Kupplung trennt spät - normal?

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
hamoos
Super - Member
Beiträge: 116
Registriert: 15. Feb 2019, 09:53
Wohnort: Lindau

Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von hamoos »

Hallo,
die Kupplung trennt erst sehr spät, bin dann schon fast am Bodenblech :shock: Ist das beim Spitfire normal?
SG
Harald
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3765
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von marc »

Nein, hast Du das gemessen, ob Du das richtige Ausrücklager hast (19mm)? Ansonsten Luft.
Viele Grüße
Marc

Bild
hamoos
Super - Member
Beiträge: 116
Registriert: 15. Feb 2019, 09:53
Wohnort: Lindau

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von hamoos »

Hallo Marc,
ja, das Lager hat 19mm. Der Kupplungautomat selbst ist aber ca. 5-6mm niedriger als der originale Kupplungsautomat. Kann das grundsätzlich eine Rolle spielen bzw die Ursache sein, wenn keine Luft im System ist? Es ist eine "Aftermarket-Kupplung".
SG
Harald
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3765
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von marc »

Wenn die Tellerfedern tiefer liegen, reicht der Weg nicht. Du könntest den Stössel verlängern, aber das ändert die Geometrie. Wenn Du das gesehen hast, warum hast Du die Kupplung verbaut?
Viele Grüße
Marc

Bild
hamoos
Super - Member
Beiträge: 116
Registriert: 15. Feb 2019, 09:53
Wohnort: Lindau

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von hamoos »

Ja, die Tellerfedern liegen um die 5 mm tiefer. Ich hab das erst jetzt mitbekommen, als ich Forumsbeiträge gelesen habe. Sonst hätte ich das anders gemacht. Eingebaut habe ich das im Frühjahr. Aber wenn dieses Setup grundsätzlich nicht funktioniert, warum wird es dann verkauft? Ich kann mir das zwar schwer vorstellen, aber gut, kann natürlich sein, dass ich der einzige bin, der das Ding gekauft und eingebaut hat :wink:
SG
Harald
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3765
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von marc »

Das Problem ist, dass es funktioniert, wenn auch schlecht. Für den Spitfire gibt es grottenschlechte Kupplungen, selbst die von QH sind Mist. Aber was will man von Sets für 75€ erwarten.

Es gab mal gute von Sachs, aber am Ende bleibt nur AP, also Borg&Beck.
Viele Grüße
Marc

Bild
hamoos
Super - Member
Beiträge: 116
Registriert: 15. Feb 2019, 09:53
Wohnort: Lindau

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von hamoos »

Hallo zusammen,
jetzt muss ich das Thema nochmals aufwärmen. Nach nochmaligen Entlüften hat die Kupplung getrennt wie sie soll. Nach einer Woche ca war der Druck dann fast wieder weg. Nochmals mit Druck entlüftet. Druck war sofort da und die Kupplung hat sauber getrennt. Nach ca. 60 mal Kupplung treten innerhalb einer Stunde war der Druck dann wieder weg. Entlüftet - Druck war sofort da.....und dann wieder mal weg.

Bevor ich jetzt anfange Teile zu tauschen, würde ich gerne mal nachfragen, ob das auch schon mal jemand gehabt hat. Es scheint so, als ob beim Kuppeln irgendwo Luft ins System kommt. Ich habe den alten Nehmerzylinder mit einem neuen Dichtsatz versehen und wieder eingebaut. Ebenso beim Geberzylinder die Dichtungen erneuert. Ich hätte zuerst mal den Nehmerzylinder erneuert. Oder habt ihr einen anderen Tipp?

SG
Harald
Benutzeravatar
ZoooooZ
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 19. Jun 2022, 13:12
Wohnort: Heidenheim

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von ZoooooZ »

das Problem durfte ich auch kennenlernen trennt kaum bis gar nicht. Damit wollte dann natürlich auch keiner der Gänge richtig gehen. Habe dann die Kupplung entlüftet - was nur einen mini Erfolg brachte.

Spiti hochgebockt und den Zylinder raus geholt und ich kam nicht schlecht ins Staunen

Bild

ist ja ganz lustig - habe mir dann einen neuen Nachbau von Geber und Nehmerzylinder besorgt. Beide um ein stimmiges Paar zu haben. Trotzdem die Kupplung kommt recht spät. Nur leicht streicheln mag er beim Kuppeln gar nicht.
Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 11314
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von Andi »

Geilo,so kommt der Zylinder natürlich weiter rein.
Leider diletantisch ausgeführt.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3765
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von marc »

Hast Du den Geber richtig überholt? Da gibt es am Bodenventil eine kleine Federscheibe. Die sind in den Rep Sätze manchmal platt, sodass das hintere Gummi klebt und sich das Arbeitsvolumen verringert. Hast Du Original Girling oder einen County? Ich würde aber trotzdem die Verschraubungen der Leitungen mal nachziehen. Es könnte auch sein, dass durch den anderen Arbeitsbereich, Dein Nehmer liegt durch die flachere Tellerfeder weiter vorn, einfach nicht mehr ganz dicht ist. Teste erst mal den Stift im Ausrückarm 2-3mm zu verlängern, bevor die Kupplung austauschst.
Viele Grüße
Marc

Bild
hamoos
Super - Member
Beiträge: 116
Registriert: 15. Feb 2019, 09:53
Wohnort: Lindau

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von hamoos »

Hallo Marc,
ich denke schon - ich hab jedenfalls mein Bestes gegeben :wink: Ich kann jetzt nicht reinschauen, aber ich werde ihn mal ausbauen, weil ich eh die Leitung abschraube und das Gewinde zusätzlich abdichte. Ich habe einen Girling verbaut. Wie verlängere ich den Stift am einfachsten? Einen Schweißpunkt setzen und zuschleifen? Rechts auf dem Bild sind die Teile des Rep-Satzes.
SG
Harald
IMG_1726.JPG
IMG_1725.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3765
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von marc »

Hallo Harald,
ja, Schweißpunkt setzen ist am einfachsten. Es geht um den Rep Satz des Geberzylinders, der hat 2 Gummis und eine Federscheibe. Der Kolben vom Nehmer sieht aber schon ziemlich fertig aus.
kupplungskolben.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Marc

Bild
hamoos
Super - Member
Beiträge: 116
Registriert: 15. Feb 2019, 09:53
Wohnort: Lindau

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von hamoos »

hab ich grad überlesen. Den Geberzylinder habe ich natürlich auch mit einem Rep-Satz überholt. Denke, du meintest das Gummiteil ganz unten oder?
SG
Harald
InkedIMG_1736.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3765
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von marc »

Genau, darunter sitzt eine Scheibenfeder. (2)
Screenshot_20230918_181839_OneDrive.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 6786
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Kupplung trennt spät - normal?

Beitrag von MKIII »

Die Verlängerung des Stiftes bewirkt doch nur das sich der Arbeitsbereich des Kolben verschiebt. Das würde nur was bringen wenn der Kolben bis zum Anschlag ausfahren würde. Dann würde man das aber am Pedal merken.
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980
Antworten