TR 6 PI

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9463
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: TR 6 PI

Beitrag von Andi » 1. Mai 2019, 09:32

Das Argument ist beim momentanen Spritpreis zwar nicht ganz ohne Sinn aber ich glaub mal bei unseren Hobbykisten ist der Spritverbrauch wohl eher egal.
Ich freu mich sogar immer wenn ich ein Fahrzeug mit so einem kleinen Tank füllen muß.
Da brauch ich wenigstends keinen Kleinkredit aufnehmen.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1248
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: TR 6 PI

Beitrag von Mangouman » 1. Mai 2019, 10:04

Apropos.
Ist ein Verbrauch von 7 bis 8 Literchen beim 1500er akzeptabel ?
Mir fehlt da ein bisschen der Vergleich.
(Sorry, wenn ich in den Fred mit dem Thema so reingrätsche).
<> Königlich Bayerisch <>

Benutzeravatar
Jogi, HB
Überflieger
Beiträge: 2838
Registriert: 7. Sep 2006, 10:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: TR 6 PI

Beitrag von Jogi, HB » 1. Mai 2019, 14:05

Markus Simon hat geschrieben:
29. Apr 2019, 21:02

Die Vergaser Abstimmung bei Jogi war/ist auch nicht so einfach ...kann mich an einige Treffen mit offener Haube erinnern :happywink:

@Peter : ich bin bei dir !
Das ist Richtig, es hat etwas gedauert, bis ich die richtigen Düsennadeln gefunden habe, ich wollte einen vernünftigen Verbrauch in Verbindung mit entsprechender Leistung.......da es noch keine Anhaltspunke gab, musste ich eben viel ausprobieren.
powered by danonetunig

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9463
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: TR 6 PI

Beitrag von Andi » 1. Mai 2019, 19:23

7-8 Liter sind normal bei einem gut eingestellten 1500er in Serie.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 1724
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: TR 6 PI

Beitrag von jr1500 » 2. Mai 2019, 22:45

Andi hat geschrieben:
1. Mai 2019, 09:32
Das Argument ist beim momentanen Spritpreis zwar nicht ganz ohne Sinn aber ich glaub mal bei unseren Hobbykisten ist der Spritverbrauch wohl eher egal.
Ich freu mich sogar immer wenn ich ein Fahrzeug mit so einem kleinen Tank füllen muß.
Da brauch ich wenigstends keinen Kleinkredit aufnehmen.
Im Prinzip juckt mich der Spritverbrauch bei meinen Oldies auch gar nicht.

Aber wenn ich bedenke das mein neues Schätzchen bei ähnlicher Fahrweise ca. das 2,5 fache vom Spiti verbraucht ... und der hat Einspritzung. Nicht auszumalen wenn der 'nen Vergaser hätte :geeni:

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9463
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: TR 6 PI

Beitrag von Andi » 3. Mai 2019, 00:10

Ich hab mal von einem 230er W123er auf einen 230er W 124 gewechselt.
Doppelstromberg gegen Einspritzer.
17 Liter gegen 8 L bei gleichem Fahrstiel.
Also da war mir der E lieber.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
kamphausen
Kindergärtner
Beiträge: 1123
Registriert: 31. Dez 2016, 09:27
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: TR 6 PI

Beitrag von kamphausen » 3. Mai 2019, 06:45

jr1500 hat geschrieben:
2. Mai 2019, 22:45

Im Prinzip juckt mich der Spritverbrauch bei meinen Oldies auch gar nicht.
Mich schon....Aber ich seh die Dinger auch als Fahr- und nicht als Standzeug...
Was spricht dagegen, damit auch mal zur Arbeit oder Einkaufen zu fahren?!?

>6000Km/Jahr sind normal....

Peter

Benutzeravatar
greasemonkey
Über - Member
Beiträge: 918
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: TR 6 PI

Beitrag von greasemonkey » 3. Mai 2019, 10:23

@Mangouman:
Mein 1500er mit Fächerkrümmer und 280° NW braucht ebenfalls 7-8 Liter. Das bedeutet bei 400km fang ich mit Tankstelle suchen an. Gefahren wird eigentlich nur Landstraße (überwiegend) und Stadt(wenig). Ich hab die Waxstat Düsenstöcke auf fest umgebaut und fahr ABT Nadeln.
Als ich ihn übernommen hatte war der Verbrauch allerdings 11,5l und er lief nicht besonders gut.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1248
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: TR 6 PI

Beitrag von Mangouman » 3. Mai 2019, 13:33

greasemonkey hat geschrieben:
3. Mai 2019, 10:23
@Mangouman:
Mein 1500er mit Fächerkrümmer und 280° NW braucht ebenfalls 7-8 Liter. Das bedeutet bei 400km fang ich mit Tankstelle suchen an. Gefahren wird eigentlich nur Landstraße (überwiegend) und Stadt(wenig). Ich hab die Waxstat Düsenstöcke auf fest umgebaut und fahr ABT Nadeln.
Als ich ihn übernommen hatte war der Verbrauch allerdings 11,5l und er lief nicht besonders gut.
Danke Dir. Ich wollte nur einen Richtwert haben, um einzuschätzen, ob der Bock einigermassen eingestellt ist.
Habe ebenfalls den Fächerkrümmer verbaut, dazu neue Kerzen, elektronische Zündung, neue Zündkabel,
den Vergaser ein Fitzel fetter eingestellt (vorher waren das Kerzenbild eher weiß) und bin der Meinung, das er
glockenrein läuft.
Zur Bestätigung fehlte mir nur ein Vergleichswert .
<> Königlich Bayerisch <>

Antworten