Kreuzgelenke

Tooltime für alle
Benutzeravatar
jürgen.h
Super - Member
Beiträge: 310
Registriert: 9. Jul 2007, 20:53
Wohnort: A-3541 Senftenberg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitragvon jürgen.h » 21. Sep 2009, 16:24

Races hat geschrieben:Jürgen´s Paket ist heute auch raus ...
... und auch angekommen!

Danke Lars :top:
Spitfire Mk3 (Modell 1970, gebaut 10/1969)

Benutzeravatar
jürgen.h
Super - Member
Beiträge: 310
Registriert: 9. Jul 2007, 20:53
Wohnort: A-3541 Senftenberg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitragvon jürgen.h » 25. Sep 2009, 17:49

Daniel hat geschrieben:... in einem Nadelbecher war eine Nadel zu wenig, hab dann eine Nadel aus nem alten Kreuzgelenk genommen, in der Hoffnung, dass das auch hinhaut, ...
In meinen sind in allen 8 Bechern alle Nadeln drinnen. :top:

Andere Frage: :?:
lasst Ihr die Schmiernippel drinnen ? - Verschlußschraube war ja keine dabei!

Habe 2 Bedenken :THINK:

1.) Unwucht - wobei der Schmiernippel sicher nicht sehr schwer ist aber das Gelenk rotiert ja immerhin mit 1000 U/min und wuchttechnisch sitzt der Schmiernippel am ungünstigsten Platz ganz aussen

2.) der Schmiernippel bricht ab - ist vielleicht nicht wahnsinnig wahrscheinlich aber auch nicht unmöglich.

lg
Jürgen
Spitfire Mk3 (Modell 1970, gebaut 10/1969)

Benutzeravatar
Daniel
Überflieger
Beiträge: 3379
Registriert: 10. Sep 2006, 23:25
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Beitragvon Daniel » 26. Sep 2009, 09:31

Hi Jürgen, ...

ich hab die Schmiernippel einfach drin gelassen, ... die 1 oder 2 Gramm werden kaum eine Unwucht erzeugen, und abreissen? wie? falls sich etwa ein Oma drin verheddert? :lol:

das einzige, was ich mir vorstellen kann ist, dass die sich durch das Gerappel lösen und rausfallen.

Viele Grüße,

Daniel
--- die wahrscheinlich rostigste Laube der Welt ---

Benutzeravatar
Fischkopf
Member
Beiträge: 88
Registriert: 31. Aug 2007, 11:41
Wohnort: 23812 Wahlstedt

Beitragvon Fischkopf » 26. Sep 2009, 10:04

Daniel hat geschrieben: das einzige, was ich mir vorstellen kann ist, dass die sich durch das Gerappel lösen und rausfallen.
Daniel
Und mit ein wenig Loctite Schraubensicherung am Gewinde des Schmiernippels ist auch diese Gefahr beseitigt - ich montiere das jedenfalls so.

Gruß, Markus

Benutzeravatar
Races
Überflieger
Beiträge: 4596
Registriert: 4. Mai 2008, 17:28
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kreuzgelenke

Beitragvon Races » 20. Aug 2013, 22:18

So, nach 5 1/2 Jahren ist bei mir das erste dieser Kreuzgelenke Toast !

Habe es heute heraus operiert und duch ein Neues ( Gleiches ) ersetzt. Es war übrigens die Fahrerseite
und das alte Gelenk hatte ca. 0,75 - 1mm Spiel ... eine Kilometerangabe kann ich leider nicht liefern da
ich mir nicht aufgeschrieben habe mit welchem Kilometerstand ich das Auto damals gekauft habe ... :-(
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen." ( Walter Röhrl ) :top: http://www.myspitfire.de

Benutzeravatar
Joerg
Überflieger
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Sep 2006, 02:36
Wohnort: 89597 Munderkingen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Kreuzgelenke

Beitragvon Joerg » 20. Aug 2013, 23:16

Races hat geschrieben:So, nach 5 1/2 Jahren ist bei mir das erste dieser Kreuzgelenke Toast !
Fährst du eher 1tkm/Jahr oder 10tkm/Jahr?

Aber selbst im zweiten Fall wäre die Lebensdauer eher unterdurchschnittlich.

Von GKN gibt es die Gelenke auch mit Schmiernippel an der Außenseite:
18359 mit einem Schmiernippel
18360 mit zwei Schmiernippeln
Beide sind "automotive standard"

Oder als "premium design for high performance / long life"
11748 ohne Schmiernippel
11749 mit zentralem Schmiernippel (langer Schmiernippel oder schlanke Fettpresse nötig)

Sollte jeder Gelenkwellendienst liefern können.

Die Liste dazu:
http://www.arbearings.co.uk/images/stor ... Joints.pdf
Seite 33.


Grüße

Jörg
...because they don't build cars like they used to...

Benutzeravatar
Races
Überflieger
Beiträge: 4596
Registriert: 4. Mai 2008, 17:28
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kreuzgelenke

Beitragvon Races » 20. Aug 2013, 23:29

Joerg hat geschrieben:Fährst du eher 1tkm/Jahr oder 10tkm/Jahr?

Aber selbst im zweiten Fall wäre die Lebensdauer eher unterdurchschnittlich.
Ich würde sagen something in between ... also zwischen 5 & 10 Tkm / Jahr sind es schon.
Du meinst also die Lebensdauer ist unterdurchschnittlich ??? Ich hab da schon gaaaaanz
andere Sachen gehört ... viele kommen nicht mal halb so weit ... & das Zweite, auf der
Beifahrerseite funzt ja noch ohne jeden Befund ... :roll:
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen." ( Walter Röhrl ) :top: http://www.myspitfire.de

Benutzeravatar
Joerg
Überflieger
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Sep 2006, 02:36
Wohnort: 89597 Munderkingen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Kreuzgelenke

Beitragvon Joerg » 20. Aug 2013, 23:35

Races hat geschrieben:und Du meinst die Lebensdauer ist unterdurchschnittlich ??? Ich hab da schon gaaaaanz
andere Sachen gehört ... viele kommen nicht mal halb so weit ... :roll:
Ok, verglichen mit dem Schrott made in India, welchen man bei den meisten Händlern bekommt, ist die Laufleistung ok.
Aber wenn man bedenkt, wie gering die Belastung bei einem Spitfire ist und wie lang Antriebswellen an anderen Autos halten...


Grüße

Jörg
...because they don't build cars like they used to...

Benutzeravatar
Races
Überflieger
Beiträge: 4596
Registriert: 4. Mai 2008, 17:28
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kreuzgelenke

Beitragvon Races » 20. Aug 2013, 23:39

Joerg hat geschrieben:Aber wenn man bedenkt, wie gering die Belastung bei einem Spitfire ist und wie lang Antriebswellen an anderen Autos halten...
Äääähm, das ist aber jetzt ein wenig Polemik oder ? Anyway, bei meinem Passat ist z. B. das Radlager, von rechts, schon nach 37 Tkm Toast ! :wink:
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen." ( Walter Röhrl ) :top: http://www.myspitfire.de

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1203
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Kreuzgelenke

Beitragvon Ansgar » 20. Aug 2013, 23:59

Ich sehe nix auf der Seite 33
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Joerg
Überflieger
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Sep 2006, 02:36
Wohnort: 89597 Munderkingen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Kreuzgelenke

Beitragvon Joerg » 21. Aug 2013, 00:10

Nö. Die vorderen Radlager beim alten Twingo halten auf nur etwa 50tkm. Anständiges Material (nicht der Schrott vom Renault-Händler) hält problemlos doppelt so lang.

Geht aber auch anders. An meinen Autos vom Hersteller mit der blauen Pflaume hatte ich noch nie einen Radlager / Antriebswellenschaden, und die habe ich bis zur Rückgabe (Leasingfahrzeuge) immerhin min. 150tkm gefahren.

Aber die Antriebswellen haben einfach Kreuzgelenke. Die sollten schon ein wenig länger halten.
Ich habe vor Jahren beim Gelenkwellendienst GKN Gelenke eingebaut bekommen. Leider steht mein Spit die meiste Zeit nur rum, deshalb kann ich zur Lebensdauer keine Aussage machen :(


Grüße

Jörg
...because they don't build cars like they used to...

Benutzeravatar
superspitchris
Überflieger
Beiträge: 4019
Registriert: 6. Sep 2006, 12:18
Wohnort: Bohlingen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kreuzgelenke

Beitragvon superspitchris » 21. Aug 2013, 07:02

Ich habe die GKN ohne Schmiernippel nun seit über 40000km drin ohne Befund, die mit Schmiernippel hab ich über 60000km gefahren und dann auf breite Achse umgebaut, die Leben also immer noch....
www.spitfirescheune.de

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3219
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kreuzgelenke

Beitragvon Brüchi » 21. Aug 2013, 08:20

@ Races:
Wo hatte das Gelenk Spiel?
Zwischen Zapfen und Buchse ( also direkt im Lager, wo die Nadeln laufen?)? Oder Buchsen in den Gabeln?
Mach mal'n Bild !
Wie hast Du das neue Lager zentriert?

Grüßlis, Brüchi
....little car, big fun...

Ölfinger
Über - Member
Beiträge: 537
Registriert: 8. Mär 2013, 08:09
Wohnort: Frankfurt a/M
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kreuzgelenke

Beitragvon Ölfinger » 21. Aug 2013, 10:15

Joerg hat geschrieben:Nö. Die vorderen Radlager beim alten Twingo halten auf nur etwa 50tkm. Anständiges Material (nicht der Schrott vom Renault-Händler) hält problemlos doppelt so lang.

Jörg
Mein Lastesel ist ein Renault Scenic Bj.98. Der fährt seit 308.000 km auf den originale Radlagern.......ohne Auffälligkeiten.

Ölfinger
......der auf die olle Kiste schwört
Die Tätigkeit anderer lernt man erst dann zu schätzen wenn man selbst mal dran gescheitert ist

Benutzeravatar
Races
Überflieger
Beiträge: 4596
Registriert: 4. Mai 2008, 17:28
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kreuzgelenke

Beitragvon Races » 21. Aug 2013, 10:28

Das Spiel war direkt im Gelenk ... also zwischen Zapfen und Buchse ... in die Glenkgabeln
passten die Buchsen saugend rein ... und die Sicherungsringe oben drauf ebenso ...
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen." ( Walter Röhrl ) :top: http://www.myspitfire.de