Spitfire aufbocken

Anleitung und Diskussion was wird wie oft geschmiert, kontrolliert oder ausgetauscht aber auch die offizielle Absolution dieser Taten
Benutzeravatar
wupperfuchs
Super - Member
Beiträge: 242
Registriert: 9. Jan 2014, 10:11
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Spitfire aufbocken

Beitragvon wupperfuchs » 4. Mai 2018, 14:15

Bei uns in der Stadt gibt es vom örtlichen Entsorger einen Autorecyclinghof. Die nehmen auch Altöl bis 15 Liter-Gebinde. :top:
Da bekommt man auch noch 100€ für den kompletten Spitty, falls sich restaurieren mal nicht mehr lohnt - Abmeldung inklusive. :lol:
Grüße aus dem Bergischen!
Thilo.

Triumph Spitfire 1500, BJ 1979, restauriert von 2015-2018

Benutzeravatar
markus1979
Super - Member
Beiträge: 330
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Spitfire aufbocken

Beitragvon markus1979 » 4. Mai 2018, 15:46

greasemonkey hat geschrieben:
3. Mai 2018, 17:03
Ja, jeder wie er will. Ich lass das alte Öl ab, füll oben das neue ein und benutze den Kanister vom neuen um das alte beim OBI abzugeben.
Obi nimmt Altöl an ? Cool, muss ich mal beim Lokalen anfragen. Fand es immer so anstrengend in den Wald zu fahren um das da auszukippen :mrgreen:

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4789
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Spitfire aufbocken

Beitragvon MKIII » 4. Mai 2018, 16:27

Ich wollte mal Altöl im Supermarkt abgeben aber ohne Kassenbon wollten die das nicht annehmen, da hab ich es mit rein genommen und ins Regal gestellt :)..... OK ich mach das nie wieder
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
markus1979
Super - Member
Beiträge: 330
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Spitfire aufbocken

Beitragvon markus1979 » 4. Mai 2018, 17:38

MKIII hat geschrieben:
4. Mai 2018, 16:27
Ich wollte mal Altöl im Supermarkt abgeben aber ohne Kassenbon wollten die das nicht annehmen, da hab ich es mit rein genommen und ins Regal gestellt :)..... OK ich mach das nie wieder
:lol:

ich muss die Tage wirklich mal ausmisten. Habe noch literweise alte Bremsflüssigkeit und Altöl rumstehen und natürlich keine Kaufbelege mehr (bzgl. Alt-Rücknahme).
Das Umweltmobil kommt bei uns nur 1x im Monat zu Zeiten zu denen es höchstens Rentner einrichten können.
Das heisst für mich Klinken putzen bei kleinen Werkstätten und hoffen dass es jemand für etwas Kleingeld in der Kaffeekasse annimmt. Oder eben den Tipp mit OBI mal testen.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 1374
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 398 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Spitfire aufbocken

Beitragvon Rolf » 4. Mai 2018, 22:07

Das ist wohl überall unterschiedlich geregelt...

Wenn du einen originalen Kanister mit Kaufquittung abgibst, muss der Laden es zurücknehmen, in dem du es gekauft hast. Wie Andi ja schon gesagt hat. Bei mir wollte bisher aber noch in keinem Laden jemand eine Quittung sehen. Aber manchmal fragen sie tatsächlich, ob da wirklich nur Öl drin ist. Manchmal riechen sie auch daran.... :roll:

Am einfachsten ist es bei uns auf der Kreismülldeponie. Wenn ich da hinkomme und von weitem nur den Kanister hoch halte, rufen die mir gleich zu "Kannste da hinten hinstellen!". Dahin, wo man auch Farben- und Lackeimer usw. hinstellen dann. Da kommt keiner und sieht sich das auch nicht an. Und kosten tut es sowieso nichts.


Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 Ci COUPÉ (2000)

Benutzeravatar
amententeich
Super - Member
Beiträge: 123
Registriert: 18. Feb 2009, 12:36
Wohnort: Waiblingen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Spitfire aufbocken

Beitragvon amententeich » 7. Mai 2018, 12:25

kuckt mal bei OBI. Die bieten grade an Lacke, Öl, Lampen anzunehmen. Ohne Beleg. Hab ich am Wochenende gemacht. Völlig problemlos.
Gruß Peter
wenn´s keine Geräusche mehr macht ist´s nicht mehr da

Benutzeravatar
wupperfuchs
Super - Member
Beiträge: 242
Registriert: 9. Jan 2014, 10:11
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Spitfire aufbocken

Beitragvon wupperfuchs » 7. Mai 2018, 14:20

Grüße aus dem Bergischen!
Thilo.

Triumph Spitfire 1500, BJ 1979, restauriert von 2015-2018


cron