Fußbodenheizung Frage.

Hier postet bitte alles rein, was nichts mit den anderen Themen zu tun hat.
Hier arbeiten wir auch an unserer Streitkultur, also bitte erstmal die technischen Themen durchschauen und wenn dann immer noch genug Freizeit ist, hier kann es schon interessant werden ... ;-)
Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3921
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Fußbodenheizung Frage.

Beitrag von Brüchi » 23. Mär 2021, 07:43

Genau... wie bei unseren Lieblingsthemen bezüglich Triumph. Eine Frage, 10 Antworten.

Also ich habe bei der FBH Bodenfliesen, Laminat ( mit Trittschalldämpfung, nix geklebt) und Laminat ( mit TSD ) und Teppich noch drauf.
Da gibt es auch keine Probleme mit Isolation...bis die 4cm Estrich über den heizschlangen erwärmt sind, ist auch das laminat warm.

Da gibts null Probleme, man muss natürlich zu allen Seiten ca 1cm Luft lassen (wird ja von der Seitenleiste überdeckt.)
Den Spalt muss man aber natürlich auch bei jedem Belag lassen....

Generalunternehmen/Bauträger: ja, das ist ne eigenartige Sache. Bei meinem Haus ( ca 165qm Wochnfläche) waren ursprünglich im Angebot ganze 45 Steckdosen und ca 8 Sicherungsautomaten mit drin. Ist natürlich absolut lächerlich. Aber eine weitere Steckdose kostete damals ca 25 €, incl. aller Hardware und Arbeitszeit. Sowas ist natürlich absoluter Kampfpreis...wie geht sowas?

Bei meinem Werkvertrag gab es dann einige Extraseiten mit meinem Elektrowunsch... das waren dann 165 Steckdosen und 35 Sicherungsautomaten :wink: .
Nebenbei hab ich dann noch selber ein paar Netzwerkkabel gelegt....1,7 Km für 65 Datendosen. dafür hab ich mir smarthome Spielereien und elektrische Rolläden erspart (nur vorbereitet).

Nochmals: ich würde für einen Handtuchtrockner einfach nur ne Steckdose vorbereiten, ohne Anschluss an die FBH. Das heizt genug !

Ach, so, mit welchem Material werden denn die Wände gemauert? Hoffentlich nicht Porenbeton ?
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Det1500
Überflieger
Beiträge: 1080
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: Fußbodenheizung Frage.

Beitrag von Det1500 » 23. Mär 2021, 09:40

Meinst jetzt die Außen- oder Innenwände? Soviele Innenwände hab ich gar nicht, die sind aber in Trockenbauweise.
Zum Thema Bauträger. Ja, wir hätten uns das auch alles ganz anders gewünscht. Aber zumindest hier in meiner Gegend ist es sehr schwierig etwas zu finden, wo nicht der Preis für ne Villa aufgerufen wird. Wir haben jetzt 4 Jahre gesucht, und es war unglaublich was so abging. Wir hatten eigentlich immer nach einer Bestandsimobilie gesucht. Aber die Preise die da aufgerufen wurden sanden nicht im Verhältnis zum Neubau. 2x hatten wir fast was, sind aber vom Makler verarscht worden. Bzw. gegeneinander ausgespielt worden. Ich bin froh, wenn wir endlich im Haus sind und dieses Kapitel abschließen können. Noch länger warten auf das richtige Angebot wäre nichts gewesen. Die Kinder werden immer älter und irgendwann brauch ich dann kein Haus mehr. Gestern ist mir wieder mal was zur Treppenhausbeleuchtung eingefallen, mal sehen, wie ich das umsetzte.
Steckdoen kosten bei uns 65€ Aufpreis...

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3921
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Fußbodenheizung Frage.

Beitrag von Brüchi » 23. Mär 2021, 10:00

wow, 65€ :shock: . da hat sich preislich in den letzten jahren wohl einiges getan? ich hatte damals bei ca 15 Bauträgern ein Angebot machen lassen, überall waren es 25 € pro Steckdose. Wobei eine Doppeldose natürlich als 2 Steckdosen gelten usw..

Ich meinte die Aussenwände.

Was machst Du denn alles in Eigenleistung?
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Det1500
Überflieger
Beiträge: 1080
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: Fußbodenheizung Frage.

Beitrag von Det1500 » 23. Mär 2021, 11:23

17,5er Xella/Ytong mit 14er Außendämmung. Die Trennwand ist Kalksandstein mit Trennfuge und Mineralwollmatten. Leider habe ich auch hier keinerlei Einfluß. Es wird ein Neubaugebiet mit 54 DH. Alles von einem Bauträger. Der ist aber schon 65 Jahre hier am Markt und hat eigentlich einen guten Ruf.
Selber machen werde ich Maler und Bodenarbeiten. Bad DG und Kellerausbau. Vor Übergabe gibt es ein Renovierungsfenster wo ich EG und OG fertig mach, Den Rest werde ich nach Einzug nach und nach machen.

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3921
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Fußbodenheizung Frage.

Beitrag von Brüchi » 23. Mär 2021, 11:47

...du hast ne PN....
....little car, big fun...

Antworten