Diesel am anspringen hindern

Lösungen für technische Probleme mit allen Geräten von der Bohrmaschine bis zum Fiat
mpanzi
Über - Member
Beiträge: 723
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: 88605 Sauldorf
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Diesel am anspringen hindern

Beitragvon mpanzi » 20. Jun 2019, 06:41

Hallo Leuts,

hab eine aussergewöhnliche Anforderung: Ich möchte bei unserem X3 den Motor drehen lassen ohne, dass er anspringen darf.

Beim Benziner ist das ja kein Thema - Zündspule abklemmen und ich kann orgeln bis die Batterie leer ist.

Hintergrund: Bei unserem X3 ist der Keilriemen gerissen. Dazu muss auch der Keilriemen für die Klimaanlage entfernt und wieder neu aufgelegt werden. Dieser blöde Riemen läuft aber nicht über eine Spannrolle, sondern wird über ein BMW-Spezialwerkzeug unter Spannung aufgezogen. Dieses Werkzeug hab ich nicht. Daher wäre mein Versuch, den Riemen soweit aufzulegen wie es geht, mit einem Besenstiel in Position zu halten und ein Helfer lässt den Anlasser kurz laufen und der Riemen spring auf. Soweit die Theorie. Falls was schief geht möchte ich aber nicht, dass der Motor läuft.

Was muss ich lahm legen, dass der Motor nicht anspringen kann? Meine erste Idee wäre die Sicherung der Dieselpumpe - dann vorher etwas orgeln, dass auch sicher nix mehr kommt.

Jemand eine bessere Idee?

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 1762
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon xsivelife » 20. Jun 2019, 07:05

Einen hohen Gang einlegen und die Kiste schieben, bis der Riemen drüberflutscht.
Viele Grüsse aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '83er Vespa PX 200+ & '86er Honda NS 400 R & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Twingo

Chrome alone ... won't take you home :mrgreen:

Benutzeravatar
Ruediger
Member
Beiträge: 78
Registriert: 1. Feb 2018, 13:58
Wohnort: Buchloe/Ostallgäu
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon Ruediger » 20. Jun 2019, 07:38

Probier mal diese Sicherung zu ziehen - ist für Kst Versorgung
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lieber "oben ohne" :lol:
Triumph Spitfire 1500 von 1979

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 723
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: 88605 Sauldorf
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon mpanzi » 20. Jun 2019, 08:46

xsivelife hat geschrieben:
20. Jun 2019, 07:05
Einen hohen Gang einlegen und die Kiste schieben, bis der Riemen drüberflutscht.
Ist'n Automatik - wird also nicht klappen

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 723
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: 88605 Sauldorf
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon mpanzi » 20. Jun 2019, 08:47

Ruediger hat geschrieben:
20. Jun 2019, 07:38
Probier mal diese Sicherung zu ziehen - ist für Kst Versorgung

Kst-Versorgung wäre doch die Dieselpumpe, oder meinst Du was anderes?

Benutzeravatar
Ruediger
Member
Beiträge: 78
Registriert: 1. Feb 2018, 13:58
Wohnort: Buchloe/Ostallgäu
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon Ruediger » 20. Jun 2019, 08:51

Der X3 hat am Tank eine Kraftstoffförderpumpe - dies ist die Sicherung dafür. Oder Stecker oben am Tank - ist aber aufwendiger :-vh abziehen
Lieber "oben ohne" :lol:
Triumph Spitfire 1500 von 1979

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8420
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon Andi » 20. Jun 2019, 13:29

Dann mußt du ihn aber leerlaufen lassen...und danach ordentlich orgeln bis die Luft raus ist.
Kenn mich nicht mit Treckern aus aber kann man den nicht auch mit passenden Schraubenschlüsseln drehn..den Motor an der Kurbelwellenmutter mein ich.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 2529
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland
Hat sich bedankt: 832 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon Rolf » 20. Jun 2019, 15:06

Andi hat geschrieben:
20. Jun 2019, 13:29
Dann mußt du ihn aber leerlaufen lassen...und danach ordentlich orgeln bis die Luft raus ist.
Kenn mich nicht mit Treckern aus aber kann man den nicht auch mit passenden Schraubenschlüsseln drehn..den Motor an der Kurbelwellenmutter mein ich.
Ich weiß nicht, wie es beim X3 ist, aber die heutigen Motorräume sind doch meistens so verbaut, dass man nirgendwo dran kommt, ohne das halbe Auto zu zerlegen. Beim Spiti ist das einfacher...

Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 723
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: 88605 Sauldorf
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon mpanzi » 20. Jun 2019, 18:31

Andi hat geschrieben:
20. Jun 2019, 13:29
Dann mußt du ihn aber leerlaufen lassen...und danach ordentlich orgeln bis die Luft raus ist.
Kenn mich nicht mit Treckern aus aber kann man den nicht auch mit passenden Schraubenschlüsseln drehn..den Motor an der Kurbelwellenmutter mein ich.



Dachte ich auch - is aber nich. Der hat keine zentrale große Mutter, sondern vier Torx im Quadrat - ist nix mit ohne Spezialwerkzeug. Aber ich habs anders hinbekommen.

Keilriemen halb aufgelegt und mit Handzwingen befestigt.

Keilriemen für Klimaanlage aufziehen.jpg


Dann Anlasser kurz drehen lassen

Keilriemen für Klimaanlage aufziehen - Ergebnis.jpg


Musste es nochmal machen, weil - wie man auf dem letzten Foto sieht - der Riemen nicht richtig auf der Klima-Scheibe saß. Also nochmal ab und gleiche Prozedur nochmal.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 723
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: 88605 Sauldorf
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon mpanzi » 20. Jun 2019, 18:33

Rolf hat geschrieben:
20. Jun 2019, 15:06
Andi hat geschrieben:
20. Jun 2019, 13:29
Dann mußt du ihn aber leerlaufen lassen...und danach ordentlich orgeln bis die Luft raus ist.
Kenn mich nicht mit Treckern aus aber kann man den nicht auch mit passenden Schraubenschlüsseln drehn..den Motor an der Kurbelwellenmutter mein ich.
Ich weiß nicht, wie es beim X3 ist, aber die heutigen Motorräume sind doch meistens so verbaut, dass man nirgendwo dran kommt, ohne das halbe Auto zu zerlegen. Beim Spiti ist das einfacher...

Grüße
Rolf
Das geht eigentlich - man kommt ganz gut dran. So lange Du nicht den Luftfilter wechseln musst :-) Dazu muss nämlich sehr viel mehr abgebaut werden - inkl. Domstrebe, Spritzkasten u.v.m. Für den Keilriemen zu wechseln, reicht es die zwei Verkleidungen zu entfernen (9 gut zugängliche Schrauben) und den Kühler-Lüfter rauszunehmen (1 Schraube und zwei Stecker). Dann ist da schon gut Platz.

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2279
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon 14Vorbesitzer » 21. Jun 2019, 09:53

... Auf dem ersten Foto kann man schön sehen, dass der lange Riemen auch schon Stückchen verliert :mrgreen: ...

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 723
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: 88605 Sauldorf
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon mpanzi » 22. Jun 2019, 13:08

14Vorbesitzer hat geschrieben:
21. Jun 2019, 09:53
... Auf dem ersten Foto kann man schön sehen, dass der lange Riemen auch schon Stückchen verliert :mrgreen: ...

LG
Volker
Was meinst Du? Der Riemen war da noch keine ganze Runde gelaufen - da ist der brandneu.

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3047
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon Markus Simon » 22. Jun 2019, 13:20

Keilriemen1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 723
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: 88605 Sauldorf
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Diesel am anspringen hindern

Beitragvon mpanzi » 22. Jun 2019, 15:07

Das ist nur ein Fleck - entweder Öl oder Wasser, von meinen Fingern