Eintragungen, ABE und (Einzel)Abnahme…

Alles zum Thema Zulassung, Fragen nach Briefkopien, Fragen zu Eintragungen
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 2576
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Eintragungen, ABE und (Einzel)Abnahme…

Beitrag von marc » 16. Okt 2021, 12:01

Es reicht die Abnahme und das Teilegutachten mitzuführen. Eintragen lassen kann man, muss man aber nicht. Bei einer ABE die zu der KBA Nummer im Schein passt, kann man sich auch die Abnahme sparen, muss die ABE aber mitführen. Ich hab alles im Handschuhfach. Eintragen lassen im Fahrzeugschein und Einzelabnahme sind 2 völlig verschiedene paar Schuh. Ersteres macht die Zulassungsstelle und bedarf am Ende neuer Papiere. Aber überleg Dir, was Du machst oder legalisieren willst, guck Dir genau an was in den Teilegutachten oder der ABE und in Deinen Papieren steht. Es droht Stilllegung.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 4239
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Eintragungen, ABE und (Einzel)Abnahme…

Beitrag von Rolf » 16. Okt 2021, 12:30

marc hat geschrieben:
16. Okt 2021, 12:01
Es reicht die Abnahme und das Teilegutachten mitzuführen.

Wie drehen uns hier im Kreis und keiner weiß etwas genaueres...

Ich habe letztes Jahr an mein Motorrad einen anderen Lenker (Preis 50 Euro), der mit einem Teilegutachten geliefert wurde, angebaut. Gemäß dem Teilegutachten musste ich den korrekten Anbau beim TÜV (oder bei einem anderen a.a.S. ) überprüfen lassen. Das hat etwa 5 Minuten gedauert und 90 Euro gekostet. Ich habe vom TÜV eine Bestätigung über den korrekten Umbau mitbekommen. Da stand nahezu wörtlich drauf, dass dieser Umbau "unverzüglich in die Zulassungsbescheinigung Teil 1 einzutragen" ist. Also bin ich mit diesem Schriftstück zur Kfz.-Zulassungsstelle unseres Landkreises gefahren und habe diese Änderung eintragen lassen bzw. es wurde eine neue Zulassungsbescheinigung Teil 1 mit dem Eintrag gemäß Vorgabe des TÜV-Schreibens ausgedruckt. Hat etwa 15 Euro gekostet.

Und dazu, was unter "unverzüglichem Eintragen" zu verstehen, gibt es sogar, wie in diesem Land üblich, Gerichtsurteile. Es bedeutet nicht "irgendwann" oder "dl wenn ich mal Zeit und Lust habe".

In meinem Fall, das stand auf dem TÜV-Schreiben auch so drauf, wäre ohne Änderung der Zulassungsbescheinigung Teil 1 die Betriebserlaubnis erloschen.



Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 1979
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Eintragungen, ABE und (Einzel)Abnahme…

Beitrag von jr1500 » 16. Okt 2021, 12:45

Dann müsstest Du nur noch das genaue Datum herausfinden, dann sind wir schlauer.

Hätte ja gerne mal nach dem genauen Datum meiner Abnahme geguckt aber da die Papiere im Handschuhfach liegen und die Kiste in der Garage die nicht am Haus ist steht, ist das leider nicht auf die Schnelle möglich ... :geeni:

Aber möglicherweise ist das ja auch von Bundesland zu Bundesland anders, abhängig von den jeweiligen Coronamaßnahmen ... :-vh

DVD3500
Super - Member
Beiträge: 232
Registriert: 15. Nov 2020, 16:38
Wohnort: Walldorf/Baden

Re: Eintragungen, ABE und (Einzel)Abnahme…

Beitrag von DVD3500 » 18. Okt 2021, 10:50

Danke schon mal für die zahlreiche Meldungen.
Ich habe ein wenig immer noch das Gefühl "everything is as clear as mud" :-)

Trotzdem sind die Ideen hier ein Regelwerk, wo ich zumindest ansatzweise anfangen kann..

Antworten