Fachfrage Kardanwelle

Alles rund um die hohe Kunst der Schaltakrobatik sowie Instandsetzung der Getriebeeinheit und Achsen
Piet50
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Mär 2020, 09:20
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fachfrage Kardanwelle

Beitrag von Piet50 » 19. Mär 2020, 14:07

so, update, meine Welle ist bei Elbe in Überarbeitung.
Grenzwert für Zahnwellenspiel 0,3mm. Ich hatte bei mir ja nur in der Mitte gemessen, über die gesamte Länge = größtest Spiel lag ich schon
deutlich bei knapp 1 mm, wurde direkt gemessen.
Also die machen nun alles neu und bis nächste Woche, dann rolle ich wieder.
werde berichten.
so long,
Peter

Piet50
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Mär 2020, 09:20
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fachfrage Kardanwelle

Beitrag von Piet50 » 25. Mär 2020, 12:56

hello Zusammen,

so update: Welle heute abgeholt, Kosten 350,-€ +MwSt.
Die Welle hatte ich erst letztes Jahr bei RB in UK neu bestellt und war jetzt schon brack. Ich denke ich werde nur noch Teile anfertigen lassen, das wird sich auf jeden Fall eher rechnen als viele Teile 2 x kaufen zu müssen.
gleich wird eingebaut!
viele Grüße,
Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten