Welche Nockenwelle ?

Für die, die sich vorstellen möchten. Damit man(n) und selbstredend Frau weiß, mit wem man palavert ...
Tom2107
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 9. Mai 2016, 23:13
Wohnort: Mainz
Danksagung erhalten: 1 Mal

Welche Nockenwelle ?

Beitragvon Tom2107 » 5. Sep 2016, 23:03

Hallo, habe vor Jahren mal für meinen 1979 / 1500er eine nitrierte scharfe Nockenwelle erstanden. Da der Händler nicht mehr wusste was für einen es ist gab es sie günstiger. Habe den Spiti immer nach Gefühl dann eingestellt. Nun möchte ich es aber mal richtig machen. Ist der Zündzeitpunkt bei Sportnockenwellen auch 10 Grad vor OT? Der Müsste doch eigentlich früher sein? Kann man das irgendwie ohne auswendiges Ausbauen und Vermessen bestimmen ?

Vielen Dank aus Mainz

Tom

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 1813
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon xsivelife » 6. Sep 2016, 00:18

Wie hast Du denn das Timing der NW beim Einbau bewerkstelligt ohne Angaben des Herstellers - oder hast Du das noch herausgefunden?
Viele Grüsse aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '83er Vespa PX 200+ & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Twingo& '07er Twingo

Chrome alone ... won't take you home :mrgreen:

Tom2107
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 9. Mai 2016, 23:13
Wohnort: Mainz
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon Tom2107 » 6. Sep 2016, 12:16

Danke erstmal für die Antwort.
Weiss garnicht mehr wie das war. war mein erster Motor vor 15 Jahren.
Denke haben es einfach standardmässig eingebaut und dann nach Gehör und Gefühl eingestellt.
Er läuft mit 10 grad vor OT - aber besser läuft er am Beginn der Skalierung des Blechs vor OT.
Welchen Wert haben den die Standardsportnockenwellen, die es so gibt ?

Ciao

Benutzeravatar
superspitchris
Überflieger
Beiträge: 4208
Registriert: 6. Sep 2006, 12:18
Wohnort: bohlingen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon superspitchris » 6. Sep 2016, 14:02

Standardsportnockenwellen........das eine schliesst bereits das andere aus, oder nicht?

Solange du nicht weisst, wie die Nocke getimed wird , bringen auch alle anderen Einstellversuche nichts.

Jeder Nockenwellenhersteller baut seine Wellen anders, Newman z.B. hat als Ventilspiel 030/035, bei der 280° Nocke, die Steuerzeiten sind 30/70 70/30 , Timing 110°

Stimmt z.B. das Ventilspiel nicht, ändern sich auch die Steuerzeiten....
www.spitfirescheune.de

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3528
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon Brüchi » 6. Sep 2016, 14:02

Hi Tom

xsivelife meint das Einstellen der Steuerzeiten ( was man sozusagen unter dem Steuerdeckel so einstellen kann.)
Die Steuerzeiteneinstellung KANN sich erheblich von der Einstellung einer Standard NW unterscheiden.

Aber egal.
Den Zündzeitpunkt kannst Du aber tatsächlich variieren bzw weiter in Richtung Frühzündung stellen.
Wichtig ist nur dass der Motor bei egal welcher Drehzahl nicht "klingelt". Dann wäre die Frühzündung zu früh, Motorschaden droht.

Somit kannst Du gerne mit Zündzeitpunkten von z.B 8 Grad v.OT bis 12 Grad v.OT rumprobieren.

Wobei man natürlich bei der Zündzeitpunkt- Einstellerei die anderen Parameter Unterdruckverstellung und Fliehkraftverstellung nicht vergessen darf.
Wenn der Motor trotz etlicher Versuchen nicht gescheit laufen will, könnte ein Besuch z.B. beim Boschdienst nicht schaden.
Oder eine andere NW mit bekannten Steuerzeiten einbauen :wink:

Ah, Chris war schneller :happywink:
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1302
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon Ansgar » 6. Sep 2016, 14:31

Moin,
Nockenwelle ausbauen und ein Diagramm bei einem NKW Schleifer erstellen lassen.
dann bist du ein wenig weiter.

Gruß Ansgar
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Tom2107
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 9. Mai 2016, 23:13
Wohnort: Mainz
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon Tom2107 » 6. Sep 2016, 22:23

Okay - Danke - werde mal ein wenig herumspielen.

Bis demnächst .

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1302
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon Ansgar » 7. Sep 2016, 07:12

Moin
Das Zzp. spielen kannst du dir sparen wenn das Timing der NKW falsch ist,
Viel Erfolg
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
SvenK
Über - Member
Beiträge: 725
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon SvenK » 7. Sep 2016, 08:01

Der Motor lief doch schon mit der Nockenwelle, oder nicht? Dann kann sie ja nicht so falsch eingebaut sein, es sei denn du hast deinen Motor eh schon verhunzt da er seit Jahren total grottig läuft. :roll: Wenn du es richtig gut machen willst, geht wohl ein Weg am Vermessen der Welle nicht vorbei. Sonst kannst du auch so weiterfahren.
Grüße aus Ostholstein

Sven

Tom2107
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 9. Mai 2016, 23:13
Wohnort: Mainz
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon Tom2107 » 12. Jun 2019, 12:34

Hi nun nach der Winterpause ASU gemacht. War so gut wie noch nie - genau im grünen Bereich - läuft auch super.
Einige dass mich stört, wenn er war ist läuft er nach dem Ausschalten nach.-
Sportnocke und Elektronische Zündung sind verbaut.
Muss ich da näher an den OT gehen oder eher weiter weg.
Vielen Dank

ciao

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2329
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon 14Vorbesitzer » 12. Jun 2019, 12:48

Tom2107 hat geschrieben:
12. Jun 2019, 12:34
Hi nun nach der Winterpause ASU gemacht. War so gut wie noch nie - genau im grünen Bereich - läuft auch super.
Einige dass mich stört, wenn er war ist läuft er nach dem Ausschalten nach.-
Sportnocke und Elektronische Zündung sind verbaut.
Muss ich da näher an den OT gehen oder eher weiter weg.
Vielen Dank

ciao
... Deine Winterpausen dauern immer 3 Jahre :happywink: ...
Wenn er nachläuft wird er zu heiß oder die Drosselklappe ist im Leerlauf zu weit auf. Zu heiß wird er wenn zu mager eingestellt ist und/oder zu früher ZZP. Ich würd ihn erst mal fetter stellen. Beim Abgas testen darf ein Spiti nicht im "grünen" Bereich sein er muss im dunkelschwarzen Bereich sein :lol: :-vh ....
LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
Timothy
Member
Beiträge: 90
Registriert: 15. Aug 2017, 13:33
Wohnort: Ostalbkreis
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon Timothy » 12. Jun 2019, 20:40

Tom2107 hat geschrieben:
12. Jun 2019, 12:34
... Deine Winterpausen dauern immer 3 Jahre ...
Wenn er nachläuft wird er zu heiß oder die Drosselklappe ist im Leerlauf zu weit auf. Zu heiß wird er wenn zu mager eingestellt ist und/oder zu früher ZZP. Ich würd ihn erst mal fetter stellen. Beim Abgas testen darf ein Spiti nicht im "grünen" Bereich sein er muss im dunkelschwarzen Bereich sein ....
LG
Volker

...oder mal Verbrennungsflüssigkeit mit 100 Oktan zapfen :D !!
Ich glaube an das Pferd. Das Auto ist eine vorübergehende Modeerscheinung.
Wilhelm II. (1859-1941)

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8602
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: Welche Nockenwelle ?

Beitragvon Andi » 12. Jun 2019, 22:10

Hat die Nockenwelle keine bezeichnung gehabt?
Hab erst 2 verbaut aber beide waren gekennzeichnet.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.