GT6 Mk2

Wer schraubt oder restauriert gerade ? Hier kannst Du deine Fortschritte zeigen.
Antworten
Benutzeravatar
kamphausen
Kindergärtner
Beiträge: 1463
Registriert: 31. Dez 2016, 09:27
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: GT6 Mk2

Beitrag von kamphausen » 19. Okt 2021, 22:00

muss der Wagen die nächsten 50 Jahre im Salzwasserbecken parken?

Wenn Du Dir schon die ganze Arbeit machst: Warum machst du es nicht " wie original"? Unterboden normal lackieren, gleiches mit dem Rahmen...
und dann mit klarem Unterbodenschutz versiegeln? Dann passiert nie wieder was und du bekommst sogar ne gute Note + Wertgutachten....

Im schlimmsten Fall bekommst Du so noch nicht mal nen H-Kennzeichen....
Ich weiß aus informierter Quelle, das momentan Schulungen/Infoveranstalltungen zur Verschärfung der §23 Begutachtungen laufen....

Peter

danxk2
Super - Member
Beiträge: 154
Registriert: 5. Feb 2021, 17:32
Wohnort: Karlsruhe

Re: GT6 Mk2

Beitrag von danxk2 » 20. Okt 2021, 08:54

Lieber Herr Kamphausen, vielen Dank für Deinen Beitrag. Zum Stichpunkt §23 Gutachten: ich stimme mich regelmäßig mit einem befreundeten Ingenieur einer namhaften Prüfgesellschaft ab, um das optimale Ergebnis, unter Berücksichtigung von Originalitäts- und Sicherheitsgesichtspunkten, zu erreichen. Im Fall des Unterbodens und Rahmens erhielt ich von ihm besonderes Lob. Damit ist aber noch nicht Schluß: am Ende werden Rahmen, Unterboden und Hohlräume mit Mike S*nders Korrosionsschutzfett versiegelt; das bisschen Mehrwaufwand beim Erhitzen und Applizieren nehme ich auch in diesem Fall gerne auf mich, immerhin ist das Mittel der klare Sieger der Motor-Klassik Hohlraumversiegeler Langzeittests. Dieser GT6 wird in diesem Jahrhundert keinen Rostbefall entwickeln!
Hier nochmal ein Foto des überzeugenden Zwischenergebnisses:
rahmen.JPG
Ich wünsche einen erfolgreichen Tag!
Daniel :-vh
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 4149
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: GT6 Mk2

Beitrag von Brüchi » 20. Okt 2021, 09:21

Hi Daniel

Es ist dein Wagen, mache ihn so wie Du es willst.
Verschiedene Leute geben auch verschiedene Tipps, das ist (meistens) auch gut so.

Hier noch ein Tipp von mir: Mike Sanders Fett ist natürlich klasse. Kommt auch in meinen Vitesse Rahmen rein.
Bei den Karosseriehohlräumen wäre ich aber vorsichtig damit ! Denn das Fett kriecht saumäßig gut und über viele Monate.
Klingt toll.....aber uffpasse ! Ich sag nur "schöner weisser und neuer Dachhimmel". Wenn Du das z.B. auch in die A- B- oder C-Säule reinmachen willst, KÖNNTE es sein dass das Zeug bis zum Dachhimmel hoch steigt.

Bei den Schwellern sollte es mit Mike Sandres funktionieren, bei anderen Stellen würde ich ein weniger kriechendes Mittel verwenden. Z.B. bei den hinteren Radläufen innen.
Bei meiner Vitesse werde ich an solchen Stellen Waxoil verwenden. Kann man gut verarbeiten ( bei Zimmertemperatur ( pastös) mit Druckbecher, leicht erwärmt ( flüssig) auch mit Saugbecher). Um einfach mal ein anderes Mittel zu nennen.
....little car, big fun...

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 2636
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: GT6 Mk2

Beitrag von marc » 20. Okt 2021, 09:28

Anscheinend sollen Eure Autos Euch überleben...
Viele Grüße
Marc

danxk2
Super - Member
Beiträge: 154
Registriert: 5. Feb 2021, 17:32
Wohnort: Karlsruhe

Re: GT6 Mk2

Beitrag von danxk2 » 20. Okt 2021, 09:45

Hallo Brüchi,

ja, das Zeug ist teuflisch!
So sah mein anderer Wagen nach der Behandlung aus:
suppe.JPG
Das läuft noch jahrelang raus, und ich muss mir deshalb Vorwürfe meiner Frau anhören, ob diese Nasen sein müssen. “Besser ein Fettfleck als ein Rostfleck", schreibt der Mike...naja :mrgreen: :mrgreen:
Auspuff ist natürlich kritisch, weil Mineralölprodukt.
Anscheinend sollen Eure Autos Euch überleben...
Das auf jeden Fall; ich seh mich eher als Kurator, oder, ich zitiere Dominik, Hausmeister :-vh :-vh

Viele Grüße
Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 10320
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: GT6 Mk2

Beitrag von Andi » 20. Okt 2021, 12:35

Mike Sander hab ich bei einem Opel in die Schweller gefüllt.
Nach 2 Sommern die gelben Flecken an allen Säulen.
Ich hab zu viel reingefüllt.Das kann man sehr sparsam verarbeiten,also vorsicht.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
kamphausen
Kindergärtner
Beiträge: 1463
Registriert: 31. Dez 2016, 09:27
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: GT6 Mk2

Beitrag von kamphausen » 20. Okt 2021, 22:29

Brüchi hat geschrieben:
20. Okt 2021, 09:21
Hi Daniel

Es ist dein Wagen, mache ihn so wie Du es willst.
Verschiedene Leute geben auch verschiedene Tipps, das ist (meistens) auch gut so.
Klaro....

Ich wollt auch nur drauf hin gewiesen haben...
Wenn der persönliche Graukittel das für gut befindet, ist doch gut...

Ich kann mich aber auch an Beiträge hier(?) im Forum erinnern, wo es Ärger mit dem TÜV gab, weil die Lackierung der Front-Bumper Innenseite die falsche war?!?!

Is aber auch egal: Die Rostschutzvariante, die er wählt, ist vermutlich (nach verzinken) die Beste....und wenn´s auf originalität nicht an kommt, paßt es ja...

Peter
(Der auch endlich mal mit dem GT6+ anfangen müßte....)

Benutzeravatar
Diavolo99
Überflieger
Beiträge: 1974
Registriert: 3. Mai 2013, 14:31
Wohnort: Lkr. Ravensburg
Kontaktdaten:

Re: GT6 Mk2

Beitrag von Diavolo99 » 20. Okt 2021, 22:41

kamphausen hat geschrieben:
20. Okt 2021, 22:29
Brüchi hat geschrieben:
20. Okt 2021, 09:21
Hi Daniel

Es ist dein Wagen, mache ihn so wie Du es willst.
Verschiedene Leute geben auch verschiedene Tipps, das ist (meistens) auch gut so.
Ich kann mich aber auch an Beiträge hier(?) im Forum erinnern, wo es Ärger mit dem TÜV gab, weil die Lackierung der Front-Bumper Innenseite die falsche war?!?!
Das war die Schweizer MFK bei Danis weißem Gt6 und die Kollegen dort sind glaub zumindest vom Hörensagen (noch?) deutlich schärfer als unser TÜV...
Wenn ein Mann einer Frau die Autotür aufhält, ist entweder das Auto oder die Frau neu! - http://www.spitfire-gt6.de
!Bitte nicht von der Anzahl der Beiträge täuschen lassen - hier ist ein Anfänger am Werk! :)

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 10320
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: GT6 Mk2

Beitrag von Andi » 20. Okt 2021, 23:22

Verschärft sich hier bei uns aber auch immer mehr.
ZB ist inzwischen die Lackierung in einer guten 3 minimum
An modernen Radios wird gemäkelt und letztends hat ein Bekannter von mir die Lokarikotflügel moniert bekommen.
Die hat er seit 30 Jahren drin............
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Dani Senn
Überflieger
Beiträge: 3942
Registriert: 5. Sep 2006, 20:41
Wohnort: CH 5113 Holderbank Ag
Kontaktdaten:

Re: GT6 Mk2

Beitrag von Dani Senn » 21. Okt 2021, 08:42

Ja, die Schweizer MFK, Morgen Nachmittag haben wir technischen FIVA verantwortlichen der Schweiz, wieder mal ein Symposium in Sachen Veteranen Prüfung, wo auch die Herren "Graukittel" dabei sind. eine Gute Stunde ist als "Meckerstunde"(Fragen und Antworten und Probleme) eingeplant. Ob es was bringt :-vh :-vh :-vh
Bodeblääch Dänu

danxk2
Super - Member
Beiträge: 154
Registriert: 5. Feb 2021, 17:32
Wohnort: Karlsruhe

Re: GT6 Mk2

Beitrag von danxk2 » 2. Nov 2021, 08:35

Hallo zusammen!

die untere Hälfte der Schottwand ist jetzt ebenfalls lackiert:
schottwtotal.JPG
schottwtotalre.JPG
Heute erwarte ich T*rsten Dick's 4" Dunlops, die ich glasperlenstrahlen und lackieren muss. Drückt mir die Daumen, dass der erste Frost nicht so schnell kommt!

Gruß
Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

danxk2
Super - Member
Beiträge: 154
Registriert: 5. Feb 2021, 17:32
Wohnort: Karlsruhe

Re: GT6 Mk2

Beitrag von danxk2 » 28. Nov 2021, 21:59

Hallo zusammen,

heute Abend wird es ein kurzer Statusbericht:
1. Blattfedern lackiert und mit neuen Teflonscheiben ausgestattet
feder.JPG
2. Felgen (5x13") glasperlengestrahlt
felgen_vohe.JPG
und lackiert:
felgen_nachher.JPG
Ein Punkt zur Qualität: hätte man besser machen können, aber nicht selbst...für meine Frau reichts :-vh

Zwischenzeitlich zog bei uns der Winter ein, der bei uns mit einem Ritualtanz begrüsst wird:
tanne.JPG
Und zum Schluss noch was zum Weinen für euch: mein DIY Abzieher....
abzieher.JPG
Die Welle saß dermaßen fest in der Nabe, dass sich die 5mm Grundplatte tatsächlich leicht verbogen hat. :Andi:



Viele Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1699
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: GT6 Mk2

Beitrag von Mangouman » 29. Nov 2021, 08:15

Gratuliere zum netten Brauch des Ritualtanzes.
Der Einsatz von Teflon an Gelenkstellen verhilft auch zu einem geschmeidigen Bewegungsablauf,
was auf dem Bild zu erahnen war. :mrgreen:
<> Königlich Bayerisch <>

danxk2
Super - Member
Beiträge: 154
Registriert: 5. Feb 2021, 17:32
Wohnort: Karlsruhe

Re: GT6 Mk2

Beitrag von danxk2 » 5. Dez 2021, 22:16

Hallo zusammen,

übers Wochenende habe ich die Vorderachse zusammengesteckt:
vo1.JPG
vo2.JPG
Mir ist aufgefallen, dass mein Überholkit mit einem Filzring anstatt eines Simmerings daherkommt:
filzring.JPG
Was meint ihr: Filzring einbauen oder besser einen Simmering besorgen?

Langsam muss ich mich um das Differential kümmern:
diff.JPG
Es scheint eine ca. 1:3,3 Übersetzung zu haben.
Was ist an so einem Diff mindestens zu tun? Danke für Tipps ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 2636
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: GT6 Mk2

Beitrag von marc » 5. Dez 2021, 23:24

Wenn ich das so lese, kauf Dir mal ein WHB oder schau rein. Filzdichtung ist original und eigentlich viel besser als ein Simmering der trocken läuft. M. E. sind die Staubschutzbleche falsch montiert, jedenfalls stimmt da irgendwas nicht. 3,3:1 habe ich noch nie gehört. Gibt hier viel zum Diff und wie nan es identifiziert. Wenn der Eingangsflansch mehr als 2mm radiales Spiel hat, ist das Flankenspiel zwischen Teller- und Kegelrad zu groß. Außerdem gibt es auch noch Anlaufscheiben unter den Planetenrädern (die gern verschleissen), der Herzbolzen im Käfig kann eingelaufen sein, etc. Außerdem sollte man immer die Simmerringe an den Steckachsen (ein bisschen tricky) und an der Eingangswelle erneuern.
Viele Grüße
Marc

Antworten