123 ignition /tune Probleme

Anleitung und Diskussion was wird wie oft geschmiert, kontrolliert oder ausgetauscht aber auch die offizielle Absolution dieser Taten
roulli
Member
Beiträge: 60
Registriert: 16. Jan 2015, 10:15

Re: 123 ignition /tune Probleme

Beitrag von roulli » 29. Mär 2021, 21:16

Ansgar hat geschrieben:
28. Mär 2021, 10:10
Moin,
Roulli,
Leistungsgesteigerter 1500 er ohne Weber oder?

Würde erst den originalen 45D4 Lucas Zündverteiler einbauen,(26 Grad ausgeregelt) Motor einfahren und schon einmal die Nadelei grob anpassen, dann später auf 123 Tune umsteigen. Zuviel Frühzündung ist nicht gut.
der Verteilerfinger darf sich nicht auf der Welle hin und her bewegen, die Zündverteilung wird es dir danken,
Ich fahre eine 123 Tune mit 123 Zündspule ohne Widerstandskabel.
aber wie immer nur meine Meinung.
Moin Ansgar,

Ja 1500 er mit SU.
Das ist eine gute Idee, mit dem 45D4 einzufahren, sonst sind es zu viel Parameter.
Oder /und ich versuche die 123 auf dem alten Motor so ans laufen zu bekommen, dass sie so gut löuft wie der 45D4; dann hätte ich zumindest installationstechnische Probleme schon aussortiert.

Du sagst, du würdest eine 123 Zündspule fahren. Steht da 123 ignition drauf?
Grüsse,
Patrick

roulli
Member
Beiträge: 60
Registriert: 16. Jan 2015, 10:15

Re: 123 ignition /tune Probleme

Beitrag von roulli » 29. Mär 2021, 21:29

marc hat geschrieben:
28. Mär 2021, 13:40
Wenn das Ballastkabel und die 6V Zündspule drin bleiben, muss die 123 vor dem Widerstandskabel angeschlossen werden und darf nicht an + der Zünspule.
Hi Marc,
und das obwohl die 123 Tune auch bei 6V eingesetzt werden kann?

Grüsse,
Patrick

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1634
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: 123 ignition /tune Probleme

Beitrag von Ansgar » 29. Mär 2021, 21:47

Moin,
Ja,
alles von 123 Tune und Zündspule von denen
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3730
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: 123 ignition /tune Probleme

Beitrag von Rolf » 29. Mär 2021, 21:58

Ich wundere mich immer, wenn hier, aber auch in anderen Threads, immer von "12-Volt-Zündspulen" und "6-Volt-Zündspulen" geschrieben wird.

Alle Zündspulen für Spitis sind auf dessen 12-Volt-Bordnetz ausgelegt.

Zündspulen, die ohne Vorwiderstand arbeiten, benötigen die vollen 12 Volt des Bordnetzes. Wenn beim Starten des Motors aber die Spannung deutlich abfällt (zum Beispiel auf 9 Volt), kann es sein, dass es Startprobleme gibt.

Zündspulen, die einen Vorwiderstand benötigen, arbeiten mit 9 Volt. Für die 3 Volt Spannungsreduzierung sorgt der Widerstand bzw. das Widerstandskabel. Beim Starten des Motors erhält die Zündspule dadurch, dass der Vorwiderstand umgangen wird, kurzfristig alles, was das Bordnetz hergibt. Und wenn es dann auch nur 9 Volt sind, reicht das zum Starten.

Das wurde hier im Forum aber schon zig-mal durchgekaut.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 2053
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: 123 ignition /tune Probleme

Beitrag von marc » 29. Mär 2021, 22:06

Hallo Patrick, Du hast Recht, früher war das Anschlussdiagramm der 123 vor dem Widerstand, mittlerweile kann die 123 5-15Volt und verkraftet es wohl mit 12V zu starten und dann auf 9Volt weiter zu laufen. Wobei allerdings in der Anleitung steht, dass der Vorwiderstand ausgebaut werden kann und die Zündspule >1 Ohm haben soll. Vorwiderstand wäre sowieso das Erste, was ich aus einem Spitfire ausbauen würde.
Meist sind die Spulenwiderstände 1,5 Ohm zu 3 Ohm, macht die halbe Spannung. Die 6 Volt Spule wird im Spit mit 9Volt überlastet, schadet aber nix.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1634
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: 123 ignition /tune Probleme

Beitrag von Ansgar » 30. Mär 2021, 07:20

Moin,
123 Tune rein, Vorwiderstandkabel raus, Zündspule von Bosch (blau), Lucas Gold, die von 123 usw.
die 123 an 12V betreiben,
dein Tuningmotor wird es dir danken.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

roulli
Member
Beiträge: 60
Registriert: 16. Jan 2015, 10:15

Re: 123 ignition /tune Probleme

Beitrag von roulli » 30. Mär 2021, 08:04

Ok, danke für die vielen Infos. Ihr habt mich überzeugt, ich mach so wie Ansgarzusammengefasst hat...
Auf die paar Kröten und Minuten kommt es nicht mehr an...
Grüsse
Patrick

Antworten