fangen wir mal wieder an....

Wer schraubt oder restauriert gerade ? Hier kannst Du deine Fortschritte zeigen.
Antworten
Benutzeravatar
Spitcedes
Super - Member
Beiträge: 457
Registriert: 13. Sep 2013, 21:05
Wohnort: Troisdorf

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Spitcedes » 26. Feb 2018, 05:50

Was haben denn die Nachbau Revos für eine ET?
Besten Gruß Marco

Benutzeravatar
Diavolo99
Überflieger
Beiträge: 1904
Registriert: 3. Mai 2013, 14:31
Wohnort: Lkr. Ravensburg
Kontaktdaten:

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Diavolo99 » 26. Feb 2018, 06:50

ET25 haben die Nachbau-Revos. Deswegen gibt's auch Autos, bei denen se am Querlenker anstehen. Bei Ansgar und auch bei meinem grünen geht's aber grad noch so.
Wenn ein Mann einer Frau die Autotür aufhält, ist entweder das Auto oder die Frau neu! - http://www.spitfire-gt6.de
!Bitte nicht von der Anzahl der Beiträge täuschen lassen - hier ist ein Anfänger am Werk! :)

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1529
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Ansgar » 4. Mär 2018, 10:55

20180303_192629.jpg
20180303_192628.jpg
Der Sommer kann kommen,
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 1694
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von jr1500 » 4. Mär 2018, 11:08

Hast Du Lust mal etwas über den 5-Gang-Umbau zu schreiben?

Oder gibt es da hier schon was und ich habe das nur verschnarcht?

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9354
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Andi » 4. Mär 2018, 20:04

Wo gibts nur noch diese Getriebe,hab schon ewig keinen Sierra mehr gesehn.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3735
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Brüchi » 5. Mär 2018, 07:39

Hi Ansgar
Befüllst Du die Kupplungs- Teile mit DOT 5 ? Ist schon befüllt?
Oder warum machst Du den Entlüftungsnippel des KNZ nach unten?

Grüßlis, Brüchi .....Messe kommt bald...... :top:
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3248
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Markus Simon » 5. Mär 2018, 08:40

...wenn man die von unten Entlüftet ist das so rum wahrscheinlich sogar besser .
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

Benutzeravatar
kamphausen
Kindergärtner
Beiträge: 1075
Registriert: 31. Dez 2016, 09:27
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von kamphausen » 5. Mär 2018, 12:50

Andi hat geschrieben:Wo gibts nur noch diese Getriebe,hab schon ewig keinen Sierra mehr gesehn.
https://www.ebay.co.uk/itm/202233604166

Peter

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9354
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Andi » 5. Mär 2018, 15:13

Hab mal nen OD aus England gekauft,der versand war Horror.Den Preis find ich auch nicht Heiß fürn Klumpen ungeprüftes Metall.Und lese ich da etwa das nicht nach Deutschland versendet wird?
Seltsammes Beispiel.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3248
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Markus Simon » 5. Mär 2018, 23:59

Kein Versand außerhalb UK steht bei fast jeder Anzeige in England , nachfragen ..dann geht's meistens doch . Die Versandkosten haben sich deutlich "gebessert" in den letzten Jahren !! Ich bestelle viel ( fast alles) in GB .......mal schauen wie es nach den Brexit Verhandlungen weiter geht ...
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1529
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Ansgar » 6. Mär 2018, 10:27

Ford Getriebe T9 Plug an Play ? 23.05.2009

Man nehme ein Ford Getriebe und schon ist es im Spitfire eingebaut, denkste.

Durchgangbohrung in der Distanzplatte großzügig anfasen/fräsen
Zwei Löcher für die Kupplungsglocke neu bohren
Innere Führungshülse aus der Kupplungsglocke von innen nach außen heraus pressen
Drucklagerführungshülse auf 33,85 mm mit Hartmetallfräser ( Speziallegierung)
Ausspindeln 2/10 Spiel
Dichtungsüberstand um Getriebeeingangswellen Flansch mit Kattermesser entfernen
( Mitnehmerscheibe 23 Zähne vom Sierra oder Capri, 190mm, 7 ¼ zoll Kupplung
Druckplatte und Drucklager OE Spitfire 1500)
Aluadapter auf Glocke auflegen die drei unteren Schrauben passen, die beiden oberen neu anzeichnen körnen und Bohren auf 10 mm
Vorher Kupplungsglocke höhe Nehmerzylinder ca. 3mm abtragen und angleichen
Innenhöhe der neu gebohrten Löcher in der Kupplungsglocke anpassen
So das die Schrauben satt aufliegen
Druckplatten Arretierungsbohrung mit ¼ Zoll Bohrer nacharbeiten
Kupplungsnehmerzylinder Halter an Aludistanzplatte anpassen Halter mit Nehmerzylinder
fixieren und Befestigungslöcher Bohren und Gewinde hinein schneiden
Durchgangsbohrung für Nehmer in der Distanzplatte nacharbeiten, Nehmer mit Halter
Einbauen und auf Verschiebbarkeit prüfen Fläche am Nehmerzylinder nach hinten
Verlängern,
wenn Getriebe eingebaut Nehmerzylinder bis auf die Ausrückgabel aufschieben und dann ca .
0.5-1 cm zurückziehen, Madenschraube in Alu- Platte festziehen und Nehmerzylinder
hinten mit Distanzblech in der Nehmerzylinderhalterung festziehen
Rahmen innen Höhe der hinteren Getriebelagerung rechts ausklinken so wie es am
Rahmen links ist, wenn erforderlich
hintere Getriebelagerhalteplatte beidseitig vorne und hinten kürzen
Getriebelager seitlich links und rechts 3 mm kürzen
Getriebetunnel hinten ca. 2 cm oberhalb links und rechts einschneiden damit das Getriebe
eingesetzt werden kann ( anschließend Kannte zurück biegen)
Kabel Rückfahrscheinwerfer verlängern
Hervorstehende Anschlüsse des Rückfahrscheinwerfer Schalters kürzen und Kabel im rechten Winkel auflöten,
Tachowellenöffnung in der Spritzwand auf 26,5 mm aufbohren
Getriebeabdeckung im hinteren Bereich komplett durchtrennen, (gegenüber Schalthebelöffnung)
Und Abdeckung um ca . 2 cm verlängern,
Probefahrt Getriebe schaltet, Kupplung trennt, Druckpunkt i.o,
Simmering Getriebeausgang und Tachowellenritzel undicht (son schei-.)
Simmering Getriebeausgang no name und sau hart also neu
Tachowellen Ritzel höhe Simmering verschlissen also Ring und Antrieb neu (Doppellippensimmering)
Rep-Satz Nehmerzylinder montiert,
Tachoübersetzung passt nicht Ritzel verbaut 24 Zähne Grau,
option auf 22 Zahne
Tachoritzel Getriebe 24 Z. (Schwarz oder grau) Tacho 100 km/h Fahrradtacho 116
Tachoritzel 22 Z. (Braun) Tacho 100 km/h Fahrradtacho 105
155/80 R13 mit 3.64 achse
Antriebsschnecke 7 Zähne, Deckel 1425662, Simmering Ausgang 1590441, Tacho 7.9x16x6
Motor so weit es geht nach vorne verschieben damit mehr platz zur Kardanwelle entsteht
eventuell Distanzplatte an den vorderen Motorlagerungen anbringen, wenn erforderlich
Kardanwelle bei 4000 1/min mit Wuchtfaktor auf 6500 1/min neu wuchten lassen
Unwucht vorne 13 g und hinten 15 g.
Schalthebel in der Länge um ca. 2.5 cm kürzen Gewinde weiter aufschneiden
Zuvor im Durchmesser verkleinern,
Distanzrohr auf Schalthebel aufschieben Luftleitung 11x1.5mm, Schaltknauf
Auf 8.5 – 9mm aufbohren
Getriebeabdeckung vor Ablagefach durchtrennen und vorne vor Schalthebel ausklinken
Beide Hälften im wagen montieren zwei 7 mm Löcher zur hinteren Befestigung neu bohren
Teppich immer wieder auflegen (Kontrolle), Tunnelteile mit Polyester verbinden,
Getriebeabdeckung am Schalthals anpassen so das 1cm Platz ist und wieder Polyester.
Inneneinrichtung einbauen und Teppich anpassen

Schwungscheibe in der Mitte tiefer ansenken, damit die Getriebeeinganswelle nicht die Schwungscheibe berührt

So das nun zu Plug an Play

Ansgar

Das ganze ist aber noch nicht zu Ende der Winter kommt bestimmt
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1529
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Ansgar » 6. Mär 2018, 10:39

Moin,
Habe lange überlegt ob ich das hier so reinstelle, ist aus dem Jahr 2009,
Mittlerweile war das Getriebe zweimal ausgebaut und zwei mal neu gelagert mit Synchronkörper
usw. der Grund war das letztemal eine defekte Antriebsschnecke für den Tacho, das Teil gibt es nicht mehr neu
und wurde dank Rainer positioniert und verstiftet.

Wenn jemand plant ein T9 im Spitfire einzubauen würde ich Ihn heute davon abraten, besser ein Getriebe
mit Overdrive vernünftig überholen mit allem zipp und zapp und einbauen.
Das ist viel einfacher und spart jede menge Zeit.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 722
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von markus1979 » 6. Mär 2018, 10:58

@Ansgar - was war denn der Hintergrund für den ein-/umbau auf das Ford Getriebe ?
Gibts da einen wesentlichen Vorteil im Vergleich zum Overdrive ? Weniger Gewicht oder sowas ?

Oder hast Du einfach was zum Spielen gesucht ? :wink:
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || [in Arbeit...]

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1529
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Ansgar » 6. Mär 2018, 11:11

Moin,
Leichter, rubuster, aus dem Handgelenk zu Schalten und war damals für 1200 Pfund als Umbaukit zu bekommen,
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Spitcedes
Super - Member
Beiträge: 457
Registriert: 13. Sep 2013, 21:05
Wohnort: Troisdorf

Re: fangen wir mal wieder an....

Beitrag von Spitcedes » 6. Mär 2018, 13:43

Problem ist wirklich inzwischen vernünftige Ersatzteile für das T9 zu bekommen.. schließe mich an: heutzutage vernünftiges OD verbauen und sich dran erfreuen ;)

Antworten