einfüllstutzen den Geber nicht sehen.
Halb voll?Du kannst doch die Platte sehen,der spritstand sollte darunter liegen.
Ich würd da eher fast leer fahren.Und ohne Kippe im Maul arbeiten(hab ich schon erlebt)
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
greasemonkey
Super - Member
Beiträge: 497
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Tankgeber reparieren?

Beitragvon greasemonkey » 3. Sep 2018, 14:31

Also was reparaturfreundlichkeit angeht sollte das Ding recht gut sein soviel ich mich erinnere. Vermutlich hängt aber nur das Gestänge vom Schwimmer. Vorsichtig ein paar mal per Hand über die schwergängige Stelle bewegen und das sollte es gewesen sein. Den Verschluss machst am beßten mit nem angesetzten Schraubendreher und einem leichten Schlag auf und zu.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
lendl
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 5. Sep 2016, 18:41

Re: Tankgeber reparieren?

Beitragvon lendl » 4. Sep 2018, 17:47

Super, vielen Dank für Eure Hilfe!