Schmiernippel

Anleitung und Diskussion was wird wie oft geschmiert, kontrolliert oder ausgetauscht aber auch die offizielle Absolution dieser Taten
Benutzeravatar
stefang60
Über - Member
Beiträge: 982
Registriert: 10. Sep 2006, 21:40
Wohnort: 74196 Neuenstadt a. K.
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schmiernippel

Beitragvon stefang60 » 6. Mär 2015, 09:55

das kann ich machen, rechne aber damit dass da noch einige Zeit ins Land geht..... Schmierdienst hab ich schon durch und ich weiß nicht ob ich dieses Jahr nochmal unters Auto komm....
Zitat Mario Andretti:
"Wenn Du denkst Du hättest alles unter Kontrolle, bist Du zu langsam."

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3219
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schmiernippel

Beitragvon Brüchi » 6. Mär 2015, 10:13

:-vh Diese langen Schmiernippel MUSS man natürlich immer wieder nach dem Abschmieren rausdrehen. Da sind die "Gabelaugen" im Weg. Daher ja die Frage nach einer etwas biegbaren Verlängerung: auch die langen Schmiernippel kann man kaum eindrehen, weil das Gabelauge im Weg ist. UM den Winkel passend zu verändern, muss man das Rad weit in den Radkasten nach oben drücken. Selbst dann kann man den Schmiernippel gerade mal so eindrehen, oder er verkantet sich (weil er doch schräge reingedreht wird)...das Gewinde ist dann hinüber = pro abschmieren ein Schmiernippel hinüber.
....little car, big fun...

Benutzeravatar
stefang60
Über - Member
Beiträge: 982
Registriert: 10. Sep 2006, 21:40
Wohnort: 74196 Neuenstadt a. K.
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schmiernippel

Beitragvon stefang60 » 6. Mär 2015, 10:19

jetzt aber, so grobmotorisch sollte man doch als Spitifahrer und Ehemann nicht veranlagt sein.... :D ich dreht die vorsichtig mit der passenden Nuss und der Verlängerung rein und gut ist. Ebenso verschließe ich das Gelenk wieder mit dem kurzen Schmiernippel.... Das geht schon, aber schön isses nicht. Deshalb hab ich mir jetzt mal das Köfferchen gegönnt...

und ich finde wenn man 15 + Versand für die Verlängerung zahlen muss, kann man, so man die Verwendung für hat, auch gleich das Köfferle kaufen...
Zitat Mario Andretti:
"Wenn Du denkst Du hättest alles unter Kontrolle, bist Du zu langsam."

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3219
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schmiernippel

Beitragvon Brüchi » 6. Mär 2015, 11:11

:shock: Vielleicht hast Du andere Antriebswellen als ich (dünnere "Augen") ?
Da kannste fummeln wie Du willst, bei mir kann man die Schmiernippel nur dann GERADE reindrehen ( also nicht schief reinwürgen) , wenn das Rad stark nach oben gedrückt wird.
Ich mach das seit 20 Jahren....als grobmotorisch würde ich mich jetzt nicht bezeichnen....
...wehe Du fragst jetzt Bine zu diesem Thema.... :GRRRR: :-vh :LLLLOL:
....little car, big fun...

Benutzeravatar
stefang60
Über - Member
Beiträge: 982
Registriert: 10. Sep 2006, 21:40
Wohnort: 74196 Neuenstadt a. K.
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schmiernippel

Beitragvon stefang60 » 6. Mär 2015, 11:18

ich mach das auf der Grube, klar da drückts die Räder rein. In Kofferraum musse ich noch niemand setzen... also würde ich sagen passt so!

Neeeee..... ich frage nicht, keine Sorge, dass ist mir zu heiß. Nicht dass es heißt, zu mir bist immer so grob :D :D :D
Zitat Mario Andretti:
"Wenn Du denkst Du hättest alles unter Kontrolle, bist Du zu langsam."

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4959
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Schmiernippel

Beitragvon MKIII » 6. Mär 2015, 11:20

:wink:
http://www.ebay.com/itm/Universal-Joint ... 14&vxp=mtr

gibts hier:
Ted Schumacher
tedtsimx@bright.net
http://www.tsimportedautomotive.com
108 S. Jefferson St.
Pandora, Ohio, USA 45877
Fax: 419.384.3272 (24 Hrs.)
Phone: 800.543.6648 (US & Canada)
Tech/ Gen. Information/ Worldwide: 419.384.3022
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
stefang60
Über - Member
Beiträge: 982
Registriert: 10. Sep 2006, 21:40
Wohnort: 74196 Neuenstadt a. K.
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schmiernippel

Beitragvon stefang60 » 6. Mär 2015, 11:28

hmmm, schierig. Finde dass sich das Fett bei den normalen schon schlecht verteilt... Ohne jetzt Praxiserfahrung zu haben, aber da wirds nicht besser sein...
Zitat Mario Andretti:
"Wenn Du denkst Du hättest alles unter Kontrolle, bist Du zu langsam."

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3219
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schmiernippel

Beitragvon Brüchi » 6. Mär 2015, 11:30

Räder gerade, also wie in normaler "Fahrstellung"?
Da geht bei mir gar nix ! Ich muss das Rad extrem hochdrücken, also fast am OBEREN Anschlag (komplettes hinteres Gewicht auf einem Rad). Das ist jedes Mal sozusagen mein Blattfedertest: hält die Blattfeder noch oder bricht sie ?????
Der Winkel nach oben (negativer Sturz) ist also stärker als bei ganz ausgefedertem Zustand (dann positiver Sturz) nach unten.
Sonst könnte ich ja bei ganz ausgefedertem Rad (aufgebockt) den Schmiernippel von oben reindrehen....das geht natürlich auch nicht ! Weiter runterdrücken geht ja nicht (Antriebswelle stößt an den Rahmen), also muss ich das Rad gaaaaaanz weit nach oben drücken !
Natürlich kann ich den Stopfen leicht reindrehen oder einen kurzen Schmiernippel ( an den komm ich dann aber mit dem zu dicken Ende der Schmierpresse nicht hin...).
Vielleicht hab ich "heavy duty" Antriebswellen oder die Kreuzgelenke haben einen anderen Winkel für den Schmiernippel????
....little car, big fun...

Benutzeravatar
stefang60
Über - Member
Beiträge: 982
Registriert: 10. Sep 2006, 21:40
Wohnort: 74196 Neuenstadt a. K.
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schmiernippel

Beitragvon stefang60 » 6. Mär 2015, 11:37

ja, gut ich hab schon nen guten negativen Sturz und immer ne Klopapierrolle im Kofferraum :bla: aber so funzts. Da wird wohl was anders sein wie bei Dir, ich hab ja auch die langen Achswellen drin, vielleicht liegts daran. Hab die vor 10 Jahren beim Elbe machen lassen... also wie man wieder sieht, im Detail ist vieles anders....
Zitat Mario Andretti:
"Wenn Du denkst Du hättest alles unter Kontrolle, bist Du zu langsam."

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7704
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Schmiernippel

Beitragvon Andi » 6. Mär 2015, 11:42

Ich hab mir beim Gelenkwellendienst Industriekreuzgelenke ohne Schmiernippel einbauen lassen.
Hab da inz. Langzeiterfahrung mit und keinerlei Probleme.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Joerg
Überflieger
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Sep 2006, 02:36
Wohnort: 89597 Munderkingen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Schmiernippel

Beitragvon Joerg » 6. Mär 2015, 17:17

mpanzi hat geschrieben:Ich hab den Eindruck, die Gewinde sind leicht konisch (werden also dicker - kann aber auch Einbildung sein.

Muss ich beim Tausch/Einbau irgendwas beachten? Nicht zu fest anziehen - vermutlich, aber muss da z.B. was abgedichtet werden?
Hast du richtig beobachtet.
Einfach mit Gefühl festschrauben, dann passt das und das Gewinde ist dicht.


Grüße

Jörg
...because they don't build cars like they used to...

Benutzeravatar
Spitcedes
Super - Member
Beiträge: 382
Registriert: 13. Sep 2013, 21:05
Wohnort: Troisdorf
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Schmiernippel

Beitragvon Spitcedes » 12. Mär 2015, 11:21

Andi hat geschrieben:Ich hab mir beim Gelenkwellendienst Industriekreuzgelenke ohne Schmiernippel einbauen lassen.
Hab da inz. Langzeiterfahrung mit und keinerlei Probleme.
Habe ich auch genau aus den angesprochenen Gründen gemacht. Hatte meine Wellen bei ELBE Gelenkwellendienst in Köln.
Da kamen dann dauergeschmierte rein ;)

Lediglich meine Kardanwelle hat noch Schmiernippel ^^

Gruß Marco

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 689
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: noch: Ludwigshafen - bald: Sauldorf (bei Messkirch)
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Schmiernippel

Beitragvon mpanzi » 12. Mär 2015, 11:30

Die gewinkelten Schmiernippel hab ich gestern mal eingebaut - keine große Sache, der Effekt ist aber bombig - kein Vergleich zu den originalen Schmiernippeln. Sehr gut angelegte 4 Euro. Die verlängerten werde ich erst probieren, wenn ich sowieso unters Auto muss.

Benutzeravatar
stefang60
Über - Member
Beiträge: 982
Registriert: 10. Sep 2006, 21:40
Wohnort: 74196 Neuenstadt a. K.
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schmiernippel

Beitragvon stefang60 » 3. Mai 2015, 20:10

stefang60 hat geschrieben:das kann ich machen, rechne aber damit dass da noch einige Zeit ins Land geht..... Schmierdienst hab ich schon durch und ich weiß nicht ob ich dieses Jahr nochmal unters Auto komm....
so, es ging doch schneller, die Neugierde siegte, habe jetzt mit der Pressenverlängerung meine Kardanwelle und Gelenke der Antriebswellen abgeschmiert, klappt einwandfrei... also der EInbau der langen Schmiernippel hat sich erledigt :top:
Zitat Mario Andretti:
"Wenn Du denkst Du hättest alles unter Kontrolle, bist Du zu langsam."


cron