Spritmangel ?

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
GTVeloce
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jan 2019, 13:51
Wohnort: Ingelheim am Rhein
Hat sich bedankt: 3 Mal

Spritmangel ?

Beitragvon GTVeloce » 8. Jan 2019, 13:15

Hallo Schrauber,

ich habe an meinem Spitfire MK2 folgendes Problem: Motor läuft im Stand und beim fahren prima, aber nur etwa 1km, dann bekommt er kein Benzin mehr und lässt sich nur noch mit Mofageschwindigkeit bewegen.

Der Benzinfilter läuft auch nur maximal halb voll, eigentlich sollte dieser doch komplett gefüllt sein ?

Benzinpumpe habe ich gewechselt, aber vorher / nachher getestet mit 48 ml Benzin in 20 sec (alte und neue Pumpe identisch), also war es wohl nicht. Ob das realistisch ist hab ich mal hochgerechnet, wenn die Pumpe in 20 sec 48 ml fördert, dann verbraucht der Motor 8,6 l/h, also etrwa auf 100 km. Bisschen knapp, aber könnte passen.

Tankdeckel hab ich geprüft auf Be- und Entlüftung durch Mund-zu-Mund-Beatmung, funktioniert, auch wenn Unterdruck langsamer abgebaut wird als Überdruck. Scheint also auch nicht das Problem zu sein.

Benzinfilter selbstredend schon gewechselt.

Auch wenn ich die Vergaser ohnehin noch überholen will, scheinen die nicht das Problem zu sein, sonst müsste es ja schon im Stand auftauchen ?

Bleibt die Benzinleitung, vielleicht ist da ja Dreck drin ...

Kennt jemand so ein Thema oder habt ihr Ideen auf die ich noch nicht gekommen bin ?

Axel

Benutzeravatar
superspitchris
Überflieger
Beiträge: 4076
Registriert: 6. Sep 2006, 12:18
Wohnort: Bohlingen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spritmangel ?

Beitragvon superspitchris » 8. Jan 2019, 13:29

Tach auch
Schönes Auto!
Deine Pumpe fördert viel zu wenig, normalerweise kann die 60-80 Liter pro Stunde macht also ca. 1L pro Minute
Entweder die Spritleitung ist irgendwo zu oder der Pumpennocken der Nockenwelle ist abgelaufen, sofern du alles andere schon geprüft hast
www.spitfirescheune.de

Benutzeravatar
Mangouman
Super - Member
Beiträge: 353
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Spritmangel ?

Beitragvon Mangouman » 8. Jan 2019, 13:42

Würde auch mal raten, dass dein Problem im Tank liegt und/ oder die Leitung versifft ist.
Alt genug ist der Tank ja...
<> Königlich Bayerisch <>

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2103
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Spritmangel ?

Beitragvon 14Vorbesitzer » 8. Jan 2019, 13:50

GTVeloce hat geschrieben:
8. Jan 2019, 13:15


Benzinpumpe habe ich gewechselt, aber vorher / nachher getestet mit 48 ml Benzin in 20 sec (alte und neue Pumpe identisch), also war es wohl nicht. Ob das realistisch ist hab ich mal hochgerechnet, wenn die Pumpe in 20 sec 48 ml fördert, dann verbraucht der Motor 8,6 l/h, also etrwa auf 100 km. Bisschen knapp, aber könnte passen.


Kennt jemand so ein Thema oder habt ihr Ideen auf die ich noch nicht gekommen bin ?

Axel
Hallo Axel,
ich denke da auch an Dreck in den Leitungen bzw. gequollene alte/ungeeignete Schläuche. Sowas in der Art hatte ich anfänglich auch und da war es Dreck.

LG Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5042
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Spritmangel ?

Beitragvon MKIII » 8. Jan 2019, 13:55

GTVeloce hat geschrieben:
8. Jan 2019, 13:15
...
Benzinpumpe habe ich gewechselt, aber vorher / nachher getestet mit 48 ml Benzin in 20 sec (alte und neue Pumpe identisch), also war es wohl nicht. Ob das realistisch ist hab ich mal hochgerechnet, wenn die Pumpe in 20 sec 48 ml fördert, dann verbraucht der Motor 8,6 l/h, also etrwa auf 100 km. Bisschen knapp, aber könnte passen.......
Bei welcher Drehzahl? Leerlauf? Das sind dann bei 5000U/min 43Ltr/h!
Ich denke auch das die Leitungen zu sind, oder vor den Verbindungen hat sich dreck abgesetzt :wink:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3291
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spritmangel ?

Beitragvon Brüchi » 8. Jan 2019, 14:02

Fahrstrecke von ca 1 Km entspricht GROB der Füllmenge der Schwimmerkammern.
Also kommt zuwenig Benzin nach.

Weitere Möglichkeit wie die bereits genannten: Dreck im Tank...wird so nach und nach angesaugt und verstopft den Auslass im Tank immer mehr.
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Reiner
Über - Member
Beiträge: 836
Registriert: 17. Sep 2006, 21:46
Wohnort: 12305 Berlin
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spritmangel ?

Beitragvon Reiner » 8. Jan 2019, 14:04

GTVeloce hat geschrieben:
8. Jan 2019, 13:15
...Der Benzinfilter läuft auch nur maximal halb voll, eigentlich sollte dieser doch komplett gefüllt sein ?...
Das ist aber nicht ungewöhnlich, ganz voll wird meiner auch nicht und es ist alles blitzeblank und sauber...

Eine Fehlerquelle könnten die Schwimmerkammern sein, da sammelt sich unten auch Dreck ohne Ende.
VG Reiner :wink:

GTVeloce
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jan 2019, 13:51
Wohnort: Ingelheim am Rhein
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Spritmangel ?

Beitragvon GTVeloce » 8. Jan 2019, 14:06

MKIII hat geschrieben:
8. Jan 2019, 13:55

Bei welcher Drehzahl? Leerlauf? Das sind dann bei 5000U/min 43Ltr/h!
Ich denke auch das die Leitungen zu sind, oder vor den Verbindungen hat sich dreck abgesetzt :wink:
Ja bei Anlasserdrehzahl. Wenn ich den Sprit in einen Kanister laufen lasse hab ich natürlich nix mehr im Vergaser.
Aber Du hast natürlich Recht, der gemessene Verbrauch bezieht sich dann mehr oder weniger auf Standgas. :idea:

Also werde ich mal die Leitung mit Pressluft beackern.

Axel

GTVeloce
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jan 2019, 13:51
Wohnort: Ingelheim am Rhein
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Spritmangel ?

Beitragvon GTVeloce » 8. Jan 2019, 14:07

Reiner hat geschrieben:
8. Jan 2019, 14:04
GTVeloce hat geschrieben:
8. Jan 2019, 13:15
...Der Benzinfilter läuft auch nur maximal halb voll, eigentlich sollte dieser doch komplett gefüllt sein ?...
Das ist aber nicht ungewöhnlich, ganz voll wird meiner auch nicht und es ist alles blitzeblank und sauber...

Eine Fehlerquelle könnten die Schwimmerkammern sein, da sammelt sich unten auch Dreck ohne Ende.
Ja, aber dann hätte ich das Problem doch sofort - und nicht erst nach 1 km...

Axel

GTVeloce
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jan 2019, 13:51
Wohnort: Ingelheim am Rhein
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Spritmangel ?

Beitragvon GTVeloce » 8. Jan 2019, 14:10

Brüchi hat geschrieben:
8. Jan 2019, 14:02
Fahrstrecke von ca 1 Km entspricht GROB der Füllmenge der Schwimmerkammern.
Also kommt zuwenig Benzin nach.

Weitere Möglichkeit wie die bereits genannten: Dreck im Tank...wird so nach und nach angesaugt und verstopft den Auslass im Tank immer mehr.
Genauso auch meine Interpretation.
Also außer der Leitung auch den Tank checken. Blöd dass ich den aber vollgetankt hatte vor dem Winter.

Axel

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3291
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spritmangel ?

Beitragvon Brüchi » 8. Jan 2019, 14:24

Je nachdem was die xxx Vorbesitzer so rumgebastelt haben: Gummileitungen gleich ersetzen, nur die Metall- Benzinleitungen mit Druckluft durchpusten.
Benzinleitungen: nur hochwertige Leitungen (Meterware) kaufen, also nicht den allerbilligsten Müll.
....little car, big fun...

Benutzeravatar
greasemonkey
Super - Member
Beiträge: 231
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Spritmangel ?

Beitragvon greasemonkey » 8. Jan 2019, 16:17

Ich bin diesen Sommer liegen geblieben, weil eine Gummidichtung (vermutlich von einem Tankdeckel) das Ansaugrohr im sonst sauberen Tank blockiert hat. Wusste nicht was es war und habe sämtliche Leitungen ersetzt und ich dachte das Problem wäre behoben. Zwei Wochen später, dasselbe Spiel von vorne. Es rentiert sich also neben der Fehlersuche bei den Leitungen auch gleich den Tank auszubauen und zu reinigen.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960