Zappenduster....

Von wegen elektrische Dunkelheit! Hier bitte alles zum Thema elektrische Anlage
Benutzeravatar
CPaddy
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 27. Mai 2016, 16:09
Wohnort: Bad Soden/Ts.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Zappenduster....

Beitragvon CPaddy » 7. Sep 2019, 21:12

....war's auf einmal!

Hallo zusammen,
habe gestern das schöne Wetter genutzt und eine kleine Rundfahrt in den Abend gestartet. Soweit alles gut - Auto lief, alles Elektrische auch. 10km vor Schluss fiel dann auf einmal die komplette Beleuchtung aus: Scheinwerfer, Standlicht, Rücklichter, Instrumentenbeleuchtung, Warnblinker - alles weg und ging auch nicht mehr an :cry: Blinker links & rechts gingen noch, Drehzahlmesser, Tank- und Temperaturanzeige auch. Also mit Blinker links und Fuß leicht auf der Bremse (um wenigstens ein Licht nach hinten zu haben) nach Hause geschlichen. So ein Scheiss, echt.... :Andi:
In der Garage waren dann noch seltsame Effekte vorhanden: wenn ich bei Zündung an den Warnblinker eingeschaltet habe ging die grüne Oil-Pressure Lampe aus.... Hä ?? :?: :?: :?:

Hat jemand sowas auch schon mal gehabt??

Um die Ursache einzugrenzen hab ich zu Hause den Stromlauplan gezückt und bin mit Volt- und Ohmmeter auf die Suche gegangen.
Ergebnisse
Spannungsversorgung zum Lichtschalter (braun am Lichtschalter, bei Zündung aus) geprüft:
- braun am Lichtschalter abgezogen, Spannung braun gegen Masse: 0V (sollten da nicht 12V anliegen?)
- braun am Lichtschalter abgezogen, Spannung braun gegen Batterie-Plus: 12V (???? sollte da nicht 0V liegen ???)
- braun am Lichtschalter abgezogen, Widerstand braun zu unterer Sicherung: 0 Ohm (also kein Kabelbruch)
- braun am Lichtschalter abgezogen, Widerstand braun gegen Masse = unendlich (also kein Kurzschluss auf Masse)
Beleuchtung nach mittlerer Sicherung
- braun am Lichtschalter abgezogen, mit einem Kabel von Batterie-Plus direkt an die mittlere Sicherung: Beleuchtung funktioniert komplett
Notblinker:
- braun am Lichtschalter abgezogen, mit einem Kabel von Batterie-Plus direkt an die untere Sicherung: Warnblinker funktioniert

Ich versteh's nicht mehr....hat jemand von Euch eine Idee??

Danke schonmal vorab für Eure Hilfe und viele Grüße
Christoph

P.S.: Schalter funktionieren (einer der unbekannten Vorbesitzer hat den Originalschalter ersetzt gegen 2 Zugschalter. Der erst schaltet Standlicht, der 2. dann Abblendlicht wenn der erste gezogen ist)

Benutzeravatar
Harry
Forums-Lexikon
Beiträge: 2940
Registriert: 12. Sep 2006, 00:14
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Zappenduster....

Beitragvon Harry » 7. Sep 2019, 23:07

Hallo Christoph,

typisches Fehlerbild bei Versagen der Kontakte im Sicherungskasten für die Sicherung für Braun mit Violett.

Die beiden Zungen der braunen Kabel müssen mit der Sicherung verbunden werden, sonst kann das Licht und evtl auch die Warn-Einrichtungen (Hupe, Lichthupe und Warnblinker ) ausfallen.

Am Magnetschalter sind 2 Ösen mit jeweils 2 braunen Kabeln.
2 Davon gehen zur Lichtmaschine.
Ein Kabel geht direkt zum Zündschloss
Das letzte Kabel geht zur Sicherung.
Die Sicherung muss nun auf der nicht abgesicherten Seite den Kontakt zu einem weiter braunen Kabel herstellen.
Dieses geht zum Haupt Lichtschalter.

Da bei Dir auch der Warnblinker ausgefallen ist, hat bereits das erste braune Kabel keinen Kontakt zur Sicherung gehabt.

mfG
Harry
" Rule #10: Never use the indicators, that will keep the other drivers on their toes." DCI Barnaby

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 2697
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland
Hat sich bedankt: 886 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Zappenduster....

Beitragvon Rolf » 7. Sep 2019, 23:12

Hallo, Christoph!

Du hast einen Schaltplan und hast auch schon gute Vorarbeit geleistet! Prima!

Du schreibst Folgendes:

"Scheinwerfer, Standlicht, Rücklichter, Instrumentenbeleuchtung, Warnblinker - alles weg und ging auch nicht mehr an. Blinker links & rechts gingen noch, Drehzahlmesser, Tank- und Temperaturanzeige auch."

Das ist völlig logisch. Die Sachen, die noch funktionierten, hängen an grünen Kabeln. Die grünen Kabel laufen an einer Sicherung zusammen, auf deren anderer Seite ein weißes Kabel vom Zündschloss kommt. Alle diese Verbraucher funktionieren also nur bei eingeschalteter Zündung und sind abgesichert. Das scheint bei dir ja okay zu sein.

Scheinwerfer, Standlicht, Rücklichter, Instrumentenbeleuchtung und  Warnblinker (und noch einiges andere wie Hupe, Einstiegsleuchte und Kennzeichenbeleuchtung) funktionieren dagegen auch dann, wenn die Zündung nicht eingeschaltet ist. Sie bekommen Strom über das braune Kabel, das vom Anlasserschalter zum Sicherungskasten geht. Vor der entsprechenden Sicherung zweigt das braune Kabel zum Lichtschalter ab und geht von dort zur Beleuchtung. Hinter  der Sicherung gehen violette Kabel zur Warnblinkanlage, zur Einstiegsleuchte, zu den kleinen Instrumenten in der Mittelkonsole usw.

Und du hast recht: Am braunen Kabel am Lichtschalter musst du 12 Volt haben, genau wie an den Verbrauchern, die an den violetten Kabeln hängen.

Mach jetzt Folgendes:
Geh zum Sicherungskasten und prüfe, ob dort an dem braunen Kabel, das vom Anlasserschalter kommt, 12 Volt anliegen. Wenn nicht, verfolge das braune Kabel zurück bis zum Anlasserschalter. Wenn dort am braunen Kabel 12 Volt vorhanden sind, stimmt etwas mit dem Kabel nicht. Lege mal versuchsweise ein neues Kabel vom Anlasserschalter zum Sicherungskasten, wo das braune Kabel sonst angeschlossen ist. Dann müsste alles funktionieren.

Mit anderen Worten: Ich vermute, dass die Verbindung zwischen dem Anlasserschalter und dem Sicherungskasten gestört bzw. nicht mehr vorhanden ist.

Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
CPaddy
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 27. Mai 2016, 16:09
Wohnort: Bad Soden/Ts.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zappenduster....

Beitragvon CPaddy » 8. Sep 2019, 23:41

Komme gerade aus der Garage - alles wieder im Lot! Kein Kabelbruch, kein Kurzschluss, sondern genau wie Harry geschrieben hat: der Sicherungskasten war der Übeltäter.
Der untersten Zunge auf der in Fahrtrichtung rechten Seite ist wohl mal recht warm geworden und so hatte sie sich etwas ins Plastikgehäuse geschmolzen.
Die mittlere Sicherung saß auch nicht mehr fest.

Nach Mobilisierung der untersten Zunge und einer ausgiebigen Kontaktreinigerdusche auf Sicherungs- und Kabelseite läuft wieder alles :D

Muss mir jetzt noch was für die Klammerspannung bei der mittleren Sicherung überlegen. Zurückbiegen hat nicht so viel gebracht, provisorisch habe ich die Plastikstege mit einem eingeschobenen Stück Kabelbinder gespreizt, so dass wieder Druck auf die Zungen kommt. Langfristig werde ich den alten Sicherungskasten mit den Klammern aber komplett rausschmeißen und gegen etwas verlässliches tauschen (muss ja was zu tun haben im Winter :wink: :wink: )

Im Armaturenbrett wurden beim anschliessenden Test die Steckverbindungen der Kabel auch ziemlich warm. Also gleich neue Kontakte gecrimpt und nun ist im Sicherungskasten und auch an den Steckverbindern wieder alles cool :top:

Nochmal ganz herzlichen Dank für die Hilfe!!

Viele Grüße
Christoph

Benutzeravatar
kamphausen
Administrator
Beiträge: 752
Registriert: 31. Dez 2016, 09:27
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zappenduster....

Beitragvon kamphausen » 9. Sep 2019, 06:13

Glückwunsch...

Schau mal im Forum nach "Sicherungskasten"...

z.B. https://www.spitfire-forum.eu/viewtopic ... 2&p=127954 und https://www.spitfire-forum.eu/viewtopic.php?f=8&t=11326

Die Elektrik ist ja schon immer ein Thema gewesen und wird, solang man nicht selber Umbaut, immer eines bleiben..
Manche haben nen "ordentlichen" Sicherungskasten von innen gegen den Originalen gesetzt (mit mehr als den 3 Sicherungen) und für Licht etc. gleich Relais eingebaut, damit nicht mehr der komplette Strom Über die Schalter geht...
Die fallen nämlich garantiert als nächste aus....

Peter