Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Lösungen für technische Probleme mit allen Geräten von der Bohrmaschine bis zum Fiat
Benutzeravatar
TM-Spitfire
Member
Beiträge: 54
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von TM-Spitfire » 28. Nov 2020, 22:48

Danke für die Fotos. :top:

So wie ich das erkenne muss es wohl dahin wo der Pfeil ist. Ist nur die Frage wie ich das dort befestige?

Bild
Schraubst du noch oder fährst du schon?
---------------------------------------------------------------------------------------------
Spitfire 1500, Bj 1980, Vermillion Red

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9866
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von Andi » 29. Nov 2020, 13:18

Der Rest steckt sozusagen noch drin und muß erst raus..
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
TM-Spitfire
Member
Beiträge: 54
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von TM-Spitfire » 4. Dez 2020, 20:33

Guten Abend,
ich hab den Schalter jetzt zerlegt. Das Loch wo das Kabel rein geht, ist nur eine Durchführung und es geht dahinter weiter bis direkt auf den Blinkerhebel, siehe erstes Bild.

Ich hab das Kabel gelötet und den Schalter angefangen wieder zusammen zu bauen. Leider sind mir beim Zerlegen ein paar Kleinteile runter gefallen, wo ich mir nicht sicher bin wo die hingehören. Ich denke eine Feder gehört zusammen mit den 2 Plastikgleitern an Position 1, so wie es gegenüber auch aussieht.

Jetzt hab ich noch eine Feder übrig und einen Kupferstift. Hat jemand eine Ahnung wo das hin gehört?

Gruß
Thorsten

Bild
Bild
Bild
Schraubst du noch oder fährst du schon?
---------------------------------------------------------------------------------------------
Spitfire 1500, Bj 1980, Vermillion Red

Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 1176
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von greasemonkey » 7. Dez 2020, 10:14

Wenn ich mich nicht komplett täusche gehört die Messingrolle quer in den beweglichen Einsatz der mit dem Lenkstock verschoben wird. Die stellt den Schalterkontakt zu den aus dem Gehäuse ragenden Kontakten her. Auf dem gezeigten Bild wäre dass dann das Loch gegenüber Position 1. Die übrige Feder kommt dahinter und drück die querliegende Messingrolle auf die Kontakte.
Auf Position 1 dagegen kam glaube ich eine Kugel oder vielleicht auch ein Konststoffkegel die in die Rasten vom Schalter 'einhaken'.
Das leuchtend rote Ding im Bild ist übrigens schuld daran, dass ich mal eine Nacht lang mit Lichthupe durch die Gegend gefahren bin. Das ist die Raste für Abblend/Fernlicht. Wenn das lange Stäbchen abbricht rastet das Abblendlicht nicht mehr ein und bei jeder Unebenheit gehts Fernlicht kurz an.

Da der Schalter offen ist könntest Du mir einen Gefallen tun und dieses Ding genau vermessen. Länge Breite Dicke des Stifts und die Position der Rastfuge an diesem Stift bräucht ich. Ich hab 2 Schalter liegen, bei denen dieses Scheissteil abgebrochen ist und ich möchte mir das Ding aus Messing nachbauen. 3D Druck wär zwar einfacher würd aber vermutlich keine 2 Wochen überleben
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
TM-Spitfire
Member
Beiträge: 54
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von TM-Spitfire » 7. Dez 2020, 11:04

Meinst du dass die Feder in das mit "Pos 2" beschriftete Loch gehört und dahinter quer der Messing Stift?
Bild
Schraubst du noch oder fährst du schon?
---------------------------------------------------------------------------------------------
Spitfire 1500, Bj 1980, Vermillion Red

Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 1176
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von greasemonkey » 7. Dez 2020, 15:22

Man erkennts ein wenig schlecht und es ist auch nicht gerade gestern, dass ich den Schalter zerlegt hatte. Ganz grundsätzlich beschrieben muss die Messingwalze so eingesetzt werden, dass wenn man den Schalter rauf und runter bewegt, die Kontakte unter dem Loch vorbeiziehen in das man die Walze einsetzt. Sieht man ja wenn man von oben in den Schalter schaut und den Blinkerhebel bewegt. Unter dem anderen Loch ziehen gleichzeitig die Zacken vorbei. Da hinein kommt dann die Kugel. Beides wird mit den Federn unter Spannung gesetzt und auf die andere Seiten der Federn müssen dann die Gleitkappen (von innen gegen das aufgeschraubt Blech) damit sich die Federn nicht verhaken.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
dyngo
Überflieger
Beiträge: 1768
Registriert: 21. Jan 2011, 17:16

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von dyngo » 7. Dez 2020, 18:03

Falls das alles nicht geht habe ich die in 'original gebraucht'.
Mir ist es nie gelungen die dingen wieder zusammen zu bauen.

Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 1176
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von greasemonkey » 8. Dez 2020, 14:39

Es geht eigentlich. Im Grunde mußt Du nur von oben in die Löcher schauen und danach entscheiden wo die Rolle und wo die Kugel reingehört. Federn drauf und Gleitkappen - fertig. Ich hab das erste mal 20 min. gebraucht. Der Schalter auf der anderen Seite für die Wischerstufen und Intervall fand ich wesentlich nervenaufreibender zum zusammenbauen.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
TM-Spitfire
Member
Beiträge: 54
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von TM-Spitfire » 10. Dez 2020, 18:03

So Schalter scheint wieder korrekt zusammengebaut zu sein. Zumindest funktioniert alles was vorher funktioniert hat und nach der Reparatur auch die Hupe. :top:

Jetzt muss ich noch dem Problem mit der Lichthupe auf dich Schliche kommen. Das muss leider auf Grund der herrschenden Ausgangsbeschränkungen bis nächstes Jahr warten (Fahrzeug steht nicht bei mir zu Hause).

Es bleibt spannend... :wink:
Schraubst du noch oder fährst du schon?
---------------------------------------------------------------------------------------------
Spitfire 1500, Bj 1980, Vermillion Red

Benutzeravatar
TM-Spitfire
Member
Beiträge: 54
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von TM-Spitfire » 12. Mär 2021, 15:42

Gestern konnte ich weiter forschen.

Im Lenkstockschalter ist soweit alles in Ordnung. Wenn ich den Stecker unter der Lenksäule trenne, dann messe ich zwischen Lila und blau/weiß Druchgang sobald ich die Lichthupe betätige.

Das Lila Kabel hat auch Durchgang vom Schalter bis zu Sicherung. Das blau/weiße Kabel hätte ich also ok eingestuft weil das normale Fernlicht geht. Aber evtl. muss ich das nochmal verfolgen oder gibts bessere Ideen?

Gruß
Thorsten
Schraubst du noch oder fährst du schon?
---------------------------------------------------------------------------------------------
Spitfire 1500, Bj 1980, Vermillion Red

Harry
Forums-Lexikon
Beiträge: 3065
Registriert: 12. Sep 2006, 00:14

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von Harry » 12. Mär 2021, 18:43


Benutzeravatar
TM-Spitfire
Member
Beiträge: 54
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Hupe und Lichthupe ohne Funktion

Beitrag von TM-Spitfire » 19. Mär 2021, 21:04

So gestern konnte ich das Problem mit der Lichthupe lösen.

Ich bin fast verzweifelt weil ich überall Durchgang gemessen habe wenn ich den Taster für die Lichthupe betätigt habe. Aber letztendlich war der Druck der Feder zu gering und damit der Übergangswiderstand zu hoch.

Ich hab die Feder zurecht gebogen und jetzt gehen Hupe und Lichthupe. :D

Danke für eure vielen Tipps! :top:

Viele Grüße
Thorsten
Schraubst du noch oder fährst du schon?
---------------------------------------------------------------------------------------------
Spitfire 1500, Bj 1980, Vermillion Red

Antworten