Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Anleitung und Diskussion was wird wie oft geschmiert, kontrolliert oder ausgetauscht aber auch die offizielle Absolution dieser Taten
Benutzeravatar
TreasGT6
Super - Member
Beiträge: 107
Registriert: 12. Jan 2013, 11:54
Wohnort: D-Freiburg (im Breisgau)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon TreasGT6 » 18. Okt 2015, 16:35

Ich lese zu, "COOLING SYSTEM" im OWNER'S HANDBOOK (GT6):

1.) Spülen:
"Heizung AN, Deckel vom Kühler ab, beide Ablassschrauben (am Kühler und Motorblock) komplett entfernen und dann durchspühlen."

Wird mit Durchspühlen gemeint, Wasser in den Kühler laufen lassen bis nur noch sauberes Wasser aus den Ablassschhrauben kommt ?
Wenn ja, kommt den so alle alte Kühlflüssigkeit aus dem Motorblock und dem Heizsystem ?

Wie geht Ihr für das Spühlen vor, um die alte Kühlflüssigkeit möglichst vollständig zu entfernen ?

Motor warm oder kalt ?


2.) Befüllen:
"Ablasschrauben wieder einbauen und zudrehen.
Mit Kühlmittel auffüllen.
Motor für 1 bis 2 Min. bei 1.000 bis 1.100 1/min laufen lassen und nachfüllen bis voll.
Ausgleichsbehälter zur Hälfe auffüllen."

Richtig ?
GT6 MK3 RHD

Harpo Marx
Member
Beiträge: 87
Registriert: 19. Apr 2010, 18:04
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon Harpo Marx » 18. Okt 2015, 20:04

Motor auf jeden Fall heiß fahren.
Ablassschrauben auf und auslaufen lassen. Dann mit Hochdruckreiniger in die offenen Löcher halten. Ggf. auch Thermostatdeckel ab und dieses ausbauen und auch dort ordentlich sauber machen.
Unteren Kühlerschlauch abziehen und auch ordentlich in den Kühler halten.

Benutzeravatar
jacasami
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 18. Sep 2015, 18:16
Wohnort: 33428 Harsewinkel
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon jacasami » 18. Okt 2015, 21:00

Mit Hochdruck wäre ich da vorsichtig, habe es bei meinem R129 mal ganz einfach mit einem Gartenschlauch gemacht. Den Rücklaufschlauch vom Heizungskühler am Motor gelöst, und da den Gartenschlauch rein und dann schön langsam gespült bis nur noch klares Wasser kam. Man kann mit dem Spülen auch was kaputt machen, weil sich da unter Umständen Sachen lösen können, die das System bisher dicht gehalten haben.

Gruß Carsten


Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7461
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon Andi » 18. Okt 2015, 21:24

Wers ganz genau möchte,max 1 bar ist erlaubt.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Schwab MK4
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 29. Nov 2014, 19:47
Wohnort: Vordereifel

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon Schwab MK4 » 23. Okt 2015, 18:14

Moin. Ich hab mein System ebenfalls nach langer Standzeit gespült. Habe zunächst alle Schläuche abgemacht und diese ordentlich sauber gemacht. Dann wurde mit gereinigten Schläuchen das System voll Wasser gefüllt. Den kurzen Schlauch vom Thermostat zum Ansaugstutzen habe ich an der Thermostatseite abgemacht und dann mit dem Kompressor vorsichtig in den Schlauch geblasen. Thermostat muss natürlich raus. An der Thermostatseite dann einen Schlauch aufstecken der in einen Eimer geht und dann das ganze so lange spülen bis das Wasser klar raus kommt.
So hab ich's gemacht. Ich kann auch noch ein Foto schicken, falls es sich jemand nicht vorstellen kann.
Gruß Schwab
Triumph Spitfire Mk4, Bj. 1971, Farbe rot (ursprünglich lila) in der Rehabilitation.

Benutzeravatar
spessartspiti
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 19. Dez 2013, 13:12
Wohnort: Partenstein

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon spessartspiti » 13. Feb 2016, 18:47

Andi hat geschrieben:Wers ganz genau möchte,max 1 bar ist erlaubt.
Ich habe auch mein Kühlsystem upgedatet, d.h. Schläuche neu, aufgearbeiteter Einlaßkrümmer mit Edelstahlstutzen (Spitfirescheune), neuer Edelstahl-Rücklaufrohr mit neuer Schraubverbindung/Olive zum Wasserpumpengehäuse, überall neue Dichtungen, neue Wasserpumpe, neues Heizungsventil, etc. etc.
Es wird mir richtig mulmig, wenn ich darüber nachdenke, an wieviel Stellen das Kühlsystem undicht sein kann. Ich habe vor, in einen alten Kühlerdeckel ein Loch rein zu bohren, dort ein Fahrradventil einzusetzen und es rundherum dicht zu löten, um eine Art Drucktest des Kühlsystem vorzunehmen.
Mit wieviel Druck kann ich das befüllte System testen?
(Befüllt weil Wasseraustritt leicht auszumachen ist als Luftaustritt bei leerem System)
...und immer ausreichend Öl in der Wanne!

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7461
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon Andi » 13. Feb 2016, 20:15

Fahr in jede X.beliebige Werkstatt die machen das für Kleingeld.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Joerg
Überflieger
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Sep 2006, 02:36
Wohnort: 89597 Munderkingen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon Joerg » 13. Feb 2016, 21:25

:top:

Sag denen, sie sollen das Kühlsystem abdrücken, dann weiß ein guter Mechaniker, was gemeint ist.

Problem könnte nur sein, dass sie keinen passenden Verschluss für den Spitfire-Kühler haben. Also doch selbst was basteln :mrgreen:


Grüße

Jörg
...because they don't build cars like they used to...

Benutzeravatar
Herr Ald
Super - Member
Beiträge: 232
Registriert: 18. Aug 2015, 21:23
Wohnort: Heiden NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon Herr Ald » 13. Feb 2016, 21:36

Kann man da Entkalker (Kaffeemaschine, Zitronensäure...) einfüllen, einwirken lassen und dann den Rotz ausspülen? Oder macht man da was kaputt?
Beam me up, Scotty, there is no intelligent life down here! :-vh

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7461
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon Andi » 13. Feb 2016, 22:53

Die haben den passenden Verschluß.
Ich nehm etwas wie Zitronensäure aber ich hab auch einen Gefahrstoffschein.
Das verdünn ich 1/50.
Aber das dürfte nicht so zu kaufen sein.Jedenfalls ist bisher alles heil geblieben.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1179
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon Ansgar » 14. Feb 2016, 07:32

Moin,
Spessartspiti
Gibt es da nicht ein Problem beim Kühlsysthemabdrücken da der Kühlerdeckel tiefer als das Thermostat ist ?
Gruss Ansgar
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Joerg
Überflieger
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Sep 2006, 02:36
Wohnort: 89597 Munderkingen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon Joerg » 14. Feb 2016, 11:24

Herr Ald hat geschrieben:Kann man da Entkalker (Kaffeemaschine, Zitronensäure...) einfüllen, einwirken lassen und dann den Rotz ausspülen? Oder macht man da was kaputt?
Habe ich auch schon gemacht mit 3 Päckchen Schnellentkalker für die Kaffeemaschine. Damit ein paar Kilometer fahren, ablassen, nochmal mit klarem Wasser spülen, dann wieder mit weichem Wasser und Frostschutz füllen.


Grüße

Jörg
...because they don't build cars like they used to...

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 1978
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon 14Vorbesitzer » 14. Feb 2016, 12:21

Joerg hat geschrieben:....Habe ich auch schon gemacht mit 3 Päckchen Schnellentkalker für die Kaffeemaschine...
vielleicht eine Ergänzung zur Vorsicht: Der auf Zitronensäure basierende "Bio-Entkalker" ist meines Erachtens O.K. Ebenfalls noch in Umlauf sind Entkalker die "Amidosulfonsäure" enthalten, das greift viele Metalle unter Komplexbildung stark an, das könnte schief gehen. Also mal die Inhaltsangaben studieren...

Beste Grüße
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
spessartspiti
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 19. Dez 2013, 13:12
Wohnort: Partenstein

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon spessartspiti » 14. Feb 2016, 14:34

Hallo an alle,

@Ansgar
wie machen es die Werkstätten? Doch wahrscheinlich auch über den Kühlerdeckel.
Da sowieso davon auszugehen ist, dass keine geschlossene Wassersäule im Gesamtsystem vorliegt, kann man ruhig über die Erhöhung des Druckes in der Luftsäule (Luft ist komprimierbar) irgendwann auch eine Druckerhöhung im Gesamtsystem, d.h. der Wassersäule erreichen.

@Andi und Jörg
ich werde meine ortsansässige freie Werkstatt fragen, ob sie einen passenden Kühlerdeckel mit Ventilvorrichtung haben. Meinen alten Kühlerdeckel finde ich nicht mehr, somit ist eine handgestrickte Lösung z.Z. nicht möglich.
...und immer ausreichend Öl in der Wanne!

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1179
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Wie wird das Kühlsystem gespült und neu befüllt ?

Beitragvon Ansgar » 14. Feb 2016, 15:00

Moin,
Du kannst das machen wie du willst, ich würde mir den höchsten Punkt aussuchen ein T Stück einbauen und
Darüber Druck in das Systhem eingeben. ( schön voll mit Wasser).
Aber warum befüllst du es nicht und fährst einfach, ist es auch nur leicht undicht nutzt dir der gut gefüllte
Ausgleichsbehälter auch nix.
Die Werkstatt deines Vertrauens macht es vielleicht falsch.

Wie immer nur meine Meinung.
Gruss Ansgar
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar


cron