Stossdämpferwechsel mit Federn vorne Spitfire MkIV/1500

Jede Gerade endet irgendwann in einer Kurve, hier alles hinein zu den genannten Themen.
Benutzeravatar
SvenK
Über - Member
Beiträge: 848
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck

Re: Stossdämpferwechsel mit Federn vorne Spitfire MkIV/1500

Beitrag von SvenK » 8. Nov 2019, 21:24

Wenn es der ist, der auch Deine Abzieher gemacht hat, wird das schon was vernünftiges werden. :top:
Grüße aus Ostholstein

Sven

Benutzeravatar
Jogi, HB
Überflieger
Beiträge: 2785
Registriert: 7. Sep 2006, 10:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Stossdämpferwechsel mit Federn vorne Spitfire MkIV/1500

Beitrag von Jogi, HB » 29. Nov 2019, 16:26

So, wie angedroht, hier der Federspanner:
Er besteht aus 2 Tellern, einen für unten, einen oben.
2 Gewindestangen vom Baumarkt, sowie 4 Muttern, da habe ich 30mm lange genommen.........das kostet 5,52€
Die Muttern auf die Gekürzten (halbierten) Gewindestangen geschweißt (schweißen lassen).

Der obere Teller hat 11mm Durchgangslöcher, der untere Teller hat M10 Gewinde.

Wie man das Teil verwendet überlasse ich dem Schrauber selbst, ich habe das so gewählt, dass die Gewindestangen mit den großen Muttern gedreht werden und so die Teller (mit der dazwischengesetzten Dämpfereinheit) zusammengezogen werden, man kann aber auch die Gewindestangen in den unteren Teller einschrauben und mit M10er Muttern kontern, und oben Muttern ansetzen um die Teller zusammenzuziehen...........jeder wie er will!

Es werden nur die beiden Teller versendet, Gewindestangen und Muttern muss sich der Schrauber selbst zusammenstellen/kaufen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
powered by danonetunig

Benutzeravatar
SvenK
Über - Member
Beiträge: 848
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck

Re: Stossdämpferwechsel mit Federn vorne Spitfire MkIV/1500

Beitrag von SvenK » 29. Nov 2019, 22:03

Hej Jogi,
Ich nehm einen . Schick mir bitte deine Bankverbindung, die hab ich bestimmt nicht mehr.

Gruß Sven

Benutzeravatar
Jogi, HB
Überflieger
Beiträge: 2785
Registriert: 7. Sep 2006, 10:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Stossdämpferwechsel mit Federn vorne Spitfire MkIV/1500

Beitrag von Jogi, HB » 30. Nov 2019, 11:43

Wenn ich 5,-€ für mich rechne, kostet so ein Spanner also 40,-€ rund.

Dazu kommen noch Porto von 7,49€

Jogi
powered by danonetunig

Benutzeravatar
Jogi, HB
Überflieger
Beiträge: 2785
Registriert: 7. Sep 2006, 10:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Stossdämpferwechsel mit Federn vorne Spitfire MkIV/1500

Beitrag von Jogi, HB » 2. Dez 2019, 16:08

Rolf hat geschrieben:
26. Sep 2019, 18:48
Die Federn kann man mit jedem beliebigen Federspanner für PKW spannen. So ein Paar gibt es schon für wenige Euros bei 3..2..1..meins und diese hier funktionieren beim Spitfire:

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 2354508292

Man kann sich auch mit 2 Verzurrratschen behelfen. Okay - das hätte ich jetzt nicht schreiben dürfen... Ich ziehe diesen Tipp hiermit wieder zurück. :wink:


Grüße
Rolf
Diese angebotenen Federspanner funktionieren auch nicht beim Spitfire, die Haken sind so ausgelegt, dass die Feder einen gewissen Durchmesser haben muss, diese hier (habe ich selbst) greifen nicht mit beiden Haken in die Windung, da der Durchmesser der Spitfirefedern viel zu klein ist, SEHR GEFÄHLICH!
Und das mit den Verzurrratschen ist auch nur ein "running gag", so eine Spitfirefeder ist zwischen 33 und 38 cm lang, die Verzurrratschen von meinem LKW sind schon länger, man könnte dann ja die kleinen aus dem Baumarkt......oder Zimmermann nehmen..........
...........diejenigen, die so etwas versuchen, schauen auch mit einem Streichholz nach, wie voll der Tank noch ist.......
...........auf jeden Fall empfehle ich demjenigen, seinen Organspendeausweis sichtbar bei sich zu tragen!
powered by danonetunig

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1154
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: Stossdämpferwechsel mit Federn vorne Spitfire MkIV/1500

Beitrag von Mangouman » 2. Dez 2019, 18:00

Das läuft alles unter dem Begriff " natürliche Auslese" und man sollte diesem
Eigenselektionsprozess nicht im Wege stehen.
Einfach mal alle Warnhinweise abmontieren und der Sache ihren Lauf nehmen lassen...

:wink:
<> Königlich Bayerisch <>

Antworten