Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Jede Gerade endet irgendwann in einer Kurve, hier alles hinein zu den genannten Themen.
Antworten
Radi
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 21. Feb 2021, 00:04
Wohnort: Buxtehude

Re: Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Beitrag von Radi » 17. Aug 2021, 10:38

Die 10.9- Schrauben habe ich als Kit zusammen mit den Dichtringen von "Classic Service" übers Internet bezogen. Classic Service nennt (passend zu den hochfesten Schrauben) 38Nm als Anzugsmoment. Die Frage ist, ob die Gewinde in den Stahlgussteilen dieses hohe Anzugsmoment überhaupt vertragen.

Meine alten Schrauben haben dieselbe Kennzeichnung, wie deine - Grade 2. Ein Anzugsmoment dafür kenne ich nicht, aber 38Nm werden sie nicht vertragen.

Und wozu hat Girling die 9,8mm Sacklöcher in die Gussteile gebohrt? Zentrierhülsen würden Sinn machen.

Nun frage ich mich, was eigentlich richtig ist.

Meine Kolben sind verchromt, ich habe sie vor langer Zeit - vermutlich bei Heuten - gekauft.
Spit_Bremssattel, Kolben.jpg
Was ist denn der Sinn dieser Absätze und wie richte ich die aus?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 6096
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Beitrag von MKIII » 17. Aug 2021, 11:36

Die Absätze sollen quietschen verhindern, die Ausrichtung steht im WHB
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 2414
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Beitrag von marc » 17. Aug 2021, 12:21

Die offene Stelle muss nach unten ausgerichtet werden, also quasi parallel zur Nabe. Es sah so aus, als hätten Deine Kolben nicht die Nut für die Staubschutzdichtung. Leider komme ich auch erst wieder in 3 Wochen in die Garage um nach den Hülsen bzw. Sacklöchern zu schauen. 38Nm erscheint mir zuviel, ich würde Grade 2 und ein Drehmoment zwischen 20Nm und 30Nm favorisieren. Wie gesagt, ich hatte das anfangs auch geschrieben, dass die Schrauben relativ locker verschraubt sind und ich vermute die geringe Festigkeit der Bolzen, weil sie vergleichsweise weiche Gusssättel verschrauben.
Viele Grüße
Marc

Radi
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 21. Feb 2021, 00:04
Wohnort: Buxtehude

Re: Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Beitrag von Radi » 17. Aug 2021, 13:21

MKIII hat geschrieben:
17. Aug 2021, 11:36
Die Absätze sollen quietschen verhindern, die Ausrichtung steht im WHB
Ich habe:
Spitfire 1500 Reparaturanleitung, Herausgeber: Service Division Rover Triumph - British Leyland, 1975
und
Triumph Spitfire Owners Workshop Manual, Herausgeber: Haynes 1988

In beiden steht nix über die Ausrichtung der Kolben!

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 3082
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Beitrag von 14Vorbesitzer » 17. Aug 2021, 13:25

Hier fragt der Laie:
Kann man die Kolben denn überhaupt darin hindern sich bei der Betätigung zufällig zu drehen :happywink:

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Radi
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 21. Feb 2021, 00:04
Wohnort: Buxtehude

Re: Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Beitrag von Radi » 17. Aug 2021, 14:16

14Vorbesitzer hat geschrieben:
17. Aug 2021, 13:25
Hier fragt der Laie:
Kann man die Kolben denn überhaupt darin hindern sich bei der Betätigung zufällig zu drehen :happywink:

LG
Volker
Warum sollten sie?
Es gibt keine Kraft, die ein Drehen bewirkt.

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 6096
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Beitrag von MKIII » 17. Aug 2021, 14:17

Die Kolben sollten so ausgerichtet werden das sie die gleiche Funktion wie die Antiquitschbleche haben, die Aussparung auf der Eintrittsseite der Bremsscheibe.
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
MiSt
Super - Member
Beiträge: 255
Registriert: 23. Sep 2019, 09:13
Wohnort: Bergen-Enkheim, Hessen

Re: Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Beitrag von MiSt » 17. Aug 2021, 14:24

MKIII hat geschrieben:
17. Aug 2021, 14:17
Die Kolben sollten so ausgerichtet werden das sie die gleiche Funktion wie die Antiquitschbleche haben, die Aussparung auf der Eintrittsseite der Bremsscheibe.
... damit sich das ganze leicht verkippt, wenn man in Vorwärtsfahrt bremst :? ?
Michael St*****

Beware the fisherman, who's casting out his line into a dried-up river bed.
Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way.


(Tony Banks, Genesis)

Radi
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 21. Feb 2021, 00:04
Wohnort: Buxtehude

Re: Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Beitrag von Radi » 17. Aug 2021, 14:31

marc hat geschrieben:
17. Aug 2021, 12:21
Es sah so aus, als hätten Deine Kolben nicht die Nut für die Staubschutzdichtung. Leider komme ich auch erst wieder in 3 Wochen in die Garage um nach den Hülsen bzw. Sacklöchern zu schauen. 38Nm erscheint mir zuviel, ich würde Grade 2 und ein Drehmoment zwischen 20Nm und 30Nm favorisieren. Wie gesagt, ich hatte das anfangs auch geschrieben, dass die Schrauben relativ locker verschraubt sind und ich vermute die geringe Festigkeit der Bolzen, weil sie vergleichsweise weiche Gusssättel verschrauben.
Also Marc, auch mein Kolben hat eine Nut:
Spit_Bremssattel, Kolben-Nut.jpg
Deine Ansichten zu den Schrauben und Drehmomenten teile ich.

Dann warte ich mal auf deine Infos in 3 Wochen.

Gruß
Radi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 2414
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Beitrag von marc » 17. Aug 2021, 14:33

Ja, auf dem Foto habe ich es auch gesehen. Der MGB hat (in der Serie) die Kolben mit dem Absatz und dort wird der Recess (zurückgesetzte Teil) parallel zur Nabe ausgerichtet. Da dreht sich nix im Betrieb.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 2414
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Brems- und Kupplungsflüssigkeit Dot 3, 4 oder 5?

Beitrag von marc » 13. Sep 2021, 22:17

So, die Sättel haben keine Hülsen.
20210912_173616_copy_480x640.jpg
20210912_173654_copy_480x640.jpg
20210912_173624_copy_480x640.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Marc

Antworten