Austauschdifferenzial von Bastuck

Erfahrungen und Kummerecke zu Händlern. Bitte aber einigermaßen sachlich ...
Benutzeravatar
markus1979
Super - Member
Beiträge: 382
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon markus1979 » 28. Okt 2017, 11:51

...das heisst ein völlig geräuschloses Diff ist ein 6er im Lotto und man sollte sich den Stress ersparen und das eigene (singende) Diff weiterfahren solange es keine anderen Ausfallerscheinungen zeigt ?

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7715
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon Andi » 28. Okt 2017, 13:00

Ja-und gebrauchte sammeln :lol:
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
TR injektion
Super - Member
Beiträge: 226
Registriert: 14. Okt 2006, 16:58
Wohnort: Bissendorf bei Osnabrück
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon TR injektion » 28. Okt 2017, 13:44

Hallo

wenn der Zahnradsatz eine tadellose (Neue) Oberfläche hat und Geometrisch einwandfrei zusammengebaut wurde,,
muss das Diff. lautlos laufen.

Bis denn
VG
Ralf



Leistung wird im Kopf gemacht !

Benutzeravatar
markus1979
Super - Member
Beiträge: 382
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon markus1979 » 28. Okt 2017, 14:38

TR injektion hat geschrieben:Hallo

wenn der Zahnradsatz eine tadellose (Neue) Oberfläche hat und Geometrisch einwandfrei zusammengebaut wurde,,
muss das Diff. lautlos laufen.

Bis denn
Hallo Ralf,
wie lange hält sowas dann Deiner Erfahrung nach ?
Wenn ich einen 4stelligen Betrag in die Hand nehmen würde und nach 10TKM fängts wieder zu singen an dann würde ich mich ärgern.

Also bei einwandfreien Teilen und Arbeit - ab wann bringt der normale Verschleiss das Ding wieder zum singen?

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1204
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon Ansgar » 28. Okt 2017, 15:02

Moin
Ich glaube mich zu erinnern das Ralf das immer zwei mal macht, einmal instandsetzen und nach einer bistimmten Zeit bzw. KM
noch einmal überprüfen.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 1335
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon jr1500 » 28. Okt 2017, 23:25

Andi hat geschrieben:Ja-und gebrauchte sammeln :lol:
Genau das ist auch meine Strategie.

Leichte Geräusche höre ich eh nicht - erstens weil ich im Normalfall offen fahre und zweitens weil ich so alt bin ... :happywink:

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7715
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon Andi » 29. Okt 2017, 13:10

Ja klar,hörst du leichte Geräusche ist die Abgasanlage nix wert :top:
Aber ein jaulendes Diff ist für mich nervlich untragbar,geht garnicht :flop:
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Dani Senn
Überflieger
Beiträge: 3378
Registriert: 5. Sep 2006, 20:41
Wohnort: CH 5113 Holderbank Ag
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal
Kontaktdaten:

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon Dani Senn » 29. Okt 2017, 15:31

Altes Sprichwort meines alten Meisters: So lange Du das Diff noch hörst heulen ist es noch nicht unten raus gefallen. :Harry:
Bodeblääch Dänu

Benutzeravatar
TR injektion
Super - Member
Beiträge: 226
Registriert: 14. Okt 2006, 16:58
Wohnort: Bissendorf bei Osnabrück
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon TR injektion » 29. Okt 2017, 16:19

markus1979 hat geschrieben:
TR injektion hat geschrieben:Hallo

wenn der Zahnradsatz eine tadellose (Neue) Oberfläche hat und Geometrisch einwandfrei zusammengebaut wurde,,
muss das Diff. lautlos laufen.

Bis denn
Hallo Ralf,
wie lange hält sowas dann Deiner Erfahrung nach ?
Wenn ich einen 4stelligen Betrag in die Hand nehmen würde und nach 10TKM fängts wieder zu singen an dann würde ich mich ärgern.

Also bei einwandfreien Teilen und Arbeit - ab wann bringt der normale Verschleiss das Ding wieder zum singen?
Hallo Markus,
ich kann dir z.B. sagen das das Diff. in meinem 1500er,er war von mir als Neuwagen gekauft, ca 95000 km ohne Probleme gelaufen ist. Und das ist auch locker von einem Neu aufgebauten Diff. zu erwarten, wenn ein Neuer Radsatz verbaut wurde.
Ein Diff. das nach 10000 km durch laute Geräusche auffällig wird, hat dann ein Grundlegendes Problem. Das ist nicht zu akzeptieren.
Was die Geräusche angeht, kann es durchaus mal vorkommen, das es im Schiebebetrieb ein ganz leises singen geben kann.
Die meisten Leute nehmen das gar nicht war. Die Befestigung in Verbindung mit der Blattfeder lassen auch viel Spielraum für Geräusche zu. Was z.B. ganz wunderbar leichte Geräusche entkoppelt, ist eine Hardyscheibe an der Gelenkwelle.
Und ein Ölwechsel empfindet so ein Diff. auch als große Wohltat.

Bis denn
VG
Ralf



Leistung wird im Kopf gemacht !

Benutzeravatar
Spitcedes
Super - Member
Beiträge: 382
Registriert: 13. Sep 2013, 21:05
Wohnort: Troisdorf
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon Spitcedes » 29. Okt 2017, 18:01

Hallo Ralf,

Das mit einer Hardyscheibe hatte ich auch schonmal überlegt. Kennst du da eine sinnige Lösung für den Spiti?

Besten Gruß
Marco

Benutzeravatar
frost
Super - Member
Beiträge: 323
Registriert: 13. Apr 2015, 07:27
Wohnort: Kufstein / Tirol
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon frost » 29. Okt 2017, 18:46

TR injektion hat geschrieben: Und ein Ölwechsel empfindet so ein Diff. auch als große Wohltat.
was ja wieder eine tolle Arbeit ist wenn sich nicht jemand mal eine Ablassschraube reingemacht hat.
Ist ausbauen und umdrehen die einzige Möglichkeit ohne Ablassschraube?
Hat schon jemand erfolgreich abgesaugt? Wenn ich an meine Verrenkungen zum Nachfüllen mit schlauch und Spritze denke macht dss keinen Spaß.
GT6 MK3 1972

Benutzeravatar
markus1979
Super - Member
Beiträge: 382
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon markus1979 » 29. Okt 2017, 19:36

@Ralf: Das macht ja echt Mut doch mal ein vernünftiges zu besorgen wenn man dafür (bei meiner geringen Fahrleistung) die nächsten 20 Jahre "Ruhe" hat.
Wenn ich an meine Verrenkungen zum Nachfüllen mit schlauch und Spritze denke macht dss keinen Spaß.
Am Diff sollte das doch easy sein, oder ? Am Getriebe fand ich die Sache mit dem Schlauch dagegen unmenschlich.

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3221
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon Brüchi » 29. Okt 2017, 19:42

Hallöchen zusammen

Hmmm, also, wie soll ich es Euch sagen ????

Glaubt hier wirklich jemand, dass bei einem überholten Diff ein nagelneues Kegel/Tellerrad eingebaut wird?
Dann träumt weiter :wink: .
Genausowenig wie bei einem überholten Getriebe ein neues Vorgelege eingebaut wird.

Huhu, Leutle, aufwachen!

Naaaatürlich zahlt der Händler im Einkauf der Teile seeehr viel weniger als wir. Was könnte so ein Kegel/Tellerradpaar in der Herstellung kosten? 40 - 60 Euro? Wenn es ein anderer Händler einkaufen muss, was kostst es dann im EK ? 150 € ??

Aber egal, so sieht das in der Praxis aus:

Der Teilehändler kauft die Diffs als Altschrott massenhaft auf. Wird geöffnet. Bei kaputtem Kegel/Tellerrad : ab in die Schrottonne. Sieht es mit einfachstem Einsatz als überholungsfähig aus, wird es (mehr oder weniger) überholt.
Genauso Getriebe: es wird geöffnet und bei defektem Vorgelege: ab in die Schrottonne.

Dies ist bei der Firma B aus L genauso. Ersatzteilemangel gibt es da aber wirklich nicht. Der Rainer kauft alles auf, was ihm in die Finger fällt, am liebsten wenn er dafür einen oder mehrere Sattelschlepper braucht.

Wenn ich mir überlege, was er alleine vom ehemaligen Händler "Brachlow" alles gekauft hat....natürlich mit Preis pro Tonne (Gewicht.).

Somit ist der Rainer Engelchen und Teufelchen in einer Person.
Engelchen: weil er die Kaufkraft hat, alle Werkstattauflösungen ( die er für interessant hält) o.Ä. aufzukaufen = Massenhaft Ersatzteile wandern NICHT in den Schrott.
Teufelchen: weil er wissentlich fachlich nicht "richtig" überholte Ersatzteile verkauft. Sähe aber auch schlecht aus, wenn er zwei Qualitäten anbieten würde: ein "billig" überholtes Diff für ca. 900 €, oder ein "richtig" überholtes Diff für , sagen wir mal, 1500 € ?

Also, Augen und Ohren auf beim Ersatzteilekauf. Wer seinen Spiti viele Jahre fahren will, kann sich ja auch bei Gelegenheit irgend ein Diff oder Getriebe billig bei ebay ergattern (egal obs funtionieren würde), das dient dann im Falle eines Falls als AT Teil.

Grüßlis, Brüchi
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7715
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon Andi » 29. Okt 2017, 20:56

Ich mach zwar immer vorm einbau eine Ölablassschraube rein aber was spricht dagegen nachträglich eine zu setzen? Wie wäre es zb mit einem Akkubohrer mit Winkelaufsatz,evtl Späne spült das Öl mit raus und durch den Winkelaufsatz bleibt die Maschiene sauber.Dann noch ein Gewinde reinschneiden mit schön Fett am Schneider.
Einmal spülen mit billigem Motoröl und fertig.
Was meint ihr dazu?
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7715
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Austauschdifferenzial von Bastuck

Beitragvon Andi » 29. Okt 2017, 21:02

Und noch eine überlegung wert.
Hat ja jeder mal gehört das Bananenschale im Diff gut zur Geräuschdämmung beim Verkauf ist und ähnliche Tricks mit Cola und was weiß ich.
Es gibt aber eine früher besonders bei Motorrädern angewandte Methode die recht wirksam war.
Bei Geräuschen und Undichtigkeiten.
Fließfett!
Ist sehr dickflüssig und wird bei Wärme dünner aber soll funktionieren.
Werd ich mal ausprobieren........
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.