Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Tooltime für alle
Benutzeravatar
Scotlanddriver
Super - Member
Beiträge: 376
Registriert: 24. Apr 2014, 18:00
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon Scotlanddriver » 29. Nov 2015, 11:24

Hallo Zusammen,
für diverse Arbeiten an meinem Land Rover ( Radlager etc. ) aber auch für den Spitfire habe ich mir jetzt eine Hydraulikpresse gebaut, also wer im Raum Leverkusen kostenfrei eine 20 Tonnen Presse nutzen möchte kann sich gerne bei mir melden.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ;-)
Gruß aus Leverkusen
H.Joachim

Benutzeravatar
isebjoern
Über - Member
Beiträge: 640
Registriert: 17. Nov 2011, 13:45
Wohnort: Sprockhövel-Haßlinghausen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon isebjoern » 29. Nov 2015, 12:47

Gebaut hört sich gut an stell doch mal ein paar Bilder ein. Gruß
Gruß Jörn GT6 MK3 1972

Benutzeravatar
Scotlanddriver
Super - Member
Beiträge: 376
Registriert: 24. Apr 2014, 18:00
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon Scotlanddriver » 29. Nov 2015, 13:03

Es fehlen noch die M12 12.9 er Schrauben für die Verbindungen der U-Profile und etwas Farbe, aber das kommt im Laufe der Woche noch hinzu :-)
Unter den Wagenheber kommt noch ein beweglicher Querbalken rein und oben müssen noch 4 Löcher gebohrt werden um die Presse verstellbar zu machen , das wars dann :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ;-)
Gruß aus Leverkusen
H.Joachim

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1203
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon Ansgar » 29. Nov 2015, 15:05

Moin,
Wo ist der Druckpunkt des Stempels ?
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 691
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: noch: Ludwigshafen - bald: Sauldorf (bei Messkirch)
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon mpanzi » 29. Nov 2015, 15:58

Gut, wann braucht man schonmal 20 Tonnen, aber wenn, meinst Du die vier Gewindestangen halten das aus? 20 Tonnen ist eine ganze Menge Holz, wenn da was bricht, gehts aber ab.

Benutzeravatar
Scotlanddriver
Super - Member
Beiträge: 376
Registriert: 24. Apr 2014, 18:00
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon Scotlanddriver » 29. Nov 2015, 16:00

Hei Ansgar,
unter dem Wagenheber kommt noch ein beweglicher Querbalken rein , darunter kann jeder Druckstempel den man sich wünscht montiert werden.

Hei Mpanzi, ich brauche die 20 Tonnen für die Radlager bei meinem Freelander 2 :-) drunter Rücken die sich nicht raus...
Die U-Profile werden jeweils mit 2 M 12, 10.9 er Schrauben gesichert ( im ganzen sind das somit 8 Schrauben je Querstrebe) , auf dem Bild sind nur alte Schrauben als Montagehilfe verschraubt, bei genauem Hinschauen fallen die zusätzlichen Löcher auf.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ;-)
Gruß aus Leverkusen
H.Joachim

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7706
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon Andi » 29. Nov 2015, 16:31

Aber lohnt sich das,meiner hat auch 20 Tonnen,ist bestimmt sicherer,hat echte Hydraulik und ist lackiert.
Dieverse Platten und Dorne sind dabei und er hat 160 Euro gekostet.12 Tonnen wären sogar nur 120 Euro gewesen.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Scotlanddriver
Super - Member
Beiträge: 376
Registriert: 24. Apr 2014, 18:00
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon Scotlanddriver » 29. Nov 2015, 17:16

Hei Andy,
Gute Frage , ich möchte mal so antworten - lohnt sich der Spitfire ? Wahrscheinlich nicht , aber er macht Spaß und das ist doch das wichtigste .Wirtschaftlich könnte ich mir bestimmt eine Presse kaufen, aber das war nicht mein Ziel .
Ich habe mal das Schlosserhandwerk gelernt , bin dann aber nach meinem Studium in der IT gelandet , für mich ist das eine Art Therapie gegen den Alltag.
P.S. Ich kann beim besten Willen keine Sicherheitsmängel erkennen und ich möchte anderen Hobbyschraubern die Gelegenheit geben mal kostenfrei auf eine Presse zurückgreifen zu können, besonders an den heiligen Schraubertagen wo keine Werkstatt mehr offen hat :-)
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ;-)
Gruß aus Leverkusen
H.Joachim

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 691
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: noch: Ludwigshafen - bald: Sauldorf (bei Messkirch)
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon mpanzi » 29. Nov 2015, 18:53

Ich sehe eher die Gefahr, dass irgendwelche Hobby-Schrauber meinen, dass sie sich so ein Teil mal auf die Schnelle selbst zusammenschrauben. LKW-Wagenheber, U-Profile und Gewindestangen im Baumarkt gekauft, paar Löcher gebohrt und gib ihm. Und wenn dann z.B. die Löcher nicht exakt gebohrt sind und die Gewindestangen ungleich belastet werden fliegt irgendjemandem bei 18 Tonnen das Ding um die Ohren. Und das könnte es dann gewesen sein - da muss man sich nichts vormachen, hier herrscht LEBENSGEFAHR.

Ich bin mir bei den meisten Hobby-Schraubern noch nichtmal sicher, ob die sich vorstellen können, was 20 Tonnen sind (das sind ca. 25 Spitfire übereinandergestapelt). Neben einem solchen Turm übereinandergestapelter Spitfire stehen, würde das die meisten beeindrucken, aber neben einer Presse stehen, die 20 Tonnen drückt, interessiert kaum jemanden, weil sich das die wenigsten vorstellen können.

Benutzeravatar
Scotlanddriver
Super - Member
Beiträge: 376
Registriert: 24. Apr 2014, 18:00
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon Scotlanddriver » 29. Nov 2015, 20:01

Hallo Mpanzi,
da bin ich absolut bei dir , hier können wie bei allen solchen Werkzeugen erhebliche Gefahren lauern.
Bei der von mir gebauten Presse gehe ich davon aus das sie bei runden 100 Tonnen bersten würde - somit habe ich die 5 fache Sicherheit eingebaut. Die Schraubverbindung bei M 12 - 10.9 halten laut Tabellenbuch gut und gerne diese Kraft. Generell sollte man das nicht als Hobbyschrauber ohne Berechnung und Fachkenntnisse bauen, auch müssen die Schweißnähte entsprechend hergestellt sein.
Ich biete halt nur an wenn mal Bedarf sein sollte kann man gerne bei mir vorbeischauen und mal ein Lager von der Welle pressen ohne Werkstattzeiten oder Kosten beachten zu müssen :-)
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ;-)
Gruß aus Leverkusen
H.Joachim

max
Super - Member
Beiträge: 364
Registriert: 13. Sep 2006, 23:08
Wohnort: Münstertal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon max » 29. Nov 2015, 21:02

@mpanzi,
ich weiß ja jetzt nicht was du Beruflich machst, aber ich sehe da keine Lebensgefahr, bevor die Schraube bricht verbiegt sich was, und der Vorteil einer Hydraulikpresse liegt darin das der Stempel gar nicht so schnell nachrücken kann das dir was um die Ohren fliegt.
Wenn dein eingespanntes Werkstück nicht richtig fixiert ist, das kann dir um die Ohren fliegen. Und zu den Schrauben ist ja noch zu sagen das die Kraft über die gepresste Fläche übertragen wird und nicht über die Scheerkraft der Bolzen. Ich bin kein Stahlbau Ing. oder sonstwas aber habe in meinem Beruf als Maurermeister in der Altbausanierung sehr oft mit Hydraulikpressen zu tun. Und wenn ich von etwas keine Ahnung habe lasse ich die Finger davon oder frage jemanden der sich damit auskennt (das zu denen die meinen so etwas nachbaue zu müssen) Also ich finde das Teil nicht schlecht, würde ich mir auch bauen wenn ichs brauchen würde.

Grüße aus dem Schwarzwald

Max
Der "Triumph" ist unser!

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 691
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: noch: Ludwigshafen - bald: Sauldorf (bei Messkirch)
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Presse mit 20 Tonnen Presskraft

Beitragvon mpanzi » 30. Nov 2015, 06:10

Beruflich habe ich damit nichts zu tun. Aber über 20 Jahre Feuerwehr mit einer Menge hydraulischer Werkzeuge und auch einigen Einsätzen die in diesem Bereich lagen, haben mich Respekt vor diesen Werkzeugen gelehrt.

Je nachdem, wo die Schwachstelle liegt, verbiegt sich da nix. Die U-Träger oder der Druckzylinder selbst wird nicht durch die Gegend fliegen. Das gibt einen lauten Knall und gut. Aber das Werkstück oder Teile der abgerissenen Gewindestange/Mutter können wie Geschosse abgehen.

Aber soll jeder machen, wie er will.