Ausrücklager macht Geräusche

Alles rund um die hohe Kunst der Schaltakrobatik sowie Instandsetzung der Getriebeeinheit und Achsen
Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 10600
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von Andi » 27. Jun 2022, 18:41

Da sind 2 Hülsen drin und ein Stift ohne Kopf oder Gewinde.
Sitzt leicht versenkt.
Wisch das Fett ab und du siehst was aber macht den Eindruck als wenn dort alles ok ist.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
TM-Spitfire
Member
Beiträge: 99
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von TM-Spitfire » 28. Jun 2022, 13:18

Hab das Fett jetzt von oben weg gemacht. Sieht finde ich aus wie ein gut zentrierter Stift, also so wie es sein soll oder?

Blick von Fahrrichtung rechts:
StiftOben1.jpg

Blick von Fahrrichtung links:
StiftOben2.jpg

Wenn das nicht mein Problem ist, hab ich dann vielleicht ein Problem mit dem Ausrücklager?

Gruß
Thorsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schraubst du noch oder fährst du schon?
---------------------------------------------------------------------------------------------
Spitfire 1500, Bj 1980, Vermillion Red

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 2955
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von marc » 28. Jun 2022, 13:55

Jetzt hilft nur das Getriebe ausbauen. Die Tellerfeder des Automaten kann beschädigt sein, das Ausrücklager, die Gabel, die Buchse auf der das Lager sitzt etc....
Viele Grüße
Marc

Bild

Benutzeravatar
TM-Spitfire
Member
Beiträge: 99
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von TM-Spitfire » 28. Jun 2022, 15:08

Ok. Dann werde ich also eine Großbaustelle anfangen müssen. :(

Jetzt ist für mich nur die Frage ob ich das sofort machen sollte oder ob es reicht nach Saisonende?

Folgende Veränderungen/Symptome hab ich beobachtet:
1. Kupplung trennt noch sauber, Schalten geht ohne Probleme.
2. Trete ich die Kupplung voll durch, dann höre ich ein schleifendes/pfeifendes Geräusch, das aufhört sobald ich das Pedal ca. 1cm zurück kommen lasse.
3. Beim Loslassen des Kupplungspedals habe ich das Gefühl dass das Pedal etwas stockt zwischendurch bis es ganz zurück ist.
4. Beim Treten auf das Pedal spüre ich keinen Leerweg mehr, wo das Pedal ohne Kraft getreten werden kann bis dann Gegendruck kommt. Der Druck ist von Anfang an da.
Schraubst du noch oder fährst du schon?
---------------------------------------------------------------------------------------------
Spitfire 1500, Bj 1980, Vermillion Red

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 2955
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von marc » 28. Jun 2022, 15:20

Ich würde weiterfahren.
Viele Grüße
Marc

Bild

Benutzeravatar
Pumpel
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 2. Jun 2022, 13:16
Wohnort: 79249 Merzhausen

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von Pumpel » 28. Jun 2022, 23:43

zu 3. )
Ich würde mal schauen, ob der Pedalarm unter der Manschette am Geberzylinder ordentlich aussieht und frei beweglich ist.
Wie schaut es mit der Pedalhalterung im Fussraum aus? Ist da vielleicht Spiel oder Abnutzung erkennbar?

Sitzt der Nehmerzylinder noch an seinem Platz, oder gibt es Spuren, die darauf hindeuten, dass er sich im Halter bewegt hat?

Hatte ähnliche Symptome und nach Tausch des Nehmers war alles okay.

Ansonsten würde ich weiter fahren und halt nicht ganz zum Bodenblech durchtreten. :D
Spitfire 1500 BJ 1976, Spitfire 1500 BJ 1980, HMC MK4, SR 500, GB 500, SUN 1015

Benutzeravatar
Flowbow
Super - Member
Beiträge: 333
Registriert: 5. Mär 2019, 08:22
Wohnort: Ingolstadt

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von Flowbow » 29. Jun 2022, 08:23

marc hat geschrieben:
28. Jun 2022, 15:20
Ich würde weiterfahren.
+1
Gruß Flo :happywink:
-------------------------------------
Fuhrpark: 72er Vespa V50N Spezial, 69er Vespa V50 Rundlicht, 62er DKW Munga, 63er Spitfire 4

Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 1647
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von greasemonkey » 29. Jun 2022, 10:17

Wenn es gut funktioniert sehe ich da keine Schwierigkeiten. Frage am Rande. Hast Du die Kupplungsteile als Kit oder einzeln zumsammengekauft?
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
TM-Spitfire
Member
Beiträge: 99
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von TM-Spitfire » 5. Aug 2022, 00:46

Ich hab den Spitfire erst 2 Jahre und an Kupplung und Getriebe noch nichts gemacht. Er scheint noch ziemlich original zu sein. 😉

Ich hab jetzt doch mit der Baustelle schon mal angefangen und alle Verbindungsteile zum Getriebe gelöst.

Reicht es aus die Kardanwelle am Getriebe zu lösen? Ich denke nicht da das Getriebe ca. 10cm zurück gezogen werden muss um es vom Motor zu trennen.

Was meint ihr?

Gruß
Thorsten
Zuletzt geändert von TM-Spitfire am 5. Aug 2022, 09:29, insgesamt 1-mal geändert.
Schraubst du noch oder fährst du schon?
---------------------------------------------------------------------------------------------
Spitfire 1500, Bj 1980, Vermillion Red

Benutzeravatar
MiSt
Super - Member
Beiträge: 354
Registriert: 23. Sep 2019, 09:13
Wohnort: Bergen-Enkheim, Hessen

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von MiSt » 5. Aug 2022, 09:28

Man muss vom Kardantunnel die vordere Abdeckung abschrauben, außerdem den Motor hinten anheben, sodass man das Getriebe schräg über den Kardantunnel nach hinten ziehen kann.
Michael St*****

Beware the fisherman, who's casting out his line into a dried-up river bed.
Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way.


(Tony Banks, Genesis)

Benutzeravatar
TM-Spitfire
Member
Beiträge: 99
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von TM-Spitfire » 5. Aug 2022, 19:18

Ok. Verstanden.

Wegen Motor anheben:
- kann ich einfach unter der Ölwanne mit einem Tellerwagenheber ansetzen oder drücke ich mir damit die Ölwanne ein?
- Der Motor müsste mehrere cm nach oben. Geht das einfach wenn der Auspuff noch montiert ist?
- Muss ich die beiden Motorlager lösen?

Danke. :D
Schraubst du noch oder fährst du schon?
---------------------------------------------------------------------------------------------
Spitfire 1500, Bj 1980, Vermillion Red

Benutzeravatar
MiSt
Super - Member
Beiträge: 354
Registriert: 23. Sep 2019, 09:13
Wohnort: Bergen-Enkheim, Hessen

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von MiSt » 5. Aug 2022, 20:16

Ich habe die vorderen beiden Motorlager gelassen, die bilden den Drehpunkt vorne.
Ich habe auch den Auspuff gelassen, würde das aber nicht nochmal machen, habe mir dabei wahrscheinlich den späteren Krümmerriss (Fächerkrümmer) "angelegt" :flop: .
Nicht an der Ölwanne! Nimm ein Kantholz und geh zwischen Getriebe und Ölwanne auf den Ölwannenflansch.
Michael St*****

Beware the fisherman, who's casting out his line into a dried-up river bed.
Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way.


(Tony Banks, Genesis)

Benutzeravatar
SvenK
Überflieger
Beiträge: 1200
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck

Re: Ausrücklager macht Geräusche

Beitrag von SvenK » 5. Aug 2022, 22:03

Der Motor muss nicht groß angehoben werden. Bei mir reichte es den Motor hinten mit einer Dachlatte (4x6 oder 5x8, weiß ich nicht mehr genau) entsprechender Länge abzustützen (Ölwannenkante). Mit Rollenwagenheber das Getriebe abstüzen bzw. anheben um die Dachlatte zu positionieren. Kupplungsglocke lösen und Getriebe auf Wagenheber nach hinten bugsieren. Wenn man das Getriebe hinten entsprechend unterfüttert kann man es relativ gut rangieren, wenn auch nicht weit. Hat ja auch keiner gesagt, dass es ein Kinderspiel ist :bla:
Viel Erfolg und einen guten Physiotherapeuten :wink:
Grüße aus Ostholstein

Sven

Antworten