Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
Yoyo_M
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 26. Mär 2024, 20:16
Wohnort: München

Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von Yoyo_M »

Liebe Forumsmitglieder, ich bin Yoyo und neu hier im Forum! Vielen Dank dass ich dabei sein darf und ich grüße Euch alle herzlich!
Ich habe ein Problem mit einem Spiti 1500 den ich in 2000 gekauft und teilrestauriert habe und damals 4 jahre als alltagsauto in super zustand an einen Bekannten verkaufte. Dieser hat ihm bis zu seinem tragischem Ableben gepflegt und gehegt und ich wurde nun mit der Aufgabe betraut das gute Stück nach ganzen 6 Jahren (!!) Standzeit aus der Garage zu holen. Ich kenne das Fahrzeug wie meine Westentasche, neue Batt rein, alles lief damals perfekt, nun springt er nach der langen Standzeit erwartungsgemäß nicht an.
Jetzt meine Frage: Was meint ihr sind die wahrscheinlichen Gründe? Zündsystem (stand aber in trockener Garage) Spritzufuhr, Filter oder Pumpe? Oder was fällt Euch noch so ein. Ich weiss natürlich das kann alles mögliche sein aber Zustand ist gut und ehrlich, jetzt suche ich nach Ansätzen. Lieben Dank Euch
Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 6767
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von MKIII »

Gibt es einen Funken? :THINK:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3732
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von marc »

Kommt Sprit an? Kann alles sein, 6 Jahre alter Sprit ist auch nur bedingt startwillig. Was ist mit Startpilot?
Viele Grüße
Marc

Bild
Yoyo_M
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 26. Mär 2024, 20:16
Wohnort: München

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von Yoyo_M »

Funken bisher nur an einer kerze gecheckt.
Startpilot versuche ich morgen, habe ich bisher noch nicht benutzt. Was gilt es da zu beachten?
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3732
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von marc »

Wenn er mit Startpilot zündet, liegst am Sprit oder an dessen Mangel. Am besten direkt in die Vergaser, auf die Luftfilter geht auch.
Viele Grüße
Marc

Bild
Yoyo_M
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 26. Mär 2024, 20:16
Wohnort: München

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von Yoyo_M »

Danke, wird morgen versucht! Der Sprit wird halt einfach hinüber sein nach der Zeit!
Benutzeravatar
Flowbow
Super - Member
Beiträge: 437
Registriert: 5. Mär 2019, 08:22
Wohnort: Ingolstadt

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von Flowbow »

Wie die Kollegen bereits geschrieben haben:

1. Funke da?
2. Kraftstoff kommt zu den Vergasern?
3. Wahrscheinlich verklebte Vergaser durch die lange Standzeit!

Wenn er mit Startpilot anspringt, kommt entweder kein Sprit zu den Vergasern oder durch die Vergaser (verklebt!).
Schlimmstenfalls ist es dann mit einer Vergaserreinigung im Ultraschallbad getan.
Gruß Flo :happywink:
-------------------------------------
Fuhrpark: 72er Vespa V50N Spezial, 69er Vespa V50 Rundlicht, 62er DKW Munga, 63er Spitfire 4
Benutzeravatar
Ulfus
Super - Member
Beiträge: 428
Registriert: 3. Jul 2020, 12:07
Wohnort: Merseburg

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von Ulfus »

"3. Wahrscheinlich verklebte Vergaser durch die lange Standzeit!"

Sehe ich auch so, zwei Jahre Standzeit meiner 11er Virago und die Vergaser waren verharzt...
15er A3, 78er Spitfire 1500, 98er XV1100, 89er ETZ251, 76er und 77er S50B1, 79er Peugeot Rennrad
Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 3856
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von 14Vorbesitzer »

Die Benzinpumpe könnte auch durch die lange Standzeit undicht werden (Membran), dann kann die keine Luft mehr ansaugen. Abhilfe: Sprit mit Spritze hinter der Pumpe ansaugen. Wenn der Motor läuft unbedingt schauen ob Sprit aus der Pumpe tropft ( an der Membran!) .

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3732
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von marc »

Wenn die Pumpe Luft ansaugt ist sie eh hin.
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 2266
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von greasemonkey »

Funke an einer Kerze bedeutet das zumindest Unterbrecher und Zündspule noch i.O sind. Du könntest testen ob sich die Schwimmerkammern füllen wenn du die Spritleitung am Ausgang der Benzinpumpe abnimmst und eine Trichter aufsteckst den Du an der Garangendecke befestigtst und mit Sprit füllst. Werden die Kammern voll, Start versuchen. Wenn nicht würde ich das ganze eine Weile stehen lassen damit sich verharzte Rückstände im neuen Sprit auflösen. Startversuche mit Startpilot sind ja nett aber beweisen eigentlich nur was Du ohnehin schon rausbekommen hast, das nämlich die Zündanlage soweit noch intakt ist.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960
Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 3856
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von 14Vorbesitzer »

marc hat geschrieben: 27. Mär 2024, 10:43 Wenn die Pumpe Luft ansaugt ist sie eh hin.
Wenn die Pumpe nach längerer zeit startet muss Sie Luft ansaugen :happywink:

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3732
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von marc »

Nein, in der Pumpe steht durch die Lage immer Sprit. Die Pumpe kann durch die Butterflys nur 3PSI.
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 3856
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von 14Vorbesitzer »

marc hat geschrieben: 27. Mär 2024, 19:30 Nein, in der Pumpe steht durch die Lage immer Sprit. Die Pumpe kann durch die Butterflys nur 3PSI.
Beim MK3 schon, beim 1500er nicht, da gibt es ein Steigrohr im Tank !

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74
veteran
Super - Member
Beiträge: 157
Registriert: 1. Jul 2022, 16:15
Wohnort: Zug

Re: Spiti 1500 springt nach ewiger Standzeit nicht an

Beitrag von veteran »

Hallo

Grundsätzlich bin ich der Auffassung, dass bei einer wieder in Betriebnahme vorher alle Flüssigkeiten gewechselt gehören. Genauso auch alle Filter. Und ganz wichtig die Bremsen auf ihren Zustand und Funktion zu prüfen.

Nach länger Standzeit eines Fahrzeuges wird oft so vorgegangen wie du berichtest. Also Batterie rein und Starten. Hat ja vor der Stilllegung auch alles funktioniert. Warum soll es jetzt nicht wieder funktionieren?

Prüfen des Unterbrechers. Es empfiehlt sich dieser gleich zu ersetzen. Eine Sichtprüfung der Zündkerzen wie des Verteilerfinger und die Verteilerkappe sollten selbstverständlich sein. Meist eher nicht das Problem.

Dass ein SU Vergaser Verkrustungen ansetzt welche zu einem nicht funktionieren führt kann ich mir eher weniger vorstellen. Folglich ist erst zu prüfen ob überhaupt Benzin an den Vergaser ankommt. Ist dies der Fall müsste der Motor anspringen. Tut er das nicht, sind Schwimmerkammern und und Düsenstöcke zu reinigen.

Gruss
Veteran
Antworten