Garten- bzw. Tierfrage

Hier postet bitte alles rein, was nichts mit den anderen Themen zu tun hat.
Hier arbeiten wir auch an unserer Streitkultur, also bitte erstmal die technischen Themen durchschauen und wenn dann immer noch genug Freizeit ist, hier kann es schon interessant werden ... ;-)
Benutzeravatar
LaVitesse
Super - Member
Beiträge: 181
Registriert: 31. Jul 2015, 02:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von LaVitesse » 9. Mai 2020, 18:12

14Vorbesitzer hat geschrieben:
9. Mai 2020, 17:33
Sorry der Chemiker will auch mal klugsch....
LG
Volker
Willkommen im Club! :top:
Ich hab auch noch was: Der Gestank vertreibt die Viecher. Die Phosphine vergiften sie, aber nur, wenn sie mit einem Köder aufgenommen werden.

@mpanzi:
Wenn Du Maulwürfe hast, dann hast Du eher keine Wühlmäuse, da die die Mäusenester gezielt angraben und die Jungtiere fressen.

Die fehlenden Lauf- und Frassspuren können auf eine relativ neue Besiedlung Deines Gartens hinweisen. Dann hast Du noch viel Zeit, Wasserschlauch, Karbid, Buttersäure, Knoblauchextrakt oder Deine Schiessfallen auszuprobieren... :twisted:
... bevor die Nager sich rasant vermehren und Deinen Garten ruinieren. :cry:

Feldmäuse gehören übrigens taxonomisch zu den Wühlmäusen. Wenn Du keine Laufgänge etc. hast, kann das ein Hinweis auf eine sehr frische Besiedelung Deines Gartens sein.

...und ich bin jetzt wirklich sehr gespannt, wie der Jäger unseren theoretischen Ferndiskurs auflösen wird! :pppst:

Marcus
Vitesse 6 Convertible LCV, Bj. 1966 - The Sweet Six
Herald 13/60 Convertible LCV, Bj. 1968 - Radaubruder

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9547
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von Andi » 9. Mai 2020, 19:19

Na dann mal für die Chemiker und Norbert.
Karbid in eine Flasche,Wasser dazu,zustöpseln und ganz schnell in das Gewässer werfen.
Passt der Moment wo sie noch unter Wasser ist und hochgeht kommt manchmal ein Fischlein bäuchlings nach oben.
Aber auch ohne Fisch ganz nett anzusehen.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
LaVitesse
Super - Member
Beiträge: 181
Registriert: 31. Jul 2015, 02:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von LaVitesse » 9. Mai 2020, 19:47

Hallo Andi,

so wird das aber nichts mit der Mäusejagd!

:lol:

Marcus
Vitesse 6 Convertible LCV, Bj. 1966 - The Sweet Six
Herald 13/60 Convertible LCV, Bj. 1968 - Radaubruder

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5774
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von MKIII » 18. Nov 2020, 22:55

Gibt's schon eine Auflösung? Wir habe seit ein paar Tagen auch so ein Loch mit Erde davor, hab mal eine Kam aufgestellt, mal sehen ob ich was schießen äh photografieren kann
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 832
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: 88605 Sauldorf

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von mpanzi » 19. Nov 2020, 06:03

Nein, leider ... oder zum Glück ... nicht. Ich hab den Rasen um das Loch kurz geschoren und einen 30cm-Ring aus Sägemehl gestreut. Hab das dann so zwei/drei Wochen kontrolliert. Keine Spuren die zum Loch führen. Scheint also niemand (mehr) drin zu wohnen. Nach den drei Wochen habe ich das allerdings auch nicht mehr beobachtet.

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1262
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von Mangouman » 19. Nov 2020, 09:15

...nach der Einladung wohnt da jetzt der Holzwurm. :wink:
<> Königlich Bayerisch <>

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 832
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: 88605 Sauldorf

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von mpanzi » 19. Nov 2020, 09:30

Mangouman hat geschrieben:
19. Nov 2020, 09:15
...nach der Einladung wohnt da jetzt der Holzwurm. :wink:
... ein zahnloser, weil das Essen ist ja schon püriert.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3336
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von Rolf » 19. Nov 2020, 12:40

Nimm dir eine Katze als Haustier. Dann traut sich anderes Kleingetier nicht mehr auf dein Grundstück.... :wink:


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9547
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von Andi » 19. Nov 2020, 12:50

Kommt auf die Katze an.
Mein Kater hat zb angreifende Vögel ignoriert.
Die haben ihre Nester verteidigt und sich nach und nach so dicht an ihn rangetraut das er lieber reinging.
Mit einer Maus würde er eher schmusen.
Aber unser Nachbarkater bringt mir immer tote Vögel und Mäuse.Er legt sie leider vor die Tür was meine Frau nicht so mag.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3336
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von Rolf » 19. Nov 2020, 22:55

Mein Kater hat sogar schon 2x ein Kaninchen angeschleppt.... :shock:


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1262
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von Mangouman » 20. Nov 2020, 08:25

Ein Zuneigungs Beweis.
Macht die Katze nicht bei Leuten, die sie nicht mag.
<> Königlich Bayerisch <>

Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 1738
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von jr1500 » 20. Nov 2020, 08:34

Hatte mal nen Hund der mir öfters mal ne Katze angeschleppt hat ... :(

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5774
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von MKIII » 20. Nov 2020, 10:40

So, es ist eine stinknormale Maus.
IMG_20201120_103706.jpg
Das die dermaßen große Löcher wühlt und eine Berg Erde auswirft hätte ich nie gedacht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9547
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von Andi » 20. Nov 2020, 11:55

Ich hatte mal nen Kater der hätte mir fast den ständig kläffenden Nachbarsdackel angeschleppt.
Der saß immer bei mir in der Garage und gegenüber bellte der nervige Dackel jedesmal wenn ein Auto,Radfahrer oder Fußgänger vorbeiging.
Mein Kater ging nie raus,der hatte Angst davor wohl wegen Vorbesitzer oder so.
Nach fast 2 Jahren sprintet der plötzlich über die Straße durch den Zaun und greift den Dackel an.
Hab nicht sehen können was weiter passierte,der Kater kam einfach zurück.
Aber der Dackel bellte nie wieder.
Klingt nach Anglerlatein aber ist wirklich so abgelaufen.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
LaVitesse
Super - Member
Beiträge: 181
Registriert: 31. Jul 2015, 02:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Garten- bzw. Tierfrage

Beitrag von LaVitesse » 20. Nov 2020, 13:51

MKIII hat geschrieben:
20. Nov 2020, 10:40
So, es ist eine stinknormale Maus. IMG_20201120_103706.jpg
Das die dermaßen große Löcher wühlt und eine Berg Erde auswirft hätte ich nie gedacht

Deshalb nennt man das auch "Wühlmaus"...

:-vh

Ich kämpfe übrigens schon das ganze Jahr gegen "Wühlmäuse".
Die Gänge mit Wasser zu fluten (und die Fliehenden zu jagen) hat nur in Teilen gereicht.
Katzendreck in die Gänge packen (würg!) hat nur kurzfristig geholfen.
In die Schussfallen gehen Feldmäuse leider nicht rein (hilft wohl eher gegen die Grossen Schermäuse - die räumen verstopfte Gänge wie die Bulldozer - Feldmäuse graben eher neu...). :cry:

Bin nun bei Karbid mir Wasser angelangt - bis jetzt hilft's: Stinkt für die Viecher wohl so penetrant, dass sie alle umgezogen sind.
Drücke gerade die Daumen, dass das längerfristig hilft - ich mag meine Obstbäume nämlich! :wink:

VG
Marcus
(aktuell: Nagerverscheucher vom Dienst)
Vitesse 6 Convertible LCV, Bj. 1966 - The Sweet Six
Herald 13/60 Convertible LCV, Bj. 1968 - Radaubruder

Antworten