Anlasser M35 12V

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
Benutzeravatar
soga57
Super - Member
Beiträge: 196
Registriert: 27. Aug 2020, 21:56
Wohnort: Widen CH

Anlasser M35 12V

Beitrag von soga57 »

Hallo zusammen
Gestern hat mich der Anlasser meines 1500er im Stich gelassen.
Mit gezieltem Hammerschlag hat er sich dann überzeugen lassen, doch wieder zu funktionieren.
Das kann aber keine Dauerlösung sein.
Ich habe heute den Anlasser mal ausgebaut und mir angeschaut. Die Zähne des Ritzels sind ziemlich stark abgenutzt. Ersatzritzel finde ich nur mit 9 Zähnen, mein Anlasser hat aber 10 Zähne. Möglicherweise nicht mehr der originale?
Auf dem Anlasser stehen die folgenden Angaben eingeprägt: LUCAS M35 12V, 25238F 26 80
9 Zähne oder 10 Zähne. Kann man eines ohne weiteres durch das andere ersetzen? Anscheinend hat das ja schon mal jemand gemacht bei meinem Auto, weil die für Spitfire passenden Anlasser gibt's überall nur mit 9 Zähnen. Was sind die Auswirkungen?
Lohnt sich eine Reparatur meines Anlassers oder doch lieber Ersatz kaufen?
Schon mal danke für eure Gedanken und Überlegungen zu diesem Thema.
Grüsse
Jürg

Nachtrag: Zwischen Anlasser und Motor war noch diese Distanzscheibe montiert. Ist das Standard? Oder was könnte der Grund sein warum das jemand eingebaut hat?
Danke nochmal.
Jürg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüsse
Jürg

Triumph Spitfire 1500 Bj. 1978
Citroën 11 BN "Traction Avant" Bj. 1954
Citroën DS 23 Pallas Bj. 1974
VW Käfer 1300 Bj. 1972
Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 2279
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von greasemonkey »

Die Distanzscheibe gehört da hin. Über unterschiedliche Dicke dieses Teils kann man fein einstellen wie weit das Ritzel in den Anlasserzahnkranz hineinragt. Was das reparieren von Altteilen angeht, würde ich persönlich immer eher machen als was neues zu kaufen. Gerade die elektrischen Komponenten wie Anlasser, Lichtmaschine und Scheibenwischerantrieb sind derart einfach gestaltet das da ausser zu ersetzenden Kohlen oder einem Lager meißt eh nichts zu tun ist. Man hat dann aber ein garantiert zu 100% passendes Originalteil und nicht irgendein Ding aus chinesicher oder indischer Fertigung das vielleicht passt. Die immer wieder angepriesenen "Hochleistungsanlasser" bringen übrigens nicht viel, da der Standardanlasser genug Kraft hat um den kleinen Vierzylinder anzuwerfen. Was übrigens den Unterschied zwischen Anlasserritzel mit 10 oder 9 Zähnen angeht, würde ich vermuten dass beides passen sollte da der Anlasserzahnkranz im Verleich derartig riesig ist, das der kleine Unterschiede am Ritzel nichts ausmachen. Kann das jemand bestätigen?
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960
Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 3884
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von 14Vorbesitzer »

... Wie sieht denn der Zahnkranz an der Schwungscheibe aus :sadwink: ??

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3751
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von marc »

Eigentlich sind 9 Zähne original, bei 10 Zähnen passen Modul und Teilkreis nur so in etwa. Entweder mehr Drehmoment (9) oder mehr Umdrehungen (10) beim Startvorgang. Der Ritzelverschleiß ist wirklich extrem, das hat man bei 9 Zähnen eigentlich nie. Wahrscheinlich hat auch der Zahnkranz seine beste Zeit hinter sich. Kann man mit einem Spiegel prüfen, solange es aber keinen Zahnausfall gibt, würde ich nur den Anlasser ersetzen.
Die billigen 50€ Anlasser sind eigentlich ok, nur das Gehäuse ist etwas länger, was nervt. Oft muss der Öldruckschalter raus. Die Distanzplatte muss beim Spitfire rein.
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 2279
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von greasemonkey »

marc hat geschrieben: 23. Mai 2023, 14:38 ...
Die billigen 50€ Anlasser sind eigentlich ok, nur das Gehäuse ist etwas länger, was nervt. Oft muss der Öldruckschalter raus. ...
Gerade weil das 0815 Zeug eben nie so 100% genau passt, sollte man reparieren statt neu kaufen.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3751
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von marc »

Was willst Du da reparieren?
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
soga57
Super - Member
Beiträge: 196
Registriert: 27. Aug 2020, 21:56
Wohnort: Widen CH

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von soga57 »

Ich dachte mir, ich könnte das Ritzel gegen ein neues tauschen. Bei Rimmer aber derzeit nicht lieferbar.
Ob ich auch neue Kohlebürsten brauche, weiss ich noch nicht. Hab den Anlasser noch nicht geöffnet.
Vielleicht spar ich mir auch die Arbeit und kauf einen revidierten Originalanlasser. Gibt's für € 100.
Ich hab nach wie vor den Verdacht, dass es sich bei meinem nicht um den Original Anlasser für den Spitfire handelt. Die Originalen haben so ein Blechband um den hinteren Teil. Das hat meiner nicht. Und eben 10 Zähne statt 9.
Beste Grüsse
Jürg

Triumph Spitfire 1500 Bj. 1978
Citroën 11 BN "Traction Avant" Bj. 1954
Citroën DS 23 Pallas Bj. 1974
VW Käfer 1300 Bj. 1972
Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 4588
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von Brüchi »

Hi Jürg

Ob Anlasser selber überholen oder gleich neu kaufen muss jeder selbst wissen.
Kommt natürlich auch auf den zustand an. bzw was man alles neu kaufen muss.

Wenn man das gesamte "Ritzelpaket" kaufen muss, lohnt sich eine Überholung eigentlich nicht.

Siehe Foto:
Blauer Pfeil: Ritzel ist mittelmäßig verschlissen, da könnte man die Flanken wieder etwas hinfeilen. Es gibt Ritzel, da sind die Zähne locker zu 50 % weg und das Ritzel spurt immer noch ein.
Roter Pfeil: oft ist auch diese Stahlplatte gebrochen . Gibts vermutlich nicht einzeln?
Orange Pfeil: Im Gehäuse sitzt ne Feder, die dafür sorgt dass das Ritzel wieder in die Ruhestellung (ganz nach links) wandert. In diesem Foto klemmt das Ritzel auf der Welle oder die feder ist gebrochen.
Grüner Pfeil: da sitzt ein Bronze (?) Lager im gehäuse. Wackel mal an der Welle, hat es dort Spiel? Wenn deutlich spürbar muss auch diese Buchse getauscht werden.

Jepp, neue Anlasserkohlen sollte man auch immer verwenden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
....little car, big fun...
Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 2279
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von greasemonkey »

Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960
Benutzeravatar
kamphausen
Kindergärtner
Beiträge: 2033
Registriert: 31. Dez 2016, 09:27
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von kamphausen »

Wollt ich gerade sagen: Bei Moss gibt´s alles einzeln...

https://www.moss-europe.co.uk/alternato ... 62-80.html

einfach über TTS_Mausbach bestellen oder noch besser bei Chris ( www.spitfirescheune.de ) mal anfragen...

Der kann auch definitiv was zu 9 vs. 10 Zähne sagen...

Peter
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3751
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von marc »

Ich weiß nicht wer von Euch bereits Anlasser zerlegt und überholt hat? Anbei ein Foto, es gibt unterschiedliche Ritzel Längen und unterschiedlich starke Federn. Auch das Spannen der Feder ist nicht ohne und auch das Einlöten der Kohlen, wenn es nicht die dreieckigen sind, ist fortgeschritten. Unten ist mein selbstgebastelter Federspanner, um die Inertia Feder zusammenzupressen und den Sicherungsring zu entfernen. Lieber für 89€ einen Neuen (mit langem Gehäuse) als die Bastelei.

https://www.ebay.de/itm/185777283609?mk ... media=COPY

20230524_104909_copy_480x640.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 2279
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von greasemonkey »

Kohlen auslöten hab ich zumindest beim Anlasser noch nicht gemacht aber bei diversen anderen Motoren und Lichtmaschinen. Das wird vermutlich beim Anlasser auch nicht schwieriger sein, vermute ich mal. Die Feder hatte ich komprimiert indem ich den Anlasser in der Schraubstock gespannt habe und die Feder mit der gegabelten Spitze vom Brecheisen heruntergedrückt habe. Es ist also kein Spezialwerkzeug sondern nur ein wenig Kraft erforderlich. Alles machbar und es gibt weit schwierigere und kritischere Arbeiten am Auto die von vielen hier ohne Probleme ausgeführt werden können.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3751
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von marc »

Klar, irgendwie geht alles. Aber bevor man für 60€ Ersatzteile bestellt, wenn das überhaupt inkl. Versand für Ritzel und Kohlen reicht und ich die in einen verbrauchten Anlasser (denn das ist er, sonst würden die Zähne nicht so aussehen) mit eingelaufenem Kollektor und verschlissener Schnecke einbaue, kaufe ich für 82€ einen Neuen mit 2 Jahren Garantie aus meinem Ebay Link. Auf dem Lagerschild steht übrigens Lucas.
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
soga57
Super - Member
Beiträge: 196
Registriert: 27. Aug 2020, 21:56
Wohnort: Widen CH

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von soga57 »

marc hat geschrieben: 24. Mai 2023, 12:21 Klar, irgendwie geht alles. Aber bevor man für 60€ Ersatzteile bestellt, wenn das überhaupt inkl. Versand für Ritzel und Kohlen reicht und ich die in einen verbrauchten Anlasser (denn das ist er, sonst würden die Zähne nicht so aussehen) mit eingelaufenem Kollektor und verschlissener Schnecke einbaue, kaufe ich für 82€ einen Neuen mit 2 Jahren Garantie aus meinem Ebay Link. Auf dem Lagerschild steht übrigens Lucas.
Ja, diese Überlegungen hab' ich mir auch gemacht und bin zum selben Resultat gekommen. Statt erstmal die ganzen notwendigen Teile zusammen zu suchen und dann die ganze Fummelei ohne passendes Werkzeug auf mich zu nehmen, kauf ich mir jetzt einen revidierten Anlasser aus der Spitfirescheune, den mir ein Forenmitglied angeboten hat.
Kostet nicht mehr als die ganzen Ersatzteile, erspart mir aber die Fummelei.
Ich hab mal bei meinem Citroën Traction Avant dem Anlasser neue Kohlen eingelötet. Das ging eigentlich recht gut und der Anlasser funktioniert bestens, aber das waren nur die Kohlen. Ritzel war noch gut.

Danke an alle, die sich Gedanken gemacht haben und mir Tipps gegeben haben. Das Forum hier ist einfach klasse.
Beste Grüsse
Jürg

Triumph Spitfire 1500 Bj. 1978
Citroën 11 BN "Traction Avant" Bj. 1954
Citroën DS 23 Pallas Bj. 1974
VW Käfer 1300 Bj. 1972
Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 11291
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Anlasser M35 12V

Beitrag von Andi »

Brauchst ja auch den alten Anlasser nicht wegwerfen,schöne Spilerei für den Winter ihn aufzuarbeiten und als Ersatzteil zu horten.
Unter 100 Euro zum spielen/probieren.
Und Erfahrungen zu bekommen.
Der Stolz es geschafft zu haben oder es zu können ....unbezahlbar.
Gilt natürlich auch für Verteiler,Wischermotor usw.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.
Antworten