Zulassung nach Restauration

Alles zum Thema Zulassung, Fragen nach Briefkopien, Fragen zu Eintragungen
Benutzeravatar
Setur
Super - Member
Beiträge: 248
Registriert: 25. Mai 2009, 11:25
Wohnort: Bochum
Danksagung erhalten: 2 Mal

Zulassung nach Restauration

Beitragvon Setur » 11. Feb 2015, 23:04

Hallo Forum,
nach langer, langer Zeit rückt nun das Ende der Restauration in greifbare Nähe und nun stellen sich mir folgende Fragen:
Kann ich mit einem Kurzzeitkennzeichen einfach zum TÜV und dort ne Vollabnahme und ein H-Kennzeichen in einem Rutsch machen lassen oder muss ich erst eine Vollabnahme machen lassen, den Wagen zulassen und dann ein H-Gutachten machen lassen und dann wieder zum TÜV?
Dann ist ja noch zum 1.4. eine Änderung bezüglich der Kurzkennzeichen in Kraft; kann ich die Geschichte auch im April noch starten oder muss den Spit auf einen Hänger ankarren?
Alles ist original....außer: Stahlflex-Bremsleitung, allerdings mit Gutachten, Schubkarre mit Gutachten ( Gutachten ist aus den 90er) und 5 Zoll Felgen anstatt der 4,5 Zöller. Gibt das Stress?
Dann hab ich auch noch ein original Moto Lita Lederlenkrad aus '78 aufgearbeitet und verbaut, gibst es da irgendwo schriftlich Dokumentiertes falls der TÜV Mann den Finger hebt?
Dann noch etwas: Die AU!
Der Motor ist neu aufgebaut und eingestellt und läuft gut. Wenn ich an die AU denke, sträuben sich mir die Nackenhaare. Da wird der Motor mit Vollgas hochgejubelt, das ist sicher nicht so gut im Sinne der Einfahrvorgabe. Nach dem Erststart sind Zündung und Vergaser, sowie CO eingestellt und dann habe ich das Öl gewechselt. Was meint ihr?
Und zu aller letzt: Kennt irgend jemand einen kompetenten TÜV Mann im Raum Bochum / Ruhrgebiet an den ich mich wenden kann?
Ich danke euch!
Peter

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8485
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 376 Mal

Re: Zulassung nach Restauration

Beitragvon Andi » 11. Feb 2015, 23:30

Das sind ja viele Fragen,ich versuchs mal.
Bei meinem GT6 hab ich alles in einem Rutsch machen lassen,also kein Thema.
Ab 1.4 kannst du theoretisch nicht mit Kurzzeitkennzeichen fahren weil das Fahrzeug Tüv haben muß.Versteh den Schwachsinn aber nicht denn wie soll man sonst????
Würde es einfach vor dem Termin machen.
Lenkrad wird seltends bemerkt,einfach dumm stellen wenn nach gefragt wird ist alles orginal.
Das Hochjagen bei der AU ist nicht so schlimm wie man denkt,erstends nicht volle Drehzahl und zweitends ohne Last.Hört sich nur ohne Fahrgeräusch schlimm an.
Wenn ich mich richtig erinner waren das kurz mal irgendwas um 3000 umdrehungen.
Prüfer kenn ich natürlich nur in Hannover.Aber macht sich immer gut mal vorher vorzusprechen zb beim Termin holen.Die fühlen sich dann gebauchstreichelt und sind wesentlich zugänglicher.
Ansonsten Viel Glück.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Joerg
Überflieger
Beiträge: 1823
Registriert: 14. Sep 2006, 02:36
Wohnort: 89597 Munderkingen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Zulassung nach Restauration

Beitragvon Joerg » 12. Feb 2015, 04:34

Setur hat geschrieben:Wenn ich an die AU denke, sträuben sich mir die Nackenhaare. Da wird der Motor mit Vollgas hochgejubelt, das ist sicher nicht so gut im Sinne der Einfahrvorgabe.
Hast du einen Diesel? Die werden je nach Abgasklasse bis an den Drehzahlbegrenzer gedreht.
Beim Spit / GT 6 wird das Abgas im Leerlauf geprüft.
Nur beim Einstellen der Vergaser dreht man den Motor zwischendurch mal wieder hoch, um evtl. vorhandene Spritrest in den Vergaser durchzublasen.


Grüße

Jörg
...because they don't build cars like they used to...

Benutzeravatar
Setur
Super - Member
Beiträge: 248
Registriert: 25. Mai 2009, 11:25
Wohnort: Bochum
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Zulassung nach Restauration

Beitragvon Setur » 12. Feb 2015, 07:58

Ja, ich hab einen Diesel als Alltagswagen. Dann ist ja alles gut, wenn das bei Benzinen anders läuft.
Ich werde mal mal beim Tüv vorbeischauen und leise anfragen und ggfs den Bauchpinsel auspacken..
Danke euch!
Peter

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1296
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Zulassung nach Restauration

Beitragvon Ansgar » 12. Feb 2015, 08:05

Moin ,
Alles in einem Rutsch !
AU- ohne Kat, Messungen nur im Leerlauf

Guten Morgen
Ansgar
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 1489
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zulassung nach Restauration

Beitragvon jr1500 » 12. Feb 2015, 08:10

Setur hat geschrieben:Dann hab ich auch noch ein original Moto Lita Lederlenkrad aus '78 aufgearbeitet und verbaut, gibst es da irgendwo schriftlich Dokumentiertes falls der TÜV Mann den Finger hebt?
Das Moto Lita Lederlenkrad war 79 original verbaut. Stand (glaube ich) nur nicht Moto Lita drauf.

Da würde ich zur Not den Ersatzteilkatalog mitnehmen, da ist es aufgeführt. Ich kann Dir aber auch ein originales 79er leihen, das passt auf die Moto Lita Nabe.

Benutzeravatar
Scotlanddriver
Super - Member
Beiträge: 402
Registriert: 24. Apr 2014, 18:00
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Zulassung nach Restauration

Beitragvon Scotlanddriver » 12. Feb 2015, 09:05

Hallo Peter,
zuerst mal zum Kurzzeitkennzeichen : Du bekommst ein Kurzzeitkennzeichen und deine erste Fahrt muss direkt zum TÜV/Dekra/GTÜ oder was auch immer gehen - am besten du stehst bei Strassenverkehrsamt mit einen festen Untersuchungstermin.

Ich habe die ganze Sache im Oktober durchgezogen , alles in einem Rutsch, zuerst die Vollabnahme ( keine Probleme) , dann die Abgasuntersuchung ( die geht im Standgas und nicht auf Vollgas, das passiert nur beim Diesel um die Abregeldrehzahl zu prüfen)
und zum krönenden Abschluss das H-Kennzeichen - dazu sollte alles im Original sein, zum Baujahr passen oder vorher schon eingetragen gewesen sein - wenn du Dinge hast die eingetragen werden müssen , dann sollte es diese Sachen schon vor 30 Jahren gegeben haben.
Bochum ist ja nicht so weit weg von Leverkusen, ich kann dir gerne meinen GTÜ-Prüfer empfehlen , sehr kompetent und freundlich , vor allem hilft er bei der Lösungssuche , für den Fall das es mal ein Problemchen geben sollte . Er spricht deine Sorgen auch bestimmt vorab mit dir telefonisch ab.

TÜV, AU, H-Kennzeichen Untersuchung = 132 €
Gutachten für die Versicherung = 150 €
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ;-)
Gruß aus Leverkusen
H.Joachim

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 727
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: 88605 Sauldorf
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Zulassung nach Restauration

Beitragvon mpanzi » 12. Feb 2015, 11:04

Ich mache die AU nicht mehr beim TÜV, sondern immer in einer Werkstatt. Die können zur Not noch Einstellungen machen, was der TÜV nur begrenzt macht und wenn, dann läuft er hinterher nicht mehr so gut (das hatte ich einmal). Bei der Werkstatt gab es noch nie Schwierigkeiten mit der AU und das Auto lief hinterher immer noch perfekt. Ich hab ja den Verdacht, dass die die AU gar nicht mit meinem Spitfire machen, sondern irgendein Auto nehmen bevor sie an dem Doppelvergaser rumschrauben. Aber das ist nur ein Verdacht.

Benutzeravatar
DaWe
Super - Member
Beiträge: 238
Registriert: 18. Mai 2014, 15:29
Wohnort: Nordheide, Niedersachsen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Zulassung nach Restauration

Beitragvon DaWe » 13. Feb 2015, 22:05

Freut mich das du soweit bist. Hab auch alles zusammen machen lassen, natürlich mit Termin. ASU war gar kein Thema, wenn halbwegs eingestellt.
Viel Glück!
Daniel

Benutzeravatar
Luka
Super - Member
Beiträge: 252
Registriert: 14. Apr 2008, 17:03
Wohnort: Recklinghausen
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zulassung nach Restauration

Beitragvon Luka » 1. Mär 2015, 17:26

Hallo Peter
Melde Dich bitte mal telef . 02361 908633
Kann Dir kompetenten Tüver empfelen . Meine Vollabnahme mit H hat 10 Minuten ohne Beanstandung gedauert . Tüver sitzt in Haltern , also keine Entfernung von Bochum
Gruss
Theo
Homepage:
http://meintriumph.npage.de