Stromberg CD150

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
Antworten
Benutzeravatar
ShoxX1993
Super - Member
Beiträge: 471
Registriert: 23. Apr 2018, 23:08
Wohnort: Willich

Stromberg CD150

Beitrag von ShoxX1993 » 22. Sep 2022, 19:48

Guten Abend allerseits :happywink:

Ich musste vorhin feststellen, dass mein rechter Vergaser undicht ist. Noch kenne ich mich mit dem Stromberg nicht aus. Beim SU wäre mir jetzt schon alles klar gewesen :D

Ich vermute mal es süppt hier an der Schwimmerkammer bzw. der Düse??

Ist hier irgendwo ein Dichtring o.ä. der dafür verantwortlich ist?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Daniel

Triumph GT6 MKI / Bj. 1967
VW Käfer 1200 / Bj. 1965

Benutzeravatar
superspitchris
Überflieger
Beiträge: 4416
Registriert: 6. Sep 2006, 12:18
Wohnort: Bückeburg / Berenbusch
Kontaktdaten:

Re: Stromberg CD150

Beitrag von superspitchris » 23. Sep 2022, 08:32

Der Düsenstock hat O-Ringe, einmal zwischen Schwimmerkammer und Düsenstockgehäuse, einmal die Stellschraube im Düsenstock
sind oft defekt, mittlerweile Ethanolfest zu bekommen
www.spitfirescheune.de

Benutzeravatar
ShoxX1993
Super - Member
Beiträge: 471
Registriert: 23. Apr 2018, 23:08
Wohnort: Willich

Re: Stromberg CD150

Beitrag von ShoxX1993 » 23. Sep 2022, 08:50

Ach besten Dank Chris.

Habe auch gerade eine Explosionszeichnung gefunden.
Kann ich den Düsenstück denn beim eingebauten Vergaser herausnehmen? Muss dafür zuerst die Schwimmerkammer ab oder gehts auch ohne ? :happywink:
Gruß Daniel

Triumph GT6 MKI / Bj. 1967
VW Käfer 1200 / Bj. 1965

Benutzeravatar
superspitchris
Überflieger
Beiträge: 4416
Registriert: 6. Sep 2006, 12:18
Wohnort: Bückeburg / Berenbusch
Kontaktdaten:

Re: Stromberg CD150

Beitrag von superspitchris » 23. Sep 2022, 11:00

Den Düsenstock könnte man so heraus nehmen, allerdings muss die Düse dann neu zentriert werden
einfacher ist es den Kammerdeckel abzuschrauben das Düsenstockgehäuse kann dann montiert bleiben, der O- Ring lässt sich dann abziehen
Die Stellschraube kann man einfach ganz herausschrauben, dann siehst du den O-Ring schon
www.spitfirescheune.de

Benutzeravatar
ShoxX1993
Super - Member
Beiträge: 471
Registriert: 23. Apr 2018, 23:08
Wohnort: Willich

Re: Stromberg CD150

Beitrag von ShoxX1993 » 23. Sep 2022, 11:23

Danke dir
Gruß Daniel

Triumph GT6 MKI / Bj. 1967
VW Käfer 1200 / Bj. 1965

Antworten