Thema Brotdose...

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
Antworten

Was habt Ihr auf Euren Vergasern verbaut...

Werksmäßige Ausstattung: Originalvergaser - Brotdose mit Luftschläuchen (wie MkIV/1500 oder GT6Mk3)
37
55%
Werksmäßige Ausstattung: Originalvergaser - Brotdose ohne Luftschläuchen (wie MkIII oder frühe GT6)
3
4%
Werksmäßige Ausstattung: Originalvergaser - geänderte Nadelbestückung und K+N
4
6%
Werksmäßige Ausstattung: Originalvergaser - geänderte Nadelbestückung und RamFlow
1
1%
Werksmäßige Ausstattung: Originalvergaser - geänderte Nadelbestückung und "Billig" - Pancakes
0
Keine Stimmen
Leistungsgesteigerte (Spitfire): Vergaser - Weber, SU, geänderte Nockenwelle o. A: - K+N oder offener Ansaugtricher)
6
9%
Leistungsgesteigerte (GT6/Vitesse) - Zweifachvergaser SU, Dreifachvergaser SU, Weber usw.
0
Keine Stimmen
Wer hat beide Varianten gefahren: Brotdose - sonstige Luftfilter (ausgenommen "leistungsgesteigerte" Maschinen)
4
6%
Wer hat beide Varianten gefahren und wieder auf Brotdose zurückgerüstet (ausgenommen "leistungsgesteigerte" Maschinen)
7
10%
Wer würde nicht mehr zurückrüsten
5
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 67

Benutzeravatar
oldman
Überflieger
Beiträge: 1122
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: Saarland - preußischer Teil

Thema Brotdose...

Beitrag von oldman » 26. Jun 2020, 11:07

@alle...

...nach dem so einige Differenzen und Meinungen über die Verwendung von Brotdosen oder anderen Luflfilter auf der Vergaseranlagen aufgekommen sind mal hier eine Umfrage: Was hat Ihr den drauf....


Leistungsgesteigerte Maschinen sind für mich Motoren, bei denen etwas mehr gemacht wurde als Fächerkrümmer oder andere Vergasernadel einzubauen. :mrgreen:

Ich bin lange einen 1500 gefahren - der war Leisungsgesteigert - TR6 Kolben, Mk3 Nockenwelle und dergleichen.

Dort habe ich auch "Pancakes" auf den SU gefahren...

Es hat mich immer wieder gewundert, was für ein Dreck sich auf den Kolben abgesetzt hatte, obwohl ich die K+N immer wieder vorschriftsmäßig geölt hatte.

Bei meinem GT6 ist alles wieder nach langen Experimenten - auch mit SU-Vergasern - auf "Original" zurügerüstet worden.

Ich hatte eine Zeitlang auch Staubsaugerschläuche auf meiner Brotdose - die machen aber nur Sinn bei den späteren Emissions-Stromberg-Vergasern, wie sie beim GT6 Mk3 verbaut worden sind.

Bei den alten "Stromberg" ohne Gedöns machen sie wenig Sinn - zumindestens hatte ich dort kaum einen Unterschied, mit oder ohne Staubsauberschlauch, bemerkt.

Gruss vom alten Mann
Zuletzt geändert von oldman am 26. Jun 2020, 12:24, insgesamt 3-mal geändert.
Mein Triumph ist es immer einen zu haben...

...es gibt nichts schöneres als einen GT6 zu fahren.... 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿🇬🇧

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 693
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von markus1979 » 26. Jun 2020, 11:20

Oldman - Deine Auswahl umfasst nicht alle 10^20 Möglichkeiten.
Ich vermisse "Leistungsgesteigerter Spitfire ohne Weber aber mit SU/K&N" :happywink:

Und ich warte immer noch darauf dass ein versierter Bastler einen Lufi-Kasten im Original-Look passend für K&N in Kleinserie auflegt.
Falls sich also jemand berufen fühlt. Meine Bestellung wäre sicher :wink:
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || [Platzhalter]

Benutzeravatar
oldman
Überflieger
Beiträge: 1122
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: Saarland - preußischer Teil

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von oldman » 26. Jun 2020, 11:27

...@markus1979...

...Asche auf mein Haupt... :lol:

Habe die Auswahlmöglichkeit jetzt etwas, nach Deinen Wünschen, modifiziert... :lol:

Hatte aber geschieben im Text:
Leistungsgesteigerte Maschinen sind für mich Motoren, bei denen etwas mehr gemacht wurde als Fächerkrümmer oder andere Vergasernadel einzubauen.
Ich habe noch die zurückgerüsteten leistungsgeminderten vergessen - die Spitfire die von der europäischen Su-Doppelvergasern auf Einfach-Strombergvergaser zurückgerüstet worden sind - 49 PS reichen ja..... :LLLLOL:


Gruss vom alten Mann
Mein Triumph ist es immer einen zu haben...

...es gibt nichts schöneres als einen GT6 zu fahren.... 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿🇬🇧

Benutzeravatar
oldman
Überflieger
Beiträge: 1122
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: Saarland - preußischer Teil

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von oldman » 26. Jun 2020, 12:28

Habe die Umfrage, auf Wunsch von Nachfragen, geändert. Leider sind die bisherigen Abstimmungen dann wieder gelöscht worden.

Ihr müsst leider nochmals abstimmen....


Gruss vom alten Mann (der es allen Richtig machen will/wollte)
Mein Triumph ist es immer einen zu haben...

...es gibt nichts schöneres als einen GT6 zu fahren.... 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿🇬🇧

Benutzeravatar
Det1500
Über - Member
Beiträge: 867
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von Det1500 » 26. Jun 2020, 12:38

Wir hatten damals bei Anette (IOZ) beide Varianten getestet. Mit K&N hatte er mehr Leistung vor allem obenrum!
Leiszungsgesteigerter 1500.
Das Kaltlaufverhalten ist aber grausig....

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2639
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von 14Vorbesitzer » 26. Jun 2020, 13:28

... ich hab mal das was meiner Version (zu große SU-Vergaser, andere Nadeln und Fächerkrümmer mit Schubkarre) am nächsten kommt ausgewählt.
Find ich interessant, dass diese klassische Tuningmaßnahmen unterhalb Deines Radars fliegen, alter Mann :happywink:

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
oldman
Überflieger
Beiträge: 1122
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: Saarland - preußischer Teil

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von oldman » 26. Jun 2020, 14:13

@14vorbesitzer...

...mit "großen" meinst Du garaniert HS6 und Konsorten...

...diese zählen, für mich gesprochen, zum richtigen Tuning...

...für mich persönlich gehören zum "nicht leistungsgesteigertem" Tuning die Sachen, bei denen durch optischen Umbau der Luftfilter z. B. andere Vergasernadeln notwendig geworden sind und auch der Einbau eines Fächerkrümmers ohne das sonst etwas verändert wurde.

Diese Eingriffe machen laut den Tests, die wir Ende der 80er durchgeführt habe maximal 5 PS aus - nicht wie oft erzählt 10-20 PS :lol:

Lauter heißt ja nicht schneller... :lol:

Tuning beim Spitfire, ist für mich wiederum, dann, wenn das Ergebnis weit über 80 PS geht - alles andere ist Pseudo- oder Bling-Bling-Tunining.

Wie gesagt, ist meine persönliche Meinung - diese wird nicht jedem gefallen - aber jedem Tierchen sein Plaisierchen.

Anfang der 90er bin ich einen getunten Spitfire 1500 gefahren - TR6 Kolben - Mk3 Nockenwelle, Fächerkrümmer, offene Luftfilter, HS6-Vergaser und einer angebauten "Schubkarre".

Letztere ließen sich aber nur schwer abstimmen und ich bin dann wieder zu den "normalen" HS4 umgeschenkt.

Laut dem damaligen Leistungstest war ich bei 98 PS (HS4), gegenüber den standardmäßigen 69 PS.

Mittlerweile fahre ich einen GT6Mk2 der vom Motor her ein "stinknormaler" früher GT6 Mk2 ist - nichts am Motor gemacht, nichts an der Abgasanlage gemacht, standardmäßige frühe GT6 Mk2 Original-Vergaser mit 6AC Nadeln (Stomberg CD 150, von unten verstellbar mit einem Chokezug).

Die einzige Veränderung an meinem Antriebsstrang ist der Wechsel von einem 3.89 Diff, wie sie original bei Mk1/2 OD-Getrieben verbaut worden waren, auf ein 3.63 Dif vom 1500er.

Mit diesem Diff lässt sich bei 3000 U/min gemütlich 120 km/h fahren - mehr brauche ich nicht und man kommt mit dem Wagen vom Saarland nach Oslo und zurück ohne ein Problem zu haben.


Gruss vom alten Mann
Mein Triumph ist es immer einen zu haben...

...es gibt nichts schöneres als einen GT6 zu fahren.... 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿🇬🇧

Benutzeravatar
oldman
Überflieger
Beiträge: 1122
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: Saarland - preußischer Teil

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von oldman » 28. Jun 2020, 17:07

...jetzt mal, nach zwei Tagen, ein kleines Resumee:

Der überwiegende Teil der Spitfire oder GT6 Fahrer ist, wenn der Wagen nicht vom Motor her getunt worden ist, mit den werkseitig verbauten Luftfilterkästen, -schläuchen unterwegs.

Laut dem derzeitigen Stand hatten bis auf einen Fahrer (die einen ungetunten Motor haben), die "offenen Luftfilter á la Pancake" wieder auf die orignalen Brotdosen und Nadelbestückung zurückgerüstet.

Jeder mag sich selbst seine Meinung darüber bilden ob es sinnvoll ist "Pancakes", "K&N's" oder "Ramflows" in einen ungetunten Motor einzubauen, es sei denn man steht aufs dieses "BlinkBink".

Wie schon gesagt: "Jedem Tierchen sein Plaisierchen" - jeder soll machen was er will - es besteht auch bei uns Meinungsfreitheit - niemand hat das Allwissen gepachet - es muss niemand mit alle Macht andern seine Meinung aufdrücken - auch unter Triumph-Fahrern gibt es auch eine Art von "Schwarmintelligenz". :bla: :bla: :bla:

Nicht nur meiner Meinung nach hat der Hersteller der Fahrzeuge diese Modifikationen nicht ohne Grund durchgeführt, wenn man sie sich die daraus entstehenden Mehrkostenkosten hätte sparen können.

Gruss vom alten Mann
Zuletzt geändert von oldman am 28. Jun 2020, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Triumph ist es immer einen zu haben...

...es gibt nichts schöneres als einen GT6 zu fahren.... 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿🇬🇧

Benutzeravatar
BigP
Super - Member
Beiträge: 360
Registriert: 8. Sep 2006, 21:30
Wohnort: Etzbach

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von BigP » 28. Jun 2020, 18:52

Ich hatte damals testweise die billig-Büchsen drauf: Katastrophe.
Dann später ein paar schöne K&Ns organisiert: auch nicht besser, kein Durchzug und sch... Leerlauf. Brotdose montiert und alles war wieder schön😎
If it ain't broke, don't fix it❗️

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9226
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von Andi » 28. Jun 2020, 19:13

Bei mir gab es kein einziges Fahrzeug ohne diese billigen Schaumstofffilter.
Mir sind weder K&Ns noch Brotdosen untergekommen.
Mußte ich immer suchen/kaufen.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
greasemonkey
Über - Member
Beiträge: 794
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von greasemonkey » 29. Jun 2020, 10:20

Du meinst als Du sie gekauft hast?
Komisch, entweder sind die Pancake-Freunde nicht im Forum organisiert oder nehmen nicht an der Umfrage teil dder gebens nicht zu. Das ist so als ob der Komiker das Publikum fragt ob Schlagerfreunde anwesend sind...
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
Bellini
Super - Member
Beiträge: 328
Registriert: 26. Apr 2016, 18:09
Wohnort: München

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von Bellini » 29. Jun 2020, 11:49

BigP hat geschrieben:
28. Jun 2020, 18:52
Ich hatte damals testweise die billig-Büchsen drauf: Katastrophe.
Dann später ein paar schöne K&Ns organisiert: auch nicht besser, kein Durchzug und sch... Leerlauf. Brotdose montiert und alles war wieder schön😎
War bei mir auch so, ich habe bloss vergessen, oben das Kästchen dazu anzukreuzen :-vh

Unabhängig von der Temperaturanfälligkeit des Leerlaufs bei Hitze und stop&go, haben diese Pancakes auch gefühlt null Filterwirkung. Seit dem Wechsel auf die "Brotdose" mit Papierfilter ist der Leerlauf komplett stabil bei Hitze und stop&go und die Vergaser innen blitzeblank :top:

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1575
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von marc » 29. Jun 2020, 12:08

Man bekommt die Abstimmung auf K&N schon leidlich hin, fettere Nadeln (ich hatte AB statt BO), aber erkauft mit einem Liter Mehrverbrauch und einem schwarzen Heck aus der Schubkarre. Ohne wirklich das Gefühl von Mehrleistung oder besserer Gasannahme bei meinem Serienmotor zu haben. Nur das Ansauggeräusch war cooler. Es müssen natürlich K&N sein, die Schaumstoff Pancakes sind Sondermüll.

Brotdose :top:
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9226
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von Andi » 29. Jun 2020, 13:19

Die Zeiten haben sich halt geändert.
Wenn auf Treffen die Hauben auf waren hat man halt fast nur die Blink Blink gesehn.
Früher.
Da war das allerdings noch kein Oldtimer.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 1675
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Thema Brotdose...

Beitrag von jr1500 » 29. Jun 2020, 22:05

Und ich konnte gar nicht abstimmen. Oder habe ich schon und bin dement?

Antworten