Traggelenk und Spurstangenkopf geht nicht ab

Jede Gerade endet irgendwann in einer Kurve, hier alles hinein zu den genannten Themen.
Gerhard M
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 13. Aug 2019, 08:07
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Traggelenk und Spurstangenkopf geht nicht ab

Beitrag von Gerhard M » 4. Jun 2021, 19:48

Hallo Zusammen,

Nut war frei, Manschetten ließen sich in der Nut drehen. Wüsste nicht was hier falsch sein sollte.

Ich habe die alten Manschetten aus der Tonne geholt :-vh
Bin mittlerweile davon überzeugt, dass es einfach die falschen Teile sind, die beim Einbau in axialer Richtung zusammengedrückt werden und sich dadurch die (zu) breite seitliche Wulst ergibt.

Hier Bilder der Reste einer originalen Manschette. Die ist viel flacher und damit bleibt die Breie beim Einbau unverändert und sie ist dann nicht breiter als der Spurstangenkopf.
IMG_7427.jpg
IMG_7426.jpg
Werde das mal reklamieren.

VG Gerhard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
SvenK
Überflieger
Beiträge: 1113
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck

Re: Traggelenk und Spurstangenkopf geht nicht ab

Beitrag von SvenK » 4. Jun 2021, 20:18

Hab nochmal gelesen. Da wo Du die her hast, kommt ja auch selten etwas Gutes her. Besorg Dir die Teile bei Chris oder im Autoteile Laden. Nimm die Reste mit und man wird Dir schon helfen. Schlechter kann es ja nicht werden.
Grüße aus Ostholstein

Sven

Benutzeravatar
Panther1970
Super - Member
Beiträge: 122
Registriert: 13. Dez 2016, 16:00
Wohnort: 47877 Willich
Kontaktdaten:

Re: Traggelenk und Spurstangenkopf geht nicht ab

Beitrag von Panther1970 » 5. Jun 2021, 00:30

Gerhard M hat geschrieben:
4. Jun 2021, 13:13
Danke für den Hinweis. Ich wollte mir das Spureinstellen sparen. Außerdem wollte ich vermeiden, Probleme beim Lösen der Verschraubung an der Spurstange zu bekommen. Wenn es keine andere Lösung gibt müssen wohl dann doch neue Spurstangenköpfe rein und ich muss wieder von vorne anfangen. VG Gerhard
Hallo,die Kontermutter vom Spurstangenkopf nur so grade eben lösen und den alten Kopf runterdrehen.Den neuen Kopf drehst du dann wieder bis zur Kontermutter drauf,so das der Konus auch wieder in den Lenkhebel passt und alles ist gut.So brauchst du auch danach keine Achsvermessung machen.Es sei denn die alten Köpfe waren total ausgeschlagen.Aber das ist ja hier nicht der Fall.
Ich sag mal so....wenn nicht das passende Werkzeug(Spurstangenkopfabzieher)vorhanden ist kannst du die Köpfe danach eh nicht mehr gebrauchen.Aber es geht auch ohne.Ein paar geziehlte Hammerschläge an die Stelle vom Lenkhebel wo der Konus vom Spurstangenkopf sitzt und dann noch von unten am Gewinde am besten mit einem Kupferhammer und der Kopf ist raus.
Gruß aus Willich

Triumph Spitfire 1500 (1977) Opel Omega B 2.6V6 (2001) Fendt Joker 615E (1995)

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 6004
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Traggelenk und Spurstangenkopf geht nicht ab

Beitrag von MKIII » 5. Jun 2021, 07:59

Panther1970 hat geschrieben:
5. Jun 2021, 00:30
Hallo,die Kontermutter vom Spurstangenkopf nur so grade eben lösen und den alten Kopf runterdrehen.Den neuen Kopf drehst du dann wieder bis zur Kontermutter drauf,so das der Konus auch wieder in den Lenkhebel passt und alles ist gut.
Das setzt aber voraus das die Teile in den Abmessungen völlig identisch sind :?
Selbst wenn sie vom gleichen Hersteller stammen dürften die nie identisch sein :cry:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Gerhard M
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 13. Aug 2019, 08:07
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Traggelenk und Spurstangenkopf geht nicht ab

Beitrag von Gerhard M » 5. Jun 2021, 14:57

Hallo Zusammen,
nochmals danke für eure Tipps und Hinweise. Vlt. war es meine Schuld, dass ich bei der Bestellung das Alternativprodukt gewählt habe. Das sah halt auf dem Foto so wie die üblichen Manschetten aus (aus Schwarzem Gummi). Habe mir jetzt nochmal das Original bestellt, das etwa so aussieht, wie die alten Manschetten (transparentes Material) und hoffe, dass es dann passt.
Werde mich wieder melden, wenn ich die Aktion wiederholt habe.
VG Gerhard

Benutzeravatar
Panther1970
Super - Member
Beiträge: 122
Registriert: 13. Dez 2016, 16:00
Wohnort: 47877 Willich
Kontaktdaten:

Re: Traggelenk und Spurstangenkopf geht nicht ab

Beitrag von Panther1970 » 5. Jun 2021, 23:17

MKIII hat geschrieben:
5. Jun 2021, 07:59
Panther1970 hat geschrieben:
5. Jun 2021, 00:30
Hallo,die Kontermutter vom Spurstangenkopf nur so grade eben lösen und den alten Kopf runterdrehen.Den neuen Kopf drehst du dann wieder bis zur Kontermutter drauf,so das der Konus auch wieder in den Lenkhebel passt und alles ist gut.
Das setzt aber voraus das die Teile in den Abmessungen völlig identisch sind :?
Selbst wenn sie vom gleichen Hersteller stammen dürften die nie identisch sein :cry:
ja da hast du Recht
Gruß aus Willich

Triumph Spitfire 1500 (1977) Opel Omega B 2.6V6 (2001) Fendt Joker 615E (1995)

Gerhard M
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 13. Aug 2019, 08:07
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Traggelenk und Spurstangenkopf geht nicht ab

Beitrag von Gerhard M » 10. Jun 2021, 20:35

Hallo Zusammen,

die Manschetten aus der Scheune passen und damit ist die Sache nun erledigt :top: .

Viele Grüße,

Gerhard

Antworten