Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8347
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon Andi » 25. Mai 2019, 21:17

Auf der Bühne ist das auch nicht so prall.Hast du lange genug mit Armen oben gearbeitet was ich zb nicht gewohnt bin dann hast du 2-3 Tage viel Spaß :-vh
Ich liege lieber unterm Fahrzeug nur mit dem Alter muß ich das immer höher aufbocken :x
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Panther1970
Super - Member
Beiträge: 107
Registriert: 13. Dez 2016, 16:00
Wohnort: 47877 Willich
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon Panther1970 » 26. Mai 2019, 00:11

marc hat geschrieben:
25. Mai 2019, 21:06
Der Durchmesser der Deckel ist 23,8, dafür habe ich noch nie Passscheiben gefunden.
Ich hatte welche bei mir eingebaut mit 23mm Aussendurchmesser,klappt auch.
Die selbstgeschnibbelten Dosenscheiben werden mit Sicherheit auch keine 23,8 haben
Gruß aus Willich

Triumph Spitfire 1500 (1977) Opel Omega B 2.6V6 (2001) Fendt Joker 615E (1995)

Benutzeravatar
marc
Über - Member
Beiträge: 965
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon marc » 26. Mai 2019, 01:38

Lustigerweise habe ich aber auch keine 23er gefunden. Gibt nur 22 und 24.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Panther1970
Super - Member
Beiträge: 107
Registriert: 13. Dez 2016, 16:00
Wohnort: 47877 Willich
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon Panther1970 » 26. Mai 2019, 09:08

marc hat geschrieben:
26. Mai 2019, 01:38
Lustigerweise habe ich aber auch keine 23er gefunden. Gibt nur 22 und 24.
Hmm vielleicht warens sogar 22er bei mir und einem breiteren Seegerring.Bei Gelegenheit schau ich noch mal nach.Bei M&E gibt es die Scheiben in verschiedenen Stärken.Unter Hinterachse auf der dritten Seite.Die haben auch 22mm.
Gruß aus Willich

Triumph Spitfire 1500 (1977) Opel Omega B 2.6V6 (2001) Fendt Joker 615E (1995)

Benutzeravatar
marc
Über - Member
Beiträge: 965
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon marc » 26. Mai 2019, 12:31

22 erscheint mir ungeeignet, Ich werde mal einen Test mit 24er Scheiben machen, bislang habe ich auch Coladosen genommen und mit einem 24 Schlageisen ausgestanzt.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3021
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon Markus Simon » 28. Mai 2019, 22:48

ich verwende schon ewig 17/24/0,1mm Scheiben , die passen prima .
Die Nut ist ca 2,5mm , der Sicherungsring ca. 1,5mm dh. die Scheibe ist eh in der Nut , da würde auch 25mm passen …..die ist aber sehr schlecht zum demontieren ( Montage geht noch relativ einfach )
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

Benutzeravatar
marc
Über - Member
Beiträge: 965
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon marc » 11. Jun 2019, 09:18

Markus Simon hat geschrieben:
28. Mai 2019, 22:48
ich verwende schon ewig 17/24/0,1mm Scheiben , die passen prima .
Die Nut ist ca 2,5mm , der Sicherungsring ca. 1,5mm dh. die Scheibe ist eh in der Nut , da würde auch 25mm passen …..die ist aber sehr schlecht zum demontieren ( Montage geht noch relativ einfach )
Die 24er passen, und das ist eine echte Alternative zu den Scheiben aus Weißblech. 25 Stck. für 5,25€ inkl. Versand. Das war echt mal ein guter Tipp.
Viele Grüße
Marc

zuhn
Member
Beiträge: 82
Registriert: 5. Mär 2016, 22:11
Wohnort: Hannover
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon zuhn » 11. Jun 2019, 22:16

Da habe ich ja noch eine richtige „Diskussion“ losgetreten :)


allerdings hatte meins wie beschrieben Spiel in Diff — Rad Richtung (ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll) Das KG saß fest in den Augen „hoch runter im Kreuz war kein Spiel auszumachen“ -> lustiger Weise ging es jetzt beim 2. auch los -> wieder nicht in den Augen, sodass das auch getauscht werden muss und die Plättchen nicht helfen :(, sofern ich das richtig verstanden hab müsste man für die Plättchenvariante Bewegung bzw Luft unter dem Sprengring erkennen können oder würden die doch helfen und ich bin nur zu zaghaft mit den Scheiben gewesen?
Triumph Spitfire MK IV mit 1500er Motor

Benutzeravatar
marc
Über - Member
Beiträge: 965
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon marc » 11. Jun 2019, 22:54

Das Spiel auf/ab entsteht durch Verschleiß der Gabeln, die biegen sich auf. Um das Spiel auszugleichen braucht man die Scheiben. Das Spiel verursacht das typische Klackern, weil das Kreuz nach oben und unten in der Gabel wandert. Irgendwann drehen die Deckel mit, spätestens dann ist die Gabel Schrott.

Das Spiel, das Du beschreibst, sind tatsächlich die Nadeln, also richtiger Verschleiß, eigentlich geräuschlos. Manchmal auch ursächlich, weil bei der Montage aus den Deckel Nadeln gefallen sind.

Ich spanne die Lager so stark mit den Scheiben vor, dass die Welle auf der Gabel steht, also das Kippen einen gewissen Kraftaufwand erfordert. Und ich achte peinlich genau darauf, dass das Kreugelenk mittig sitzt, also mindestens auf beiden Seiten die gleiche Anzahl Scheiben sitzt, sonst eiert die Welle.

Das Foto zeigt, was ich mit dem Vorspannen meine.
20190504_182751-756x1008.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8347
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon Andi » 12. Jun 2019, 13:45

Ich stell die Welle auf den Boden und stütz mich mit meinen ganzen Körpergewicht(Muskeln und schwere Knochen)drauf.
Dann bewege ich rytmisch meine Hüften...äh,ach nee das war was anderes.
Ich bewege die Achse also belastet leicht hin und her und das muß glatt laufen.Kein Ruckeln oder Hackeln.
Dann nehme ich eine passende Nuß und versuche das Kreuzgelenk an jeder Fettkappe nach innen zu schlagen(sanft bitte)
Taucht dabei Spiel zwischen Kappe und Sprengring auf.......
Aber wahrscheinlich sollte man wenn man das Teil eh schon in der Hand hat gleich zum Gelenkwellendienst gehn und ein Industriekreuzgelenk einbaun lasssen.
Damit hat man etliche Jahre Ruhe.Selbst getestet.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
marc
Über - Member
Beiträge: 965
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon marc » 12. Jun 2019, 18:59

Das Thema Industriekreuze vom Gelenkwellendienst gehört in das Reich der Legende. Ich habe mal eine Kardanwelle beim Gelenkwellendienst bauen lassen, was übrigens relativ günstig war und im Nachhinein jeden Pfennig wert. Die Kardanwelle hat auch sehr viel mit der Laufruhe zu tun. Aber Unterschiede gibt es bei den Kreuzen keine. Für das GUJ 101, 18040, U040 etc. gibt es zumindest bei GKN kein heavy Duty oder verschiedene Qualitäten.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8347
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon Andi » 12. Jun 2019, 19:34

Ich hab zwar lange keins mehr gekauft aber zumindest früher gabs die ab 10 DM bis zu 40 DM oder auch Euro ich weiß es nicht mehr.
Ich hab immer die für 20 genommen und die haben auch nee Weile gehalten.Kann nicht mehr sagen wie lange.
Aber Qualitätsunterschiede gabs sicher.
Das Wort Industriekreuzgelenk hab ich von meinem Gelenkwellendienst.
Die haben auch um die 20 gekostet und waren Normmaße.
Aber das letzte mal war ich vor minimum 10 Jahren da.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

zuhn
Member
Beiträge: 82
Registriert: 5. Mär 2016, 22:11
Wohnort: Hannover
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon zuhn » 20. Jun 2019, 00:00

Danke für den Input, ich hab jetzt die Welle ausgebaut und bin dabei, das neue Gelenk einzubauen, jetzt hab ich das Problem, dass die Kappen genau unter der Nut für den Springring sitzen(wie im WHB beschrieben), allerdings das Kreuz nicht mittig sitzt-> sollte ich das jetzt auf der einen Seite mehr einpressen und mit Scheiben unterlegen, sodass es mittig sitzt oder gleich ein neuer Flansch ? Wenn ich das so mache würde doch der Gummiring gequetscht? Was würde passieren, wenn das Gelenk nicht richtig sitzt und eiert, sollte doch durch das Gelenk ausgeglichen werden (nur höherer Verschleiß oder merkt hört man das beim Fahren)

Beste Grüße Michael
Triumph Spitfire MK IV mit 1500er Motor

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8347
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon Andi » 20. Jun 2019, 00:16

Wenn die Kappen an der besagten Kante sitzen und das Gelenk nicht mittig .
Da sitzt eine Kappe nicht richtig drauf oder das Gelenk ist nicht passend.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
marc
Über - Member
Beiträge: 965
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Suche Ausgleichsscheiben für Kreuzgelenk

Beitragvon marc » 20. Jun 2019, 09:29

Wahrscheinlich ist Dir bei der Montage eine Nadel herausgefallen und liegt zwischen Kreuz und Deckel. Jetzt keine Gewalt, sonst ist das Kreuzgelenk Schrott. Die Nadeln vor der Montage gut mit Fett einkleben.
Viele Grüße
Marc