Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Jede Gerade endet irgendwann in einer Kurve, hier alles hinein zu den genannten Themen.
Benutzeravatar
jojoba1964
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 28. Mär 2015, 15:59
Wohnort: Kassel

Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von jojoba1964 » 26. Okt 2020, 20:57

Hallo zusammen,

ich habe bei meiner kürzlich erworbenen Vitesse Speichenfelgen von B aus L 5,5"x13 mit Hancook 175/70 13 Reifen verbaut.
Das Problem ist, das die Reifen ca. 10mm über den Kotflügel stehen und die Reifen beim einschlagen an der Karosserie schleifen.
Des weiteren bekomme ich den Sturz nicht in den negativ Bereich.
Ich habe schon 5 Sturzeinstellscheiben auf jeder Seite montiert und damit die länge des Bolzens der Querlenkeraufnahme ausgereizt.
Bin ein bisschen ratlos. Die Rad/Reifen Kombination hatte ich bei meinem Spitfire auch, da gab's null Probleme.
Gibt es denn verschieden lange Querlenker? Habe bei der Überholung der Vorderachse neue Querlenkeraufnahmen von B aus L verbaut, sind diese kürzer? Hat da jemand Erfahrung?
Bin für jede Hilfe Dankbar.
Refen_Kotflügel.jpg
Querlenkeraufnahme_Vorn.jpg
Beste Grüße aus Kassel
Joachim
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
jojoba1964
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 28. Mär 2015, 15:59
Wohnort: Kassel

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von jojoba1964 » 26. Okt 2020, 21:12

Vorderachse_links.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
SvenK
Überflieger
Beiträge: 1171
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von SvenK » 26. Okt 2020, 21:17

An das Einstellplättchen zwischen Rahmen und Achsdome gedacht? Das würde ich sonst noch entfernen. Obs das bringt, weiß ich nicht. Zu Deiner Frage, ob die Längen unterschiedlich sind? Gegenfrage: Warum hast Du sie bei Einbau nicht verglichen? Ich weiß, hinterher ist gut reden :wink:
Grüße aus Ostholstein

Sven

Benutzeravatar
jojoba1964
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 28. Mär 2015, 15:59
Wohnort: Kassel

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von jojoba1964 » 26. Okt 2020, 21:41

Einstellplättchen sind da keine mehr verbaut.
Ja vergleichen wäre cool gewesen, da sie aber beim demontieren der Vorderachse in sehr schlechtem Zustand waren hatte ich sie mit den anderen Altteilen gleich verschrottet.........blöde Idee, ich weiß.

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1670
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von Ansgar » 27. Okt 2020, 07:22

Moin,
Karosserie insgsamt weiter nach hinten setzen,
Umbau auf Breite Stahlfelgen,
die Speichen sind in der Kombi ungünstig,
Unterlegscheiben vorne entfernen,
Querlenkeraufnahmen mit sehr langen Schrauben einbauen ( bei meinem Herald 13/60 aus 71 habe ich 22 mm Metallplatten verbaut
plus Unterlegscheiben damit ein negativer Sturz erreich wird) und dann schauen was überhaupt möglich ist.
bei der Eintragung der Speichenfelgen wird es Probleme geben

Würde sie ausbauen und verkaufen

winmm
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 4063
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von Brüchi » 27. Okt 2020, 07:38

Ich frag einfach mal: die Einpresstiefe der Felgen wurde überprüft? Nicht, dass sich jemand "vergriffen" hat und die ET nicht stimmt?
....little car, big fun...

oldi
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 27. Jan 2017, 00:05
Wohnort: 59368 Werne Stockum

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von oldi » 27. Okt 2020, 20:22

Höhrt sich jetzt krass an, aber oben Querlenker kürzen/ aussen die 2 Löcher nach innen neu versetzen, oder unten längere Aufnahme nachbauen, dann auch 1 mm dicker, aber dann wird ja die Spur breiter, was ja kontraproduktiv ist. Also auch ein "Schrägstellen" der Aufnahme am Rahmen oben ist möglich. Natürlich mit Verstärkung.
So jetzt nich "HAUEN" aber was glaubt Ihr, was ich damals bei MORGAN mit Meisters Absegnung so alles verbessert habe...
LG Jörg

Benutzeravatar
dyngo
Überflieger
Beiträge: 1846
Registriert: 21. Jan 2011, 17:16

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von dyngo » 27. Okt 2020, 21:04

Mann könnte die geometrie komplett neu ausdenken.
Die meiste haben kein problehme mit 5,5 und 175/70 reifen.
Würde selber mahl nachschauen ob die felgen passend sein (ET).
Da ist kein unterschied zwischen aufhängung von herald und spitfire (original)
Also liegt das problehm ws in die nachbau teilen (felgen, feder, etc)
Lese ich da 'bastuck' auf die feder ... ?
Würde da anfangen.

Benutzeravatar
jojoba1964
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 28. Mär 2015, 15:59
Wohnort: Kassel

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von jojoba1964 » 28. Okt 2020, 08:24

Vielen Dank erstmal für die Vorschläge,
werde das dann mal nacheinander abarbeiten :Wuhha:

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3467
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von Markus Simon » 28. Okt 2020, 08:56

ich fahr auf meinem Harry 5,5er Stahlfelgen ET16 mit 175er das passt problemlos , deine Felgen haben die falsche ET ! Welche ET haben die denn , diese Info wäre mal wichtig - alles andere ist munteres raten .
5,5zöller.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1670
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von Ansgar » 28. Okt 2020, 10:25

Moin,
habe hier gerade ein Spitfire 1500 mit 5.5 Speichenfelgen und 185 Reifen, die Kombination steht vorne 22mm außerhalb des Kotflügel,
Sturz ist negativ und die Kotflügelkanten sind leicht gebördelt,

die Gesamtkombination Adapter und Speichenfelge kommt zu weit raus, besser bei der Vitesse 5.5 Stahlfelgen mit ET 16 verbauen
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Uwe 1500
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 20. Mär 2019, 11:19
Wohnort: Bielefeld

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von Uwe 1500 » 28. Okt 2020, 12:57

Hallo Jojoba,
von den Adaptern gibt es auf alle Fälle mindestens 2 Versionen ( siehe Bild)
rechts die Größe, die von den meisten Teilehökeren angeboten wird, und links
die etwas verkürzte Version. Ich habe keine Ahnung, wie die kurze Version sich in
meinen Keller verirrt hat. Prägung auf der Rückseite: RSSPR RH 90
Hoffe ich konnte Dir helfen.

Gruß Uwe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
dyngo
Überflieger
Beiträge: 1846
Registriert: 21. Jan 2011, 17:16

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von dyngo » 28. Okt 2020, 13:32

Als die stürz nicht mit 2 oder 4 shims gut kommt, würde ich die feder/dempfer kombination verdachtigen.
Alle aufhängungsteilen von herald, spit, vitesse, gt6 die das beëinflüssen sind original nur in einer mass zu haben.
Räder und reifen haben darauf kein einfluss.

Benutzeravatar
jojoba1964
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 28. Mär 2015, 15:59
Wohnort: Kassel

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von jojoba1964 » 28. Okt 2020, 17:19

So, habe mal die Stempelung der Felge abfotografiert. Eine konkrete Angabe der ET kann ich allerdings nicht erkennen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
jojoba1964
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 28. Mär 2015, 15:59
Wohnort: Kassel

Re: Problem mit 5,5" Felgen und 175/70er Reifen

Beitrag von jojoba1964 » 28. Okt 2020, 17:33

dyngo hat geschrieben:
28. Okt 2020, 13:32
Als die stürz nicht mit 2 oder 4 shims gut kommt, würde ich die feder/dempfer kombination verdachtigen.
Alle aufhängungsteilen von herald, spit, vitesse, gt6 die das beëinflüssen sind original nur in einer mass zu haben.
Räder und reifen haben darauf kein einfluss.
Ist das wirklich so. Ich denke das der obere und untere Querlenker mit dem Achsschenkel verschraubt ein Parallelogramm bilden. Bedingt durch die unterschiedlichen Aufnahmepunkte der Achsschenkel ändert sich der Sturz beim einfedern ins positve. Berichtigt mich bitte wenn ich da falsch liege.
Verbaut sind in der Höhe verstellbare GAZ Dämpfer, da könnte man ja auch noch ein bisschen probieren. Sollte allerdings keine Off-Road Vitesse werden :D

Antworten