Fehlersuche fehlende Kompression

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
Antworten
Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 3345
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von 14Vorbesitzer » 12. Mai 2022, 12:04

Die Strobo funktioniert auch mit Anlasserdrehzahl :happywink: !

LG
Volker

P.S: Am Wochenende bin Ich immer in Meinerzhagen das ist wohl nur 100 km von Hüttenberg entfernt(?). Wenn Du den Motor wieder so weit hast, dass Startversuche unternommen werden können... wäre ich auch bereit mich mit meiner Strobo bei Dir vor Ort zu blamieren :-) !
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

schluesselbund
Super - Member
Beiträge: 225
Registriert: 1. Okt 2017, 14:39

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von schluesselbund » 12. Mai 2022, 13:12

Ob beim Spiti-Motor die Zündung 20° vor oder nach OT steh spielt keine rolle. Der Motor springt an. Weiter haben da zwei Hobbytechniker die Zündung geprüft. Eher unwahrscheinlich, dass hier der Fehler liegt. Auch ein schwacher Zündfunke ist ein Zündfunke. Und sollte reichen den Motor zu starten. Also Zündungsseite liegt der Fehler nicht.

Da hier kein Serienansaugkrümmer verbaut wurde könnt da tatsächlich Falschluft angesaugt worden sein.

Aber ich denke bring den Motor Jemanden der alles ausmessen kann, und auch richtig zusammenbauen kann. Einfach jemand der wirklich was versteht. Sonst wirst du da nie glücklich.

SkidRow654
Member
Beiträge: 89
Registriert: 10. Okt 2019, 11:19
Wohnort: Zürich

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von SkidRow654 » 12. Mai 2022, 14:58

Hi Leute,
schluesselbund hat geschrieben:
12. Mai 2022, 13:12
Ob beim Spiti-Motor die Zündung 20° vor oder nach OT steh spielt keine rolle.
ich würde sogar sagen das es den meisten alten vier Zylinder Motoren egal ist, das die Zündung ein wenig verstellt ist.
Bei 20° wird aber echt schon schlecht.
schluesselbund hat geschrieben:
12. Mai 2022, 13:12
Da hier kein Serienansaugkrümmer verbaut wurde könnt da tatsächlich Falschluft angesaugt worden sein.
Wenn das Auto auf der Ansaugseite Falschluft zieht, muss mit Starthilfe, ein Lebensfunke da sein. Ist es aber nicht!
Also zündet der Motor an einer falschen Stelle.
Aber ich denke bring den Motor Jemanden der alles ausmessen kann, und auch richtig zusammenbauen kann.
Ich denke das muss nix ausgemessen werden, weil der Motor auch husten würde wenn ein Kolben ein Loch hat. WENN der Motor Treibstoff bekommt und die Zündung passt!

Wie Volker schon sagte: einmal strobozieren hilft weiter.

Liebe Grüsse,
Skid
Spitfire IV, MGB, Mercedes CLS, Harley Davidson Softail

Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1735
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von Ansgar » 12. Mai 2022, 20:04

Zündkerzen raus, Kabel mit Zündkerzen an Masse, (Zündkerzengewinde aller Zündkerzen mit Masse verbinden) Batterie vorher voll Laden,
Zylinder 1 Geber anschließen, Zündlampe anschließen, einer betätigt den Anlasser, der andere kontrolliert den ZZp, wenn es nur OT Markierungen gibt,
Zündlampe auf 10 Grad stellen, hast du keine einstellbare Pistole, ZZP erst grob 10 mm vor OT stellen

bei meiner 123 Tune Zündung hatte ich obwohl Grundeingestellt einen ZZp von 30 grad nach OT, sprang damit natürlich nicht an.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Lomax223
Super - Member
Beiträge: 140
Registriert: 15. Nov 2020, 18:09
Wohnort: München Nord

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von Lomax223 » 13. Mai 2022, 08:37

Hallo !

Es ist zwar eher unwahrscheinlich aber könnte es sein daß die Zündung wegen falscher Einstellung im UT erfolgt ?

Gruß
Fuhrpark:
THriumph 1500 :D
Lomax 223 mit Guzzi Motor
Cityel Elektrofahrzeug Baujahr 1989 (ähnlich Messerschmitt Kabinenroller )

Benutzeravatar
Liberolix
Super - Member
Beiträge: 142
Registriert: 25. Jul 2016, 17:04
Wohnort: Hamburg

Re: Fehlersuche - Zündung schwach - kein Sprit - Steuerzeiten

Beitrag von Liberolix » 13. Mai 2022, 10:46

OhMann - so viele Fragen und Ideen und keine Antworten vom TE :roll:
Dieser Krimi ist ja zum Verzweifeln -
wir wissen doch garnicht mehr wie der Stand der Dinge ist.

@ jebi: wie weit bist Du mit dem WiederZusammenbau ?
Wir helfen ja gerne, aber da Keiner von uns in der Nähe ist,

mach uns doch einfach mal ........ viele Fotos

Hannes

P.S. oder Video hochladen.
wir fahren englische Gelassenheit - ein bisschen mehr davon, kann uns nicht schaden......

Benutzeravatar
jebi
Super - Member
Beiträge: 186
Registriert: 9. Jul 2018, 16:16
Wohnort: 35625 Hüttenberg
Kontaktdaten:

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von jebi » 13. Mai 2022, 11:08

Hallo Hannes,
ich mache gern eine kurze Zusammenfassung. Bin ja über jeden Hinweis froh und kann auch verstehen, dass nicht jeder Bock hat die vielen Seiten durchzulesen. Seit einer Woche ist nichts mehr passiert. Das liegt an persönlichen Gründen aber auch daran, dass nun die Saison anlief und ich viel mit den Autos zu tun habe, die weitgehend fahrbereit sind und nun für die Veranstaltungen herhalten müssen.

Nach dem mehrstündigen Einsatz zusammen mit Marc, bei dem wir den Motor nicht zum Laufen gebracht haben, habe ich folgendes gemacht:

1) Den Verteilerantriebe nochmals nach Handbuch neu eingesetzt
2) Vergaser, Ansaugbrücke und Krümmer wieder entfernt
3) Mit dem Kompressor bei OT Druckluft eingeleitet, um die prüfen, wohin diese verschwindet (zu dem Zeitpunkt ging ich noch davon aus, dass die fehlendes Kompression das Hauptproblem ist; hab mich nun durch die vielen Beiträge im Forum überzeugt, dass das keine maßgebliche Rolle spielt)
4) den Kopf wieder abgenommen (insbesondere Marc vermutete ein Problem mit der Kopfdichtung)
ohne Kopf.jpg
So sah es dann aus, als der Kopf ab war.

Als nächstes habe ich dann mit der Messuhr über die Stößelstangen versucht, die Steuerzeiten zu überprüfen. Dazu habe ich eine Gradscheibe auf der Riemenscheibe befestigt.
mit Messuhr.jpg
Dabei kamen ja die komischen Werte raus, über die ich berichtet hatte. Aufgrund der Hinweise habe ich verstanden, dass diese Art der Messung nicht wirklich zielführend ist. Was habe ich als nächstes vor:

1) Messen des Ventilhubs bei Wechsel-OT, erstmal über die Stößelstanden ggf. mit Camfollowers.
2) Ausmessen der Zylinderbahn mit dem Innenmessgerät, insbesondere bei Zylinder 1 (hat die schlechteste Kompression)
3) Ziehen des Kolbens beim ersten Zylinder um die Ringe zu kontrollieren.

So, dass ist der Stand.

Gruß Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

schluesselbund
Super - Member
Beiträge: 225
Registriert: 1. Okt 2017, 14:39

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von schluesselbund » 13. Mai 2022, 11:59

Zum Thema Zündung. Da waren zwei Hobbyschrauber am Werk. Da erwarte ich nach dem der Motor nicht angesprungen ist, und man die Zündung mehrfach geprüft hat, dass man einfach mal den Zündverteiler während des Startens verdreht hat. Irgend wann muss da Anzeichen geben, dass der Motor starten will. Für mich auch kaum vorstellbar, dass die Zündung um 180° falsch war. Das wäre doch der Hammer. Weiter gehe ich auch in der Annahme, dass die Steuerzeiten höchstens um eine Zahnd verschoben waren. Meinet aber der Motor müsst auch so anspringen. Gut wenn da natürlich drei Fehler geleichzeitig vorliegen, als Zündung und Steuerzeiten nicht stimmen, weiter "keine" Kompression vorliegt, liegt es natürlich im Bereich des möglichen, dass der Motor nicht anspringt. Womit ich bei meiner Auffassung bleibe, dass da Jemand her muss, der auch einen Motor zusammenbauen kann.

Habe grad noch die Bilder angeschaut. Was ist das dann für blaues Zeugs? Sieht aus wie Dichtmasse?

Harry
Forums-Lexikon
Beiträge: 3227
Registriert: 12. Sep 2006, 00:14

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von Harry » 13. Mai 2022, 12:24

Schimpft sich Hylomar.

mfG
Harry
sonstige PKW: HONDA, 1x Civic Aerodeck, 2x CRX ED9, 1x Insight ZE1

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1735
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von Ansgar » 13. Mai 2022, 13:47

Warum soviel von der Pampe und überall, hast du den Ganzen Block damit eingeschmodert,
wenn überhaupt Dichtmasse dann ganz wenig an der Zylinderkopfkante bereich Stößel,
also none recess ist es,
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

schluesselbund
Super - Member
Beiträge: 225
Registriert: 1. Okt 2017, 14:39

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von schluesselbund » 13. Mai 2022, 13:50

Drei Fehler habe ich schon genannt. Der viert ist dann Hylomar. Da steht der Verdacht nahe, dass die Alte Kopfdichtung montiert wurde. Mal schauen was noch kommt.

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 3345
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von 14Vorbesitzer » 13. Mai 2022, 14:22

schluesselbund hat geschrieben:
13. Mai 2022, 13:50
... Da steht der Verdacht nahe, dass die Alte Kopfdichtung montiert wurde...
Autsch! Würde natürlich zu den beobachteten Symptomen gut passen :Andi: ....

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
Lomax223
Super - Member
Beiträge: 140
Registriert: 15. Nov 2020, 18:09
Wohnort: München Nord

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von Lomax223 » 13. Mai 2022, 14:38

Hallo !

Und, falls nicht schon geschehen , den Kopf mit einem Haarlineal auf Planheit prüfen falls die Dichtung schon mal durch war .....


Gruß
Fuhrpark:
THriumph 1500 :D
Lomax 223 mit Guzzi Motor
Cityel Elektrofahrzeug Baujahr 1989 (ähnlich Messerschmitt Kabinenroller )

Benutzeravatar
jebi
Super - Member
Beiträge: 186
Registriert: 9. Jul 2018, 16:16
Wohnort: 35625 Hüttenberg
Kontaktdaten:

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von jebi » 13. Mai 2022, 14:44

Hallo,
schade, dass es nie ohne unsachliche und unfreundliche Beiträge geht.
Natürlich habe ich eine neue Kopfdichtung verwenden und das Dichtmittel nur ganz am Rand bei den Stößelstangen und der Ölverbindung verwendet. Kopf und Block waren auch plan. Wüsste auch nicht, warum geringe Mengen von Dichtmitteln zu dem Problem führen sollten.
Gruß Jens

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 4320
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Fehlersuche fehlende Kompression

Beitrag von Brüchi » 13. Mai 2022, 14:44

...das war ne neue Kopfdichtung, sieht man doch....

Aber ja, Hylomar an der ZKdichtung ist , äh, sub-optimal :roll:
....little car, big fun...

Antworten