Wieder einen Spitfire "Pilot"

Für die, die sich vorstellen möchten. Damit man(n) und selbstredend Frau weiß, mit wem man palavert ...
Antworten
DVD3500
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 15. Nov 2020, 16:38
Wohnort: Walldorf/Baden

Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von DVD3500 » 20. Nov 2020, 17:03

Tach aus der Nähe vom Hockenheimring!

Mein zweites Auto überhaupt war ein grüner Spitfire MKIV. (Der erster war ein '76 Firebird, der 3. einen '80 Porsche 924)

Also ich ausgewandert bin (komme ursprünglich aus der Gegend von Detroit) musste ich ihn verkaufen (das Gestell war ehe löchrig) .
Nach einem Wartburg 1.3, einen Skoda Felicia und mehrere Firmenwagen kaufte ich gestern einen blauen MKIV ohne Motor und Getriebe.

Jetzt heisst es die Dame auf Vorder"mann" zu bringen inkl. Gurt für den Hund hinter den Sitzen. :-)

Das Auto stand 20 Jahre lang also muss ich mehr oder weniger ALLES ersetzen, was vergammeln kann.

Da ich mich mit dem TÜV bei einer Wiederzulassung nicht auskenne werde ich viele Frage stellen aber dafür mache ich einige Threads auf.

Deutsch ist meine zweite Fremdsprache also verzeiht bitte den einen oder anderen Fehler und bitte Gegenfragen stellen, wenn ich mich nicht klar ausdrücke.

Meine Hoffnung ist, dass die Familie mitmacht, Sohnemann sagt er will.
Bis die Tage!

SpitChti59
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 14. Sep 2020, 15:30
Wohnort: Rastatt

Re: Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von SpitChti59 » 20. Nov 2020, 20:27

liebe Grüße aus Rastatt und willkommen.
Falls Du Probleme mit der Sprache hast, kannst Du ruhig dich bei mir auf englisch melden. Oder französisch und sogar spanisch.
Du bist aus USA, ich aus Frankreich und wir werden uns wohl in Deutschland gut verstehen...
Außer die Sprachen und den Status als "mögliche Ausländer" haben wir noch etwas gemeinsam: die Söhne machen tatkräftig mit. Mein Sohn restauriert sein alten Mini (1991) und repariert sein "neuen" (BMW) Mini. Unsere Garage ist voll in "Retro Look". Und die modernere Autos müssen draußen schlafen.
Viel Spaß wünsche ich dir.
Christophe
Spitfire 1500 (1980)

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5774
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von MKIII » 20. Nov 2020, 22:10

DVD3500 hat geschrieben:
20. Nov 2020, 17:03
Da ich mich mit dem TÜV bei einer Wiederzulassung nicht auskenne werde ich viele Frage stellen aber dafür mache ich einige Threads auf.
Aber die Papiere mit passender FgstNr hast du?
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

DVD3500
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 15. Nov 2020, 16:38
Wohnort: Walldorf/Baden

Re: Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von DVD3500 » 21. Nov 2020, 19:19

Salut Christophe. français est ma première langue étrangère. :-D Rastatt n'est pas très loin... peut-être on peut se revoir!

Die Sprache ist halt in soweite ein Problem, dass wir Amerikaner andere Begriffe als die Teetrinker für die selben Sahcen verwenden und wenn man "googlt" muss man auch das Britisch <-> Amerikanisch berücksichtigen...
Aber die Papiere mit passender FgstNr hast du?
Fahrzeugbrief, Abmeldeschein (1999) letzter TÜV Bericht (aus 1997) aber kein Fahrzeugschein.. er meinte es gab damals das nicht ... obwohl mein Wartburg, den ich 1998 gekauft habe hatte es schon....

Nummer stimmen mit dem Blechschild überein.

Ich meine gelesen zu haben Hauptsache man hat den Fahrzeugbrief... oder?

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5774
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von MKIII » 21. Nov 2020, 19:38

Man hat nur den Brief und die Abmeldebescheinigung, den Schein behält die Zulassungsbehörde.
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

DVD3500
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 15. Nov 2020, 16:38
Wohnort: Walldorf/Baden

Re: Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von DVD3500 » 21. Nov 2020, 19:57

OK dann verstehe ich etwas nicht.
Wieso habe ich für mein jetziges Auto (Renault Scénic) immer meinen Fahrzeugschein dabei?
Oder sind es unterschiedliche Scheine?

Gelten andere Regeln für ältere Autos?

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1773
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von marc » 21. Nov 2020, 20:02

Es geht darum was Dir bleibt, wenn man ein Auto abmeldet. Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Brief), Abmeldebescheinigung und Tüv Bericht. Zulassungsbescheinigung Teil 2 (Schein), behält das Amt.
Viele Grüße
Marc

DVD3500
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 15. Nov 2020, 16:38
Wohnort: Walldorf/Baden

Re: Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von DVD3500 » 21. Nov 2020, 20:14

Achso.. weil das Auto nicht mehr zugelassen ist... JETZT Kapiere ich ... (glaube ich)

Das hießt, wenn das Auto wieder zugelassen und angemeldet wird sucht man bei der letzten Anmeldestelle von vor 20 Jahren und die Rücken den Schein raus, oder?

Alle meiner bisherigen Autos in DE waren Zugelassen und ich musste sie nur ummelden und nicht wieder anmelden.

Jetzt fällt mir ein, ich weiss gar nicht, ob ich je meine Wartburg richtig abgemeldet habe... naja.. er ging nach Rumänien, da hersschen sicherlich andere Regeln...

Danke für die Geduld!

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1773
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von marc » 21. Nov 2020, 22:34

Nein, der Schein wird immer neu erstellt bei der Anmeldung, sogar wenn man nur über den Winter abmeldet.
Viele Grüße
Marc

DVD3500
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 15. Nov 2020, 16:38
Wohnort: Walldorf/Baden

Re: Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von DVD3500 » 22. Nov 2020, 13:42

Ah!
OK.
Danke für die Infos. Wie gesagt, habe ich nie gemacht...

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9547
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von Andi » 22. Nov 2020, 13:43

Wenn man nachfragt bekommt man den schon aber entwertet.
Zumindest hab ich das mal gehabt.
War eine Ecke abgeschnitten und roter Stempel Entwertet drauf.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

DVD3500
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 15. Nov 2020, 16:38
Wohnort: Walldorf/Baden

Re: Wieder einen Spitfire "Pilot"

Beitrag von DVD3500 » 22. Nov 2020, 23:38

Interessant. Vielleicht schaue ich mal...
Danke!

Antworten