Bilder zum Schmunzeln

Wer schraubt oder restauriert gerade ? Hier kannst Du deine Fortschritte zeigen.
Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 11272
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von Andi »

Hatte auch was russisches,lief 14 tage mit einmal aufziehn.
Opel nur 5 Tage.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.
Benutzeravatar
Flowbow
Super - Member
Beiträge: 437
Registriert: 5. Mär 2019, 08:22
Wohnort: Ingolstadt

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von Flowbow »

Ich hab mir bei der Restaurierung vor 5 Jahren einen neue Smith Uhr in England bestellt. Und ich muss sagen die läuft wirklich sehr genau. Zwischen Abstellen in November bis vor drei Wochen war jetzt keine Abweichung zu erkennen.
Allerdings kostet sie auch gut Geld dafür, dass sie dir nur die Zeit anzeigt. :-vh

https://de.merlinmotorsport.co.uk/p/smi ... 03c-cb-c-m
4d1d8878-dd6a-4721-bd0a-2096cb6251f4.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Flo :happywink:
-------------------------------------
Fuhrpark: 72er Vespa V50N Spezial, 69er Vespa V50 Rundlicht, 62er DKW Munga, 63er Spitfire 4
Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 4574
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von Brüchi »

Flo, geht dein Voltmeter genau?
Oder nur ungeschickter Fotowinkel?
Weil knapp 15 Volt sind eigentlich a bissle zuviel.
Erst recht bei "Motor aus" ????
Bin verwirrt :roll: :-vh
....little car, big fun...
Benutzeravatar
Flowbow
Super - Member
Beiträge: 437
Registriert: 5. Mär 2019, 08:22
Wohnort: Ingolstadt

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von Flowbow »

Ja ja mein Voltmeter :D
Um Klarheit zu schaffen, der Motor war an bei der Aufnahme. (Siehe auch Öldruck)
Meinen Drehzahlmesser habe ich noch nicht mit dem 123 kombinieren können (kompliziertere Geschichte).
Gemessen habe ich irgendwo 14,2 - 14,4V bei Motor an. Das Voltmeter ist da wohl bissl drüber :D
Keine Ahnung ob ich da was justieren kann, auf der Rückseite des Instruments ist schonmal nix...
Gruß Flo :happywink:
-------------------------------------
Fuhrpark: 72er Vespa V50N Spezial, 69er Vespa V50 Rundlicht, 62er DKW Munga, 63er Spitfire 4
Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 3856
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von 14Vorbesitzer »

... die originalen Voltmeter von Smiths haben hinten zwei "Korkstopfen". Dahinter sind so "Blechgabeln" mit denen man den Nullpunkt und die Auslenkung des Instruments einstellen kann. Man kann es (erfahrungsgemäß) so einstellen, dass es z.B. 14 Volt genau anzeigt, dann ist es aber bei 10 - 12 V schon ungenau, was ja aber auch egal ist. Beim einstellen bitte nach jeder kleinen Änderung extrem lange warten! Diese Instrumente sind super träge.

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3732
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von marc »

Wie fährt er eigentlich, bist Du mit der Performance zufrieden, Du hast doch Weber? Hast Du in Deinen Drehzahlmesser eine RVI oder RVC Einheit eingebaut?
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
Flowbow
Super - Member
Beiträge: 437
Registriert: 5. Mär 2019, 08:22
Wohnort: Ingolstadt

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von Flowbow »

Morgen hab ich eh TÜV Termin. Da schau ich mir mal die Rückseite vom Instrument an. Danke für den Hinweis.

@Marc:
Die Weber sind letzten Herbst ausgebaut und der Motor auf HS4 Vergaser aus der Scheune umgebaut worden.
Das Fahren im Alltag mit Webern hat mir letztlich nicht ganz so gefallen (Halblast mochte er ned so wirklich - leichtes Ruckeln und Zuckeln)
Mag sein dass die Abstimmung noch verfeinert hätte können, ist aber bei Webern ein kostspieliges Thema.
Deshalb der Umstieg auf überholte HS4.
Wurden dann mit freundlicher Unterstützung von Kollegen aus dem Forum :top: sauber eingestellt. So läuft er wirklich gut.
Auch einen wirklichen Unterschied bei der Leistung zwischen Weber und SU konnte ich ned feststellen.
Auf jeden Fall verbraucht er weniger Sprit mit den SUs :D Und das ist für meine Anforderungen wichtiger (Gardasee, Landstraße etc.)
Gruß Flo :happywink:
-------------------------------------
Fuhrpark: 72er Vespa V50N Spezial, 69er Vespa V50 Rundlicht, 62er DKW Munga, 63er Spitfire 4
Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 2266
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von greasemonkey »

Flowbow hat geschrieben: 27. Mär 2024, 10:22 Das Fahren im Alltag mit Webern hat mir letztlich nicht ganz so gefallen (Halblast mochte er ned so wirklich - leichtes Ruckeln und Zuckeln)
Mag sein dass die Abstimmung noch verfeinert hätte können, ist aber bei Webern ein kostspieliges Thema.
..Auch einen wirklichen Unterschied bei der Leistung zwischen Weber und SU konnte ich ned feststellen.
Auf jeden Fall verbraucht er weniger Sprit mit den SUs :D Und das ist für meine Anforderungen wichtiger (Gardasee, Landstraße etc.)
Also: 1. kein merkbarer Leistungsgewinn 2. Mehrverbrauch 3. Läuft schlecht bei Teillast. 4. richtig Einstellen ist kompliziert und teuer.
Dann haben sich die Meinungen der "Lästermäuler" bezüglich Webervergasern ja wieder bestätigt...

Was die Einstellbarkeit der neuen Smithinstrumente angeht, sind die tatsächlich noch mit Bimetallblech und Heizdraht gebaut oder hat man eine moderne Elektronik drin?
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960
Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 5494
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von Rolf »

greasemonkey hat geschrieben: 27. Mär 2024, 12:54
Flowbow hat geschrieben: 27. Mär 2024, 10:22 Das Fahren im Alltag mit Webern hat mir letztlich nicht ganz so gefallen (Halblast mochte er ned so wirklich - leichtes Ruckeln und Zuckeln)
Mag sein dass die Abstimmung noch verfeinert hätte können, ist aber bei Webern ein kostspieliges Thema.
..Auch einen wirklichen Unterschied bei der Leistung zwischen Weber und SU konnte ich ned feststellen.
Auf jeden Fall verbraucht er weniger Sprit mit den SUs :D Und das ist für meine Anforderungen wichtiger (Gardasee, Landstraße etc.)
Also: 1. kein merkbarer Leistungsgewinn 2. Mehrverbrauch 3. Läuft schlecht bei Teillast. 4. richtig Einstellen ist kompliziert und teuer.
Dann haben sich die Meinungen der "Lästermäuler" bezüglich Webervergasern ja wieder bestätigt...
Das sehe ich auch so. Und das ist ja nichts Neues... Dazu kommen noch als 5. Minuspunkt der hohe Preis und als 6. Minuspunkt der aufwändige Einbau mit Gasgestãnge usw. Wenn man nicht gerade Rennen fahren will, ist man mit den serienmäßigen SU wohl am besten bedient.

Grüße
Rolf
BMW 328 Ci (2000) - Suzuki SV 1000 S (2004) - Triumph Spitfire 1500 (1975) - Yamaha SRX 600 (1988) - Yamaha XJ 900 N (1986)
Benutzeravatar
Flowbow
Super - Member
Beiträge: 437
Registriert: 5. Mär 2019, 08:22
Wohnort: Ingolstadt

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von Flowbow »

Ein klarer Pluspunkt war allerdings die Optik unter der Haube :-vh hat schon was hergemacht so ne Doppel-Weber-Anlage

Will das keinem schlecht reden mit Webern - für meinen Anwendungsfall allerdings nicht praktikabel.
Gruß Flo :happywink:
-------------------------------------
Fuhrpark: 72er Vespa V50N Spezial, 69er Vespa V50 Rundlicht, 62er DKW Munga, 63er Spitfire 4
Benutzeravatar
Jogi, HB
Überflieger
Beiträge: 3425
Registriert: 7. Sep 2006, 10:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von Jogi, HB »

Flowbow hat geschrieben: 27. Mär 2024, 13:58 Ein klarer Pluspunkt war allerdings die Optik unter der Haube :-vh hat schon was hergemacht so ne Doppel-Weber-Anlage

Will das keinem schlecht reden mit Webern - für meinen Anwendungsfall allerdings nicht praktikabel.
Echt?

Das musst Du mir mal erklären!

Ich habe immer wieder Spitfire mit irgendwelchen Chromluftfiltern, Webern, und masse Chrom im Motorraum.
Getreu dem Motto bringt nix, sie aber geil aus!

Wenn ich in diesem Fahrzeug sitze, das Lenkrad in der Hand, die Instrumente im Überblick, das rechte Pedal gedrückt..........
.........wieviel bringt mir dieser Firlefanz im Motorraum?

Jogi
powered by danonetunig
Benutzeravatar
Flowbow
Super - Member
Beiträge: 437
Registriert: 5. Mär 2019, 08:22
Wohnort: Ingolstadt

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von Flowbow »

Beim Fahren bringt die Optik nix - da haste Recht. Aber als Besitzer eines Oldtimers erfreut man sich doch auch an der Optik unter der Haube.
Also ich zumindest. Wenn gleich das nur im Stand geht.
Aber jeder hat seine Prioritäten woanders, Jogi :happywink:

Hier gilt ja nicht "Viel hilft viel". Das Gesamtbild muss doch passen und da haben m.M.n. die Weber mehr hergemacht.
Bis auf einen Aluventildeckel hab ich selber auch nix drin, was annähernd glänzt.
Gruß Flo :happywink:
-------------------------------------
Fuhrpark: 72er Vespa V50N Spezial, 69er Vespa V50 Rundlicht, 62er DKW Munga, 63er Spitfire 4
Benutzeravatar
Jogi, HB
Überflieger
Beiträge: 3425
Registriert: 7. Sep 2006, 10:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von Jogi, HB »

Lieber etwas Geld in Sprit (und das was ich sehe...Instrumente, Radio, usw.) ausgeben.

Wenn Weber richtig laufen sollen, braucht man zum einstellen Ahnung und Prüfstand

Die Chromluftfilter taugen nichts, damit läuft so ein Spitfire eher schlecht.

Und als Oldieliebhaber freut mich auch ein sauberer originaler gehaltener Motorraum ebenso.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
powered by danonetunig
Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3722
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von Markus Simon »

Ich hab vor ca 20 Jahren von HS4 auf Weber umgebaut...ein paar Tatsachen/Fakten zu meinem Spiti
1. mein Motor hat mit Weber ca 15PS mehr (~110PS)
2. mein optimierter Motor (~95PS) hat mit HS4 ca. 10L gebraucht ...braucht er mit Weber auch .
3.Teillast naja - aber nicht schlechter als mit HS4 , dafür viel besser im Leerlauf und besser beim Beschleunigen
4. zum Einstellen/Abstimmen war ich ganz am Anfang mal auf der Rolle - hat damals ca 500€ gekostet , jetzt stell ich nach Lambdasonde ein
5. was Gutes kostet halt ...
6. Gasgestänge gibt's passend zu kaufen
7. der Sound ist einfach nur genial
8. ich brauch keinen Choke , die Kiste läuft nach ein paar Sekunden mit 800 rpm , erst gestern nach ca 3 Monaten Standzeit getestet
9. Ich fahr die Weber problemlos im Alltag , auch viel in der Stadt / Berufsverkehr
Zusammenfassung : bei einem Serienmotor machen Weber keinen/wenig Sinn , bei einem Leistungsgesteigerten kommt man mit HS4 irgendwann an die Grenzen der Vergaser ( ~ 95PS) und der Leerlauf mit "scharfer Nocke" und HS4 ist schwierig , auch passen die HS4 nur mit bearbeiteten Nadeln ( auch sehr aufwändig)
Wie immer nur meine Meinung / Erfahrung .....
Zuletzt geändert von Markus Simon am 27. Mär 2024, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"
Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 2266
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Bilder zum Schmunzeln

Beitrag von greasemonkey »

Ich glaube Dir sofort das Du mit einem stark verändertem Motor Weber brauchst um sie zu beatmen und ich sage ja nicht das diese Vergaser dem SU grundsätzlich unterlegen sind. Ich denke aber gemeint war, was vermutlich auch viele Leute denken, ist bei einem Standardmotor den Vergaser wechseln und plötzlich hat er mehr Leistung. Das sowas nicht funktioniert und man sich einen Haufen Probleme einkauft war mein Punkt.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960
Antworten