Kontrolle Ölstand

Alles rund um die hohe Kunst der Schaltakrobatik sowie Instandsetzung der Getriebeeinheit und Achsen
Benutzeravatar
jebi
Super - Member
Beiträge: 107
Registriert: 9. Jul 2018, 16:16
Wohnort: 35625 Hüttenberg
Kontaktdaten:

Kontrolle Ölstand

Beitrag von jebi » 8. Jan 2020, 19:06

Hallo,
ich habe meine beiden Handbücher durchgesehen aber es gibt da keine Abbildung, an welcher Stelle genau die Schraube sitzt, über die man den Ölstand kontrolliert und wahrscheinlich auch Öl einfüllt. Hat jemand eine Skizze oder Abbildung für mich? Es handelt sich bei mir um eine frühe Getriebeausführung (Baureihe G).
Gruß Jens

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9268
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von Andi » 8. Jan 2020, 19:21

rechts ca mittig an der Seite.Sollte ein 4-Kant sein.
Und immer erst lösen bevor das Öl abgelassen wird.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1605
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von marc » 8. Jan 2020, 19:56

Andi hat geschrieben:
8. Jan 2020, 19:21
rechts ca mittig an der Seite.Sollte ein 4-Kant sein.
Und immer erst lösen bevor das Öl abgelassen wird.
...weil die manchmal so fest sitzt (konisch), dass sie kaum lösbar ist. Besser mit Altöl als ohne Öl. :-vh
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
jebi
Super - Member
Beiträge: 107
Registriert: 9. Jul 2018, 16:16
Wohnort: 35625 Hüttenberg
Kontaktdaten:

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von jebi » 8. Jan 2020, 20:04

Danke, Andi. Den Hinweis mit dem Öl habe ich allerdings nicht verstanden. Sollte doch von unten gehen oder muss man da unbedingt die Abdeckung abnehmen?

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3719
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von Brüchi » 9. Jan 2020, 08:15

Je nachdem wie gross dein Getriebetunnel ist bzw wie dick die Geräuschdämmung ist geht es auch von unten.
Ist aber eine ekelhafte Fummelei , da ist ja auch der Auspuff/Hosenrohr/Rahmen im Weg. Die meisten 4- Kant Schlüssel sind auch relativ kurz.

Viele von uns haben sich einen "Deckel" an passender Stelle an den Getriebetunnel gemacht, so kommt man an die Einfüllschraube ran ohne den ganzen Tunnel auszubauen.

Öl: Andi meint, dann manche 4-Kant Einfüllschrauben sooooo festgeknallt sind, dass die sich mit normalem Werkzeug nicht öffnen wollen. Hat man dann das Getriebeöl schon abgelassen, ist ja nix mehr drin . Also zuerst Einfüllschraube öffnen (ok, es geht :) ) und dann erst das Öl ablassen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
....little car, big fun...

Benutzeravatar
jebi
Super - Member
Beiträge: 107
Registriert: 9. Jul 2018, 16:16
Wohnort: 35625 Hüttenberg
Kontaktdaten:

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von jebi » 9. Jan 2020, 10:19

Super, danke, das hilft sehr. Leider muss ich die Heizung abbauen, wenn ich den Tunnel entfernen will. Ich schaue mir das mal von unten an. Gehe davon aus, dass das Öl gerade so rauslaufen muss und dann ist es korrekt befüllt. Welche Ölsorte ist denn zu empfehlen?
Gruß Jens

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3719
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von Brüchi » 9. Jan 2020, 10:44

ÖL :shock: Er hat das verbotene Wort genannt ! :shock: :lol:
Oh Gott, ich hole schonmal Chips und ne Kiste Bier... :lol:

In das Getriebe gehört ganz normales, mineralisches SAE 80W90 (GL4) Öl rein. Oder SAE 80. Oder SAE90.
Jedenfalls KEIN Hypoidöl (GL5).

Auffüllmenge : genau so wie von Dir beschrieben :top:

Und jetzt, Jungs....losdiskutieren... :geeni: :geeni: :geeni:

(P.S : wirste ja vermutlich (noch) nicht wissen, beim Thema ÖL drehen die Jungs hier durch...genauso wie beim Thema "Schwenklager ölen oder schmieren...mit fettigem Öl oder öligem Fett oder doch Butterschmalz oder gar Bananenmus" :lol: :lol: :lol: :lol: )
....little car, big fun...

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5706
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von MKIII » 9. Jan 2020, 11:59

Das sich die Einfüllschraube leichter löst wenn noch Öl im Getriebe ist :roll: :lol: :LLLLOL: :LLLLOL: :LLLLOL:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1605
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von marc » 9. Jan 2020, 12:51

MKIII hat geschrieben:
9. Jan 2020, 11:59
Das sich die Einfüllschraube leichter löst wenn noch Öl im Getriebe ist :roll: :lol: :LLLLOL: :LLLLOL: :LLLLOL:
Ich glaube Du hast es nicht verstanden, es geht darum den GAU zu verhindern. Nur wenn die Einfüllschraube lösbar ist, kann man auch wieder Öl nachüllen, außer man füllt über den abgenommenen Getriebedeckel nach. Ist nämlich das Öl erstmal draussen, geht nix mehr. Der Vierkant ist schnell rund gedreht und Ausbohren ist selbst bei Abbau des Getriebetunnels kacke.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9268
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von Andi » 9. Jan 2020, 13:31

Geht alles.
Hab schon ein Getriebe von unten befüllt.
Schlauch rein,Klumpen Dichtmasse drumrum und wie wild die Flasche quetschen.
Solltest aber sexuell ausgeglichen sein oder nee Freundin/Frau haben.
Weil die Finger danach 2 Tage nichts mehr vernünftig packen können :LLLLOL:
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5706
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von MKIII » 9. Jan 2020, 14:18

Ihr meint man sollte die erst lösen um sicher zu sein das man auch Öl nach/auffüllen kann?? Dann hab ich tatsächlich was falsch verstanden
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
jebi
Super - Member
Beiträge: 107
Registriert: 9. Jul 2018, 16:16
Wohnort: 35625 Hüttenberg
Kontaktdaten:

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von jebi » 9. Jan 2020, 15:57

Brüchi hat geschrieben:
9. Jan 2020, 10:44
ÖL :shock: Er hat das verbotene Wort genannt ! :shock: :lol:
Oh Gott, ich hole schonmal Chips und ne Kiste Bier... :lol:

In das Getriebe gehört ganz normales, mineralisches SAE 80W90 (GL4) Öl rein. Oder SAE 80. Oder SAE90.
Jedenfalls KEIN Hypoidöl (GL5).

Auffüllmenge : genau so wie von Dir beschrieben :top:

Und jetzt, Jungs....losdiskutieren... :geeni: :geeni: :geeni:

(P.S : wirste ja vermutlich (noch) nicht wissen, beim Thema ÖL drehen die Jungs hier durch...genauso wie beim Thema "Schwenklager ölen oder schmieren...mit fettigem Öl oder öligem Fett oder doch Butterschmalz oder gar Bananenmus" :lol: :lol: :lol: :lol: )
Also, das Thema "erst Schraube und dann Öl" habe ich jetzt verstanden :D

Welche Ölmenge muss ich denn bei einem kompletten Wechsel erwarten?

Gruß Jens

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5706
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von MKIII » 9. Jan 2020, 16:39

0,85ltr mit OD 1,35ltr
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 1905
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von xsivelife » 10. Jan 2020, 07:06

Boah, Brüchi ... ein GOLDGETRIEBE! :shock: Da bin ich jetzt ehrlich ein bißchen neidisch auf so viel BlingBling "untenrum" :-vh
Viele Grüße aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '81er Vespa P80X & '83er Vespa PX200 & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Twingo & '07er Twingo

Chrome alone ... won't take you home :mrgreen:

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3719
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Kontrolle Ölstand

Beitrag von Brüchi » 10. Jan 2020, 07:40

@ Mike: ist nicht mein "gold seal" Getriebe. Just a quick pic from Google. :wink:
....little car, big fun...

Antworten