welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 4149
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von Brüchi » 13. Jan 2022, 14:41

ch hab mal für3 Euro ein 80 L Faß Treckeröl 20/50 auf Äbäh ersteigert.
:top: Geht doch ! Treckeröl für'n Treckermotor, passt :wink:
....little car, big fun...

KlausMkIV
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 27. Nov 2010, 21:24
Wohnort: Nähe Salzburg / Österreich

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von KlausMkIV » 13. Jan 2022, 15:38

@ Dani Senn

Olikon (Olykon?) - du hast das schon einmal erwähnt. Ich hab kurz gegooglt - bringt das echt was? Motor, Getriebe, Diff?

Grüsse
Klaus
Mk IV (Bj. 73) und seit 1983 in meiner Garage :D

Benutzeravatar
Dani Senn
Überflieger
Beiträge: 3942
Registriert: 5. Sep 2006, 20:41
Wohnort: CH 5113 Holderbank Ag
Kontaktdaten:

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von Dani Senn » 13. Jan 2022, 15:52

Ich verwende es regelmäßig, ist ein Uraltes Produkt, verbessert den Ölfilm, habe es am GT6 der Kollegin auch reingekippt, sie meinte nachher im Leerlauf sei er vorne im Motorraum viel laufruhiger. Getriebe wird ruhiger und auch das Diff. Bin sonst ein Skeptiker mit solchen Produkten und "Mittelchen", aber das hat mich überzeugt. bei jeder Revision baue ich die Teile mit einem Gemisch aus Olykon und Motorenöl zusammen.
https://www.duralag.ch/uploads/qRexMlJd ... D_ELow.pdf
Bodeblääch Dänu

Benutzeravatar
Det1500
Überflieger
Beiträge: 1219
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von Det1500 » 14. Jan 2022, 09:10

Ich hab letztes Jahr mal 10W60 ausprobiert. Ich fand es etwas besser. Bissel besserer Öldruck, startet was leichter im Kalten...
Ob ich es wieder reintu....?????

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 6183
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von MKIII » 14. Jan 2022, 09:12

Det1500 hat geschrieben:
14. Jan 2022, 09:10
Ich hab letztes Jahr mal 10W60 ausprobiert. Ich fand es etwas besser. Bissel besserer Öldruck, startet was leichter im Kalten...
Ob ich es wieder reintu....?????
Gab's denn auch Nachteile?
Also warum nicht?
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
Det1500
Überflieger
Beiträge: 1219
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von Det1500 » 14. Jan 2022, 09:13

Ist halt was teurer. Nachteile konnte ich nicht feststellen....

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 2636
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von marc » 14. Jan 2022, 09:40

Ich fahre das hier, allerdings kaufe ich immer 10l, leider gibt es keine 5l Gebinde. Ist halt etwas teurer, aber die bessere Schmierung beim Kaltstart und die höheren Reserven auf der Autobahn sind es mir wert.

https://www.ebay.de/itm/363560189673?ha ... Sw63pf9dvW
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 1397
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von greasemonkey » 14. Jan 2022, 11:50

Das ist jetzt natürlich ein krasser Verstoß gegen das heilige Gebot "Du sollst in deinem Spitfire nur dasjenige Öl fahren welches vollmineralisch ist und viel Zink enthält"
Bild

Ich habe ölpumpenbedingt dieses Jahr meinen Motor öffnen müssen und der sah trotzdem ich seit Jahren ausschließlich das billige Mannol 20w50 fahre innen wie geleckt aus. Lager der KW sind in tollem Zustand, keine Späne zu sehen und Ablagerungen hats auch keine. Ach ja, wer sich um das Buntmetall im Motor sorgen macht, ich hab keines gefunden...
Ich tausch so alle 10t km das Öl aus, vermeide Kurzstrecken und quäl den kalten Motor nicht. Ich finde das reicht.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
Plasmaspeaker
Über - Member
Beiträge: 522
Registriert: 24. Okt 2008, 15:52
Wohnort: Ulm

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von Plasmaspeaker » 14. Jan 2022, 11:58

Fahre auch nur noch 10W60 von LM.
und etwas ZDDP dazu. ein Fläschchen reicht immer für 3 x Ölwechsel (bei mir 6 Jahre)
Bei dem Öl kenn ich den ZDDP Grundgehalt. Stand mal irgendwo im Netz.

Gruß
Plasmaspeaker
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe hat, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen.Wer überlegt, kann verbessern.

Benutzeravatar
Det1500
Überflieger
Beiträge: 1219
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von Det1500 » 14. Jan 2022, 14:18

ZDDP auch von Liquy Molly?

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 6183
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von MKIII » 14. Jan 2022, 14:20

marc hat geschrieben:
14. Jan 2022, 09:40
Ich fahre das hier, allerdings kaufe ich immer 10l, leider gibt es keine 5l Gebinde. Ist halt etwas teurer, aber die bessere Schmierung beim Kaltstart und die höheren Reserven auf der Autobahn sind es mir wert.

https://www.ebay.de/itm/363560189673?ha ... Sw63pf9dvW
Ich glaube das nehme ich nächstes mal auch :top:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
Guzzichris
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 25. Jan 2014, 11:39
Wohnort: Rheurdt
Kontaktdaten:

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von Guzzichris » 14. Jan 2022, 14:40

Moin,
Ich fahre das Öl von der Scheune,20w50 und in meinen Guzzis das Motul 20w50 Esther, weil es so schön riecht :-vh
Auf der t5 habe ich schon 142000 km drauf. Aber sind ja auch Trecker Motoren.
Gruß
Chris

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 4338
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von Rolf » 14. Jan 2022, 19:43

Was ist eigentlich der Vorteil von Ester im Öl?
Ich habe das bisher nur bei Mannol gesehen.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Guzzichris
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 25. Jan 2014, 11:39
Wohnort: Rheurdt
Kontaktdaten:

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von Guzzichris » 15. Jan 2022, 09:27

Keine Ahnung, aber es gibt wohl tatsächlich ein extra Forum für Motoröl : den Öl Club :-vh
https://oil-club.de/index.php?thread/32 ... s-ist-das/
Die besprechen die ganzen Öle.
Die Mannol Öle habe ich auch in meiner Guzzi verwendet,habe damals die Erfahrung gemacht ,dass bei Kurzstrecken sich in den Ventildeckel weisser Schleim gebildet hat, das Problem hatte ich mit Motul nicht .
Ob es am Öl lag kann ich nicht sagen. Habe es auch nur zufällig festgestellt beim Ventile einstellen.
Anschließend beim Wechsel zurück auf Motul war es nicht mehr feststellbar .
Allerdings sehe ich das alles nicht mehr so eng wie früher, seit ich meine Frau kenne lautet die Devise: Hauptsache es ist erstmal Öl im Motor :top:


Gruß
Chris

Benutzeravatar
TR injektion
Super - Member
Beiträge: 261
Registriert: 14. Okt 2006, 16:58
Wohnort: Bissendorf bei Osnabrück

Re: welches Motoröl für Spit - Kennzahlen - Vergleichstest 20W50

Beitrag von TR injektion » 15. Jan 2022, 16:44

Moin,
mal ganz interessant.
bis denn
Ralf

https://www.youtube.com/watch?v=3txerEpJO9k
Leistung wird im Kopf gemacht !

Antworten