Vitesse Estate, der schier endlose (Alb-) Traum?

Wer schraubt oder restauriert gerade ? Hier kannst Du deine Fortschritte zeigen.
Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 4105
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Vitesse Estate, der schier endlose (Alb-) Traum?

Beitrag von Brüchi » 15. Jan 2017, 23:17

Hi zusammen.

Nachdem es hier ja schon einige Restaurationen zu bewundern gibt, möchte ich Euch auch an meinem schier endlosen Traum..... oder Albtraum teilhaben lassen. Dazu muss ich aber das Rad der Geschichte ein paar Jahre zurück drehen...ins Jahr 2002.

Es fing an, wie es soooo oft anfängt:
Irgendwann im Jahre 2002 war es mir irgendwie zu langweilig. Mein Spitfire lief, etliche Urlaubsfahrten (hauptsächlich in GB ) waren abgespult. Fazit: eine neue Aufgabe musste her. Kurz gesucht und schnell gefunden: Ein saumäßig seltenes Herald Coupe 1200 stand in meiner Garage. Natürlich als Restaurationsobjekt.
herald.jpg
Man(n) will das Ganze ja gut machen und die NOS- Teilesuche brauchte etliche Monate. Nach der Fertigstellung sollte die erste Urlaubsfahrt an das Nordkapp stattfinden, aber es kam irgendwie anders.

Im Jahr 2005 wurde aus der Urlaubsplanung "plötzlich" eine Familienplanung: mein erster Sohn wurde geboren.
Nun schaute ich also in den Herald und erschrak: Mit Sohnemann hinten auf der Rückbank....das kann man getrost vergessen. Da wäre im Spitfire (offen) deutlich mehr Platz.

Also wurde der Herald verkauft (zum Glück mit sämtlichen Ersatzteilen) und ich suchte nach größeren Wägelchen aus dem Hause Triumph. Nach ein paar Überlegungen sollte es ein Herald Estate werden. Über Zufall bekam ich dann doch ein Angebot von einem seltenen Vitesse Estate. Problem war nur, dass der Wagen in 5 Tagen beim Triumph Treffen in Stafford verkauft werden sollte.
Die ersten Bilder sahen klasse aus:

Bild1.jpg
Bild2.jpg
Ab nach GB um den Wagen "in Echt" anzuschauen.

Der Trip nach GB war echt ein Erlebnis, das Wägelchen schien ganz ok zu sein:
Bild3.jpg
Es machte mich schon stutzig, dass der Besitzer ganz stolz berichtete, dass der Wagen schon IMMER ein Alltagswagen war bzw ist!
Bei der Besichtigung gab es wie immer Licht und Schatten. A bissle versteckten Rost kann man ja so nach und nach behandeln.....und so kaufte ich den Wagen und fuhr logischerweise auf eigener Achse die ca. 1400 Kilometer nach Stuttgart.

In Stuttgart machte ich dann in Ruhe eine erste genaue Bestandsaufnahme und ich wollte die Technik auf Vordermann bringen.
Also Motorhaibe weg , Anbauteile weg und den ganzen Kram überholen:
Bild4.JPG

Strahlen, verzinken, lackieren und wieder montieren. Der Motorraum sah bald wieder ganz ok aus:
Bild5.jpg
Neue Bremsen, Stossdämpfer usw waren selbstverständlich, schliesslich sollte die erste Urlaubsfahrt natürlich ans...... Nordkapp gehen !!!

Nachdem der Vorderbau optisch und technisch überholt war, wollte ich mich der Hinterachse zuwenden.
Die Kenner fangen spätestens jetzt gaaaaaanz breit zu grinsen an, denn sie wissen, was ich damals noch nicht wußte:
Die Heralds /Vitessen- Rahmen rosten hauptsächlich im Bereich vom Diff. Das tun sie dann aber auch gerne und heftig und ausdauernd.
Wusste ICH damals aber noch nicht.
Bis ich den x-mal zusammen geflickten Rahmen "bewundern" durfte oder besser gesagt: musste :Wuhha: :Wuhha: :Wuhha: :Wuhha:
Sah eigentlich doch gar nicht sooooooo schlimm aus, oder?
Bild6.jpg
Etliche Tage, etliche Whisky und etliche Bier später fiel dann die große Entscheidung: die Karosserie kommt runter um den Rahmen genau überprüfen zu können. Sprich: Vorderbauarbeiten waren umsonst gemacht.

Es nutzt nichts, die Karosserie war dann weg:
Bild9.jpg

Eine genaue Inspektion des Rahmens war gleichzeitig dessen Todesurteil: zuviel geflickt, zuviel Rost ! Sowas möchte ich nicht als Familienoldtimer haben ! Hier zwei kleine Beispiele....wie stabil ist so verrostetes Teil noch im Vergleich mit einem neuen Rahmen?
Bild7.jpg
Bild8.jpg
Ein guter, stabiler Rahmen war nach ein paar Monaten auch gefunden und ich machte mich ans Werk, das Heckteil zu schweissen.

...weiter nächster Thread...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 4105
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von Brüchi » 15. Jan 2017, 23:34

....die Zeit verging mit Schweissorgien und anderen Tätigkeiten :wink: .
Wieder einmal wurde ich ...ehrlich....also echt ehrlich....also ich könnte schwören.... vollkommen "unbeteiligt" Vater meines zweiten Sohnes. Ich war doch laufend in der Garage, echt, Menno !!!

Haaaaaa, nun lohnte sich also der Kombi !!!! Aber verdammt, wenn ich dann so durch die Wohnung lief: da fehlte irgendwie das zweite Kinderzimmer. :Harry:

Und schon wieder kam es so, wie es halt sooooo oft kommt:
aus der Restaurationsplanung wurde eine Hausbauplanung und das Projekt "Vitesse" kam (gelinde gesagt) gaaaaaanz leicht ins stocken.
Au Backe, verdammte Sche.... wie schnell können die Jahre vergehen?

Was solls, nach nuuuuuuur ca. 10 Jahren ist der Hausbau weitgehend fertig und ich stolpere wieder über den ruhenden Blechhaufen namens "Vitesse".

Ha, Werkzeug hinrichten und auf geht's mit viel Gebrüll !!!
Mein Schweissgerät kotzt schon, meine Flex winkt mit 'ner weissen Fahne und die Teilelieferanten schmeissen ne Lokalrunde:

Unglaublich aber wahr, der Brüchi schweisst wieder !

Momentan an dieser unschönen Flickstelle:
Bild10.jpg
......Fortsetzung folgt....sofern nicht durch "Fortpflanzung" ersetzt :geeni:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
....little car, big fun...

max
Super - Member
Beiträge: 379
Registriert: 13. Sep 2006, 23:08
Wohnort: Münstertal

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von max » 15. Jan 2017, 23:42

Mensch Brüchi,

so lange ist das ja nun auch wieder nicht, du weist ja "Gut Ding will weile haben" :D :D :D .
Ich habe meinen ersten MK3 nach dem ich ihn 5 Jahre gefahren hatte, ano domini 1991 komplett zerlegt, die rostigsten teile rausgeschnitten, Rahmen gestrahlt und verzinkt, Karrosserieboden gestrahlt und grundiert. Und dann wurde überraschend ein Platz auf der Meisterschule (Maurer) frei, danach zwei Kinder, Hausbau, selbständigkeit und der Spitfire liegt immer noch an dem Platz wo du ihn auch schon gesehen hast :shock:
Ich hab aber zum Trost diverse andere Triumph´s die mir über den Schmerz hinweghelfen :happywink:
Und falls mir lanweilig wird weiß ich ja wo noch ein wenig Arbeit rumliegt 8)
Drum nimms mit Humor und geniese noch das eine oder andere Gläschen Whisky oder ein Zäpfchen und dann aber an die Arbeit :top:
Ich hätte heute auch an meinem Motor im Keller weitermachen können, bin aber lieber zum Tiefschnee fahren :top: :top: war voll Geil
Grüße aus dem tiefverschneiten Münstertal
Max
Der "Triumph" ist unser!

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 2014
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von xsivelife » 16. Jan 2017, 07:27

Yo Brüchi,
ich finde, etwas Fertan drauf & dann dick Mike Sanders rein und alles wäre geritzt gewesen; liegt wohl am perfektionistischen Wesen des schwäbischen Oldtimerbastlers, dass das so lange dauert :mrgreen:

Und wegen der Ablenkung durch kleine Schreihälse: Hast Du mal mit Deiner Holden über den schnuckeligen Briefträger gesprochen ... oder den UPS Boy, der Dir die Ersatzteile aus England anliefert? :-vh
Viele Grüße aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '81er Vespa P80X & '83er Vespa PX200 & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Twingo & '07er Twingo

Chrome alone ... won't take you home :mrgreen:

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 2014
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von xsivelife » 16. Jan 2017, 07:29

Ansonsten: Geile Kiste, auch in der Farbe! Gab's die original so?
Viele Grüße aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '81er Vespa P80X & '83er Vespa PX200 & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Twingo & '07er Twingo

Chrome alone ... won't take you home :mrgreen:

Benutzeravatar
Diavolo99
Überflieger
Beiträge: 1969
Registriert: 3. Mai 2013, 14:31
Wohnort: Lkr. Ravensburg
Kontaktdaten:

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von Diavolo99 » 16. Jan 2017, 09:08

Hey Brüchi,

schön, dass du hier jetzt auch mal n Fred startest. Ich drück dir die Daumen, dass du ihn irgendwann fertig bekommst, so ein Auto gehört auf die Straße! :happywink: Ich bin mir sicher, so ne fertige Vitesse würde sich auch gut auf der Retro machen :top:
Baust du eigentlich auf LHD um?

@all: Mal ne Frage für mich als Ahnungslosen: hätte man das Teil nicht einfach so fahren können, wie es ist?! Also vielleicht noch mit Fluid-Film oder sowas fluten aber ansonsten... Also klar, "schön" ist anders und Brüchi stellt Sicherheit bei einem Familienoldie an erste Stelle - dagegen gibts kaum was einzuwenden!

Beste Grüße und viel Erfolg!

Daniel
Wenn ein Mann einer Frau die Autotür aufhält, ist entweder das Auto oder die Frau neu! - http://www.spitfire-gt6.de
!Bitte nicht von der Anzahl der Beiträge täuschen lassen - hier ist ein Anfänger am Werk! :)

Benutzeravatar
Danny_GT6
Super - Member
Beiträge: 301
Registriert: 7. Aug 2012, 22:46
Wohnort: 87600 Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von Danny_GT6 » 16. Jan 2017, 09:13

geil geschrieben Brüchi :top:

Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 1979
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von jr1500 » 16. Jan 2017, 09:37

Diavolo99 hat geschrieben: @all: Mal ne Frage für mich als Ahnungslosen: hätte man das Teil nicht einfach so fahren können, wie es ist?! Also vielleicht noch mit Fluid-Film oder sowas fluten aber ansonsten...
Wenn man sich ansieht wie zerfressen der Rahmen schon war wäre ich mit dem auch nicht unbedingt weitergefahren.

Selbst wenn er durch Fluid-Film oder MS nicht mehr weiterrostet war er schon ziemlich geschwächt und da kann es dann halt passieren das der unvermittelt bricht.

Bin auf jeden Fall auch gespannt wie sich die Sache weiterentwickelt und hoffe das Brüchi die Kiste vor der Geburt seines nächsten Sohnes (oder Tochter) auf die Strasse bringt. Ist einer der wenigen Rechtslenker den ich mir auch antun würde, einfach weil er als Linkslenker wohl kaum zu kriegen ist und extrem hübsch ist.

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 4105
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von Brüchi » 16. Jan 2017, 10:41

@ Mike:
wir hatten damals eine Briefbotin :wink: . Und der UPS Boy.....meine Kinder haben eine "normal-schwäbische" Hautfarbe :wink: :wink: . Vielleicht bin ich doch mal nachts "falsch gelegen" :geeni: ????
Yes, ist ne Originalfarbe von BL
korrigiert: Alaskan blue

@ Daniel: er wird irgendwann fertig werden.... Samstags ! Ich nenn aber kein Jahr :Harry: . Und ja, er wird auf LHD umgebaut !
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Martin M
Über - Member
Beiträge: 549
Registriert: 27. Okt 2006, 17:50
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von Martin M » 16. Jan 2017, 13:13

Hi Brüchi,
Die Flickstellen sehen doch super aus.
Anbei was zur Motivation. Werden bald auch 4 Jahre.
Gruß
Martin
20161231_192631-2_resized.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Volvole
Member
Beiträge: 93
Registriert: 6. Feb 2013, 13:11
Wohnort: Rödermark

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von Volvole » 18. Jan 2017, 13:01

Hi Brüchi,

also entweder die Qualität der Fotos ist sehr schlecht oder man hat Dich auf den Arm genommen.
Valencia Blue sieht jedenfalls anders aus, siehe meinen Avatar :)

Gruß

Ole
Triumph Vitesse MK II Convertible, Bj. 69, Vespa 50 Spezial Bj. 80, ehem. Volvo Amazon P122S Bj. 67

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 4105
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von Brüchi » 19. Jan 2017, 23:00

:shock: :oops: :oops: Ok, nach knapp 10 Jahren kann man sich auch mal ver"schreiben".

Die Farbe ist natürlich:
Alaskan blue BLBU 029

:happywink: :happywink: :happywink:
....little car, big fun...

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 2014
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von xsivelife » 20. Jan 2017, 00:39

Tja, das Alter nimmt uns alle fest in den Griff :twisted:
Viele Grüße aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '81er Vespa P80X & '83er Vespa PX200 & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Twingo & '07er Twingo

Chrome alone ... won't take you home :mrgreen:

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 10271
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von Andi » 20. Jan 2017, 00:50

Ich merks auch,hab seit heute eine Lesebrille. :flop:
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 2014
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen

Re: Vitesse Estate, der schier endlose (Alp-) Traum?

Beitrag von xsivelife » 20. Jan 2017, 07:39

Erhöht den Reifegrad ... Frauen altern ja bekanntlich, wohingegen Männer mit den Jahren weiter reifen! *duckundweg :-vh
Viele Grüße aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '81er Vespa P80X & '83er Vespa PX200 & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Twingo & '07er Twingo

Chrome alone ... won't take you home :mrgreen:

Antworten