Anlaufscheiben wechseln……

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
Benutzeravatar
peter.urbancik
Super - Member
Beiträge: 246
Registriert: 9. Jun 2015, 14:08
Wohnort: 86316 Friedberg / Bayern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Anlaufscheiben wechseln……

Beitragvon peter.urbancik » 7. Okt 2019, 10:52

Hallo
da ja im Winter der Wechsel der Pleuellagerschalen ansteht, mir aber auch graten wure, gleichzeitig auch die Anlaufscheiben zu erneuern, habe ich mir das im WHB mal angschaut. Im Anhang sind die Bilder und Beschreibung aus dem WHB.
Ich möchte die Arbeiten bei eingebautem Motor vornehmen, soviel als Vorab-Info

Meine erste Frage wäre:
auf den Bildern ist die KW abgenommen, so wie ich es bisher verstanden habe, kann die KW drinnenbleiben, die Lagerschale muss abgnommen werden und man kommt dann an die Lagerschalen ran. Oder muss die KW komplett demontiert werden, heisst, alle Lagerböcke- und schalen müssen entfernt werden und die KW abgehoben werden?

Meine zweite Frage ist, wie die Anlaufscheiben fixiert werden. Sie sollen mit den Schmiernuten nach außen montiert werden, auf beiden Seiten des 4. Lagerbocks oben. Aber wie werden sie fixiert? Nur eingesteckt und dann vom unteren Lagenbock gehalten? Mir ist das nicht so ganz klar, denn es wurde immer wieder mal geschrieben, dass die Anlaufscheiben herausfallen können und dann der Motor hinüber ist. Will ich natürlich vermeiden …… :D
Der auszugleichende Zwischenraum muss ja gleichmäßig auf beide Seiten verteilt werden, d.h. wenn ich ein Spiel von 0,24 habe und 0,14 erreichen will muss jede Anlaufscheibe 0,05 mm dicker sein.

Ich wohne im Raum Augsburg, im Winter steht der Spitti in meiner Halle in der Nähe, hätte vielleicht jemand Lust, diese Arbeit zu „beaufsichtigen” natürlich nicht umsonst, ich würde auch gerne die Arbeiten soweit wie möglich selber machen, aber am Ende soll der Motor wieder richtig laufen, nächstes Jahr ist wieder ne Fahrt nach Sardinien geplant.
Zeitmäßig wäre ich da flexibel, würde mich auch freuen, einen versierten Schrauber aus der Nähe kennenzulernen.
(Es geht nicht darum, Wissen & Zeit abzusaugen … es sollte immer um nehmen & geben gehen. Solche Anfragen haben ja im Forum schon zu längeren Diskussionen geführt, das möchte ich natürlcih vermeiden.)
Besten Dank und Grüße
Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1062
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Anlaufscheiben wechseln……

Beitragvon marc » 7. Okt 2019, 11:56

Das ist wirklich einfach, wenn Du den Lagerdeckel abnimmst, siehst Du wie es funktioniert. Mit der neuen Anlaufscheibe schiebst Du die alte heraus. Da der Spitfire nur oben 2 Anlaufscheiben (vor und hinter dem dritten KW Lager) hat, sichert der untere Lagerdeckel die Anlaufscheiben gegen Verdrehen. Man kann sich in den Lagerdekel auch eine Nut fräsen lassen und dann hat man oben und unten, wie bei vernünftigen Motoren, 4 Anlaufscheiben.

Wenn Du es perfekt machen willst, misst Du erst das Spiel der KW und nach dem Ausbau die Anlaufscheiben. Dann weißt Du wie dick die Neuen sein sollten. Ich würde aber die gleichen nehmen die drin waren. Falls es ein Übermaß war, steht es auf der Rückseite.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
peter.urbancik
Super - Member
Beiträge: 246
Registriert: 9. Jun 2015, 14:08
Wohnort: 86316 Friedberg / Bayern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Anlaufscheiben wechseln……

Beitragvon peter.urbancik » 7. Okt 2019, 12:22

Hallo Marc
natürlich – 3. Lagerbock (automatisch ging ich von 4 Lagern wie bei vernünftigen Motoren aus …… :D , ich weiss natürlich, dass er nur 3fach gelagert ist)
Denkst du, dass das erhöhte Spiel nur durch Verschleiss der eingebauten Anlaufscheiben zustande kommt?

Ich werde da auf alle Fälle drangehen, vielleicht meldet sich ja auch noch einer, der mir dabei kritisch auf die Finger schaut :happywink:

Grüße
Peter

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1062
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Anlaufscheiben wechseln……

Beitragvon marc » 7. Okt 2019, 13:26

Hallo Peter,
ja, das Spiel entsteht nur durch den Verschleiß. Immer wenn Du die Kupplung trittst geht das auf die Anlaufscheiben. Du wirst auch sehen, dass die Vordere stärker verschlissen ist als die Hintere.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5416
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Anlaufscheiben wechseln……

Beitragvon MKIII » 7. Okt 2019, 14:12

peter.urbancik hat geschrieben:
7. Okt 2019, 12:22
Hallo Marc
natürlich – 3. Lagerbock (automatisch ging ich von 4 Lagern wie bei vernünftigen Motoren aus …… :D , ich weiss natürlich, dass er nur 3fach gelagert ist).
Das wären dann aber beim 4Zyl 5 Lager :wink:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
peter.urbancik
Super - Member
Beiträge: 246
Registriert: 9. Jun 2015, 14:08
Wohnort: 86316 Friedberg / Bayern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Anlaufscheiben wechseln……

Beitragvon peter.urbancik » 7. Okt 2019, 15:29

:WALL:
natürlich

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 1813
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Anlaufscheiben wechseln……

Beitragvon xsivelife » 8. Okt 2019, 19:55

marc hat geschrieben:
7. Okt 2019, 13:26
Hallo Peter,
ja, das Spiel entsteht nur durch den Verschleiß. Immer wenn Du die Kupplung trittst geht das auf die Anlaufscheiben. Du wirst auch sehen, dass die Vordere stärker verschlissen ist als die Hintere.
Die hintere mehr als die vordere ... :-vh
Viele Grüsse aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '83er Vespa PX 200+ & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Twingo& '07er Twingo

Chrome alone ... won't take you home :mrgreen: