Füllmenge 1500er

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 5530
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Füllmenge 1500er

Beitrag von Rolf »

kamphausen hat geschrieben: 22. Mai 2023, 21:49 scheiß auf den Peilstab...
Lieber zu viel als zu wenig...

Peter
Du bist ja ein richtiger Experte... :wink:
Siehe Screenshot.

Grüße
Rolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
BMW 328 Ci (2000) - Suzuki SV 1000 S (2004) - Triumph Spitfire 1500 (1975) - Yamaha SRX 600 (1988) - Yamaha XJ 900 N (1986)
Benutzeravatar
Dani Senn
Überflieger
Beiträge: 4404
Registriert: 5. Sep 2006, 20:41
Wohnort: CH 5113 Holderbank Ag
Kontaktdaten:

Re: Füllmenge 1500er

Beitrag von Dani Senn »

Ein weiterer Aspekt mit Zuviel Öl, die Kurbelwelle taucht mit ihren Schwungmassen in das Ölbad, (darum schäumt das Öl auf) und jeder Eintaucher gibt einen Bremser , mit Schlägen auf den ganzen Kurbeltrieb.
Bodeblääch Dänu
Benutzeravatar
kamphausen
Kindergärtner
Beiträge: 2039
Registriert: 31. Dez 2016, 09:27
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Füllmenge 1500er

Beitrag von kamphausen »

Nur, weil du groß schreibst, hast Du nicht automatisch Recht :-vh

Wenn da nur 4 Liter rein gehen bis der Peilstab "voll" anzeigt ist da irgend was falsch: Peilstab, Rohr, Schmier...und bei "leer" zieht die Ölpumpe garantiert gelegentlich Luft.

Auch hab ich nicht gesagt, das man bis zum Einfülldeckel rein kippen soll!...und bei unseren Kisten macht auch ein "zu viel" nicht den Katalysator kaputt, wenn der Überschuss durch die Kurbelgehäuseentlüftung entweicht....

Auch ist bei Deinem Zitat (aus der autobild?) vermutlich von modernen Motoren die Rede mit Hydrostößeln, oben liegenden Nockenwellen und Turboladern?!?

Ich mach´s genau so wie der Experte Ralf Schnittker gerade noch im TR-Forum geschieben hat:
https://tr-freun.de/phpBB3/viewtopic.ph ... 29#p207666
Schnippel hat geschrieben: 17. Mai 2023, 13:07 Bei Ölwechseln sollte man sich IMMER an der Füllmenge orientieren und nicht am Messstab.
5,1 Liter beim 6 Zylinder dann steht man in der Regel kurz vor max. Strich.

Munter Bleiben
Ralf
Aber macht, was ihr wollt....
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3765
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Füllmenge 1500er

Beitrag von marc »

2 Seiten über Füllmenge Motoröl, haben wir schon das Sommerloch?
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
kamphausen
Kindergärtner
Beiträge: 2039
Registriert: 31. Dez 2016, 09:27
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Füllmenge 1500er

Beitrag von kamphausen »

Nope...das ist nur das Vorspiel....
NOCH geht´s um die Menge und nicht um die Sorte...

Peter
(Der jetzt LIQUI MOLY Touring High Tech 20W-50 fährt...)
Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 5530
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Füllmenge 1500er

Beitrag von Rolf »

Ich habe mir wie immer in den letzten Jahren gerade wieder dieses Öl gekauft. Der Preis ist einschließlich Versand.

In den nächsten Tagen mach ich einen Öl- und Ölfilterwechsel. Bin jetzt schon gespannt, wie viel bis zur oberen Markierung auf dem Messstab in den Motor reingeht... :lol:

Grüße
Rolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
BMW 328 Ci (2000) - Suzuki SV 1000 S (2004) - Triumph Spitfire 1500 (1975) - Yamaha SRX 600 (1988) - Yamaha XJ 900 N (1986)
Antworten