Ein Hallo aus Franken!

Für die, die sich vorstellen möchten. Damit man(n) und selbstredend Frau weiß, mit wem man palavert ...
Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3174
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von Rolf » 23. Aug 2020, 11:42

Jürgen Ge hat geschrieben:
23. Aug 2020, 10:45
wie kommt man denn an die grüne Umweltplakette ?????
Entweder H-Kennzeichen oder gar nicht.... :wink:

Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9354
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von Andi » 23. Aug 2020, 12:15

Falsch.
Kannst Kat nachrüsten.
Theoretisch müßte sogar der ungeregelte aus Amiland bei Benziner die vorgaben erfüllen.
Aber nachgerüstete gabs nicht wenige damals als der Dreck aufkam und H noch garnicht in Sicht war.
Da gabs die dummen Plaketten zwar noch nicht aber man konnte Steuern sparen.
Oder sein Ökogewissen beruhigen.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3174
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von Rolf » 23. Aug 2020, 14:31

Kat beim Spiti? Das würde ich mir niemals antun...


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

TM-Spitfire
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von TM-Spitfire » 27. Aug 2020, 12:50

Hallo zusammen,
ich hab mir jetzt 3 Spitis angeschaut. Alle schon mal lackiert und laut Anzeige top gepflegt. Die Preise lagen zwischen 9.500,- und 12.000,-.

Alle hatten teilweise aufgesprungenen Lack, kleinere Roststellen, Kratzer und Dellen sowieso. Eigentlich müssten sie alle neu lackiert werden um nicht nur von der Ferne gut auszusehen. Vielleicht sind meine Erwartungen zu hoch?

Ich möchte mir jetzt noch einen im original Lack ansehen. Diesen hier:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-216-8123

Wie sind eure Erfahrungen? Ist der original Lack gut und langlebig oder sollte ich auf jeden Fall nach einem neu lackierten suchen?

Gruß
Thorsten

Benutzeravatar
Det1500
Über - Member
Beiträge: 911
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von Det1500 » 27. Aug 2020, 13:15

Wenig aussagekräftige Fotos. Kann man nicht viel zusagen. Wenn es wirklich der originallack und ungeschweißt ist, würde mich sehr wundern...

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2689
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von 14Vorbesitzer » 27. Aug 2020, 13:28

... Die Spitfire sind mindestens 40 Jahre alt, wie toll soll ein Originallack danach aussehen?
Die Anzeige hat einen furchtbaren Schwafeltext. Eher abschreckend.
Viel Glück und Adleraugen aufgesperrt ;-) !
LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 722
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von markus1979 » 27. Aug 2020, 14:03

Hallo Thorsten,

nein, Deine Erwartungen sind nicht zu hoch. Für Autos um die 10.000 EUR oder noch mehr sollte der Spit in meinen Augen perfekt oder nahezu perfekt sein. Darunter verstehe ich:

- Schonmal (vernünftig) restauriert oder in unglaublich gutem Originalzustand.
- komplett rostfrei
- TOP Lack. Keine Abplatzer oder sonstiges
- Overdrive
- Technik in funktionierendem Zustand ohne größeren Wartungsstau

Lass dich auf nichts anderes ein, sonst ärgerst Du Dich irgendwann grün und blau dass Du nicht noch ein bisschen gewartet hast.

Den hier kennen wohl einige Leute und der soll richtig gut sein:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-216-1497
Wenn gelb Deine Farbe ist ?

Grüße
Markus
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || [in Arbeit...]

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3174
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von Rolf » 27. Aug 2020, 16:38

Da kann ich Markus und Volker mal wieder nur zustimmen!

Wenig aussagekräftige Bilder, keine Fotos vom Motorraum, Geschwafel wie "wunderschönes Auto" und "kann zum Cabrio umgebaut werden", aber ohne konkrete Angaben zum Zustand der Technik.

In solchen Fällen muss man sich halt selbst ein Bild vor Ort bilden.

Und wenn du dir viel Ärger, viel Arbeit und zusätzliche Kosten ersparen willst, richte dich nach den Empfehlungen von Markus.

Übrigens:
Rot ist die Farbe, die am leichtesten verwittert ("auskreiden"). Deswegen glaube ich nicht, dass es wirklich noch der Originallack ist. Und wenn doch: Eine gute, professionelle Neulackierung dürfte allemal besser sein.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Diavolo99
Überflieger
Beiträge: 1904
Registriert: 3. Mai 2013, 14:31
Wohnort: Lkr. Ravensburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von Diavolo99 » 27. Aug 2020, 17:16

TM-Spitfire hat geschrieben:
27. Aug 2020, 12:50
Hallo zusammen,
ich hab mir jetzt 3 Spitis angeschaut. Alle schon mal lackiert und laut Anzeige top gepflegt. Die Preise lagen zwischen 9.500,- und 12.000,-.

Alle hatten teilweise aufgesprungenen Lack, kleinere Roststellen, Kratzer und Dellen sowieso. Eigentlich müssten sie alle neu lackiert werden um nicht nur von der Ferne gut auszusehen. Vielleicht sind meine Erwartungen zu hoch?

Ich möchte mir jetzt noch einen im original Lack ansehen. Diesen hier:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-216-8123

Wie sind eure Erfahrungen? Ist der original Lack gut und langlebig oder sollte ich auf jeden Fall nach einem neu lackierten suchen?

Gruß
Thorsten
Hi Thorsten,

gerne könntest du mal die Spittis, die du dir angeschaut hast, hier verlinken. Man muss halt auch ein wenig unterscheiden. "Teilweise aufgesprungener Lack" als Beispiel. Ich würde behaupten, dass selbst bei den guten Autos 90% leichte Abplatzer an den Scheinwerferecken vorne haben. Zumindest bei den Spittis, die keine Haubendämpfer eingebaut haben. Oder dass der Kofferraumdeckel an der Kante innen leicht eingerissen ist. Sowas muss also kein absolutes Ausschlusskriterium sein.

Was den Lack betrifft würd ich mich jetzt nicht drauf versteifen, ob es Original-Lack oder nachlackiert ist. Wir reden ja nicht von millionenschweren Sammlerstücken. Der Vorteil vom Originallack ist natürlich, dass drunter keine bösen Überraschungen warten. Das sieht bei neulackierten Exemplaren ganz anders aus...

Auch roter Lack kann nach zig Jahren noch wunderbar aussehen, wenn das Fahrzeug Zeit seiner Lebens gepflegt und vor allem garagengeparkt wurde.

Der rote, den du jetzt anschauen willst, könnte schon was sein. Die zusätzliche Gummileiste am Heck ist schonmal ein Indiz, dass das Auto vermutlich (!) noch nie restauriert wurde. Aber wie schon geschrieben, anhand der Bilder kaum final zu beurteilen.

Der Vollständigkeit halber: die Kaufberatung des Spitfire-Clubs kennst du?
http://www.triumph-spitfire.de/webseite ... ng2015.pdf

"Vielleicht sind meine Erwartungen zu hoch?"
Das kommt wie immer drauf an - Die Autos sind immer 40-45 Jahre alt... Und ich würde im Gegensatz zu anderen hier behaupten, dass man einen "perfekten Spitfire" eher nicht für 10.000€ bekommt. ODer wenn dann nur mit Zeit und Glück.

Sonst schau dir doch mal Bilder von Chris' restauriertem 1500er (https://www.spitfirescheune.de/restaura ... 500-bj-80/) an. Der ist in meinen Augen für ein ungetuntes restauriertes Exemplar im absoluten Top-Zustand und kommt der -restaurierten- Perfektion nahe - so ein Auto bekommst aber nicht für 10.000€...

Gruß Daniel
Wenn ein Mann einer Frau die Autotür aufhält, ist entweder das Auto oder die Frau neu! - http://www.spitfire-gt6.de
!Bitte nicht von der Anzahl der Beiträge täuschen lassen - hier ist ein Anfänger am Werk! :)

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 722
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von markus1979 » 27. Aug 2020, 20:12

@Daniel: Ich rede natürlich von keinem frisch restaurierten wie den beschriebenen von Chris. Da ist natürlich schon alleine an Teilen so viel reingeflossen, dass sowas in einem ganz anderen Preissegment ist. Keine Frage. Anders sieht es aber aus wenn die Restaurierung schon ein paar Jahre her ist.
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || [in Arbeit...]

TM-Spitfire
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 31. Jul 2020, 00:23
Wohnort: Höchstadt

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von TM-Spitfire » 30. Aug 2020, 00:35

Danke für euer Feedback! :top:

Ich habe meinen Spitfire gefunden! :D

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... nt=app_ios
Der Erste hatte einige technische Mängel. Neben z.B. defektem Scheibenwischer hatte die Lenksäule sehr viel Spiel, die Bremse ging gefühlsmäßig zu schwer.
Trotz Neulackierung kein perfekter Lack. Chrom der Stoßstangen schlecht und fleckig. Abgebrochene Antenne...
Farbe rot ist nicht mein Favorit.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... nt=app_ios
Technische Mängel: Tank und Tempanzeige tot. Bremse zieht nach rechts. Hinterachse macht Geräusche.
Die Farbkombinationen außen/innen hätte mir gut gefallen. Wurde schon mal lackiert, aber war rundherum abgenutzt, auch einige Roststellen sichtbar.


https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =303451054
Technisch alles top.
Wurde neu lackiert, aber Lack hat sehr viele Risse und einige andere Macken. War der teuerste und kaum Verhandlungsspielraum. Farbe rot ist nicht mein Favorit. :wink:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... nt=app_ios
Technisch alles gut. Alles funktioniert und nichts klappert. Bremse gut, keine Geräusche von der Hinterachse. Original 58.000 km. Nur 2 Vorbesitzerinnen. Alles angeblich im Original Zustand. Ich konnte nichts Gegenteiliges feststellen. Kleiner technischer Wermutstropfen: Es wurde ein Hupenknopf links im Armaturenbrett verbaut.
Lack ist Original. Wurde zwar an vielen Stellen ausgebessert, aber steht trotzdem top da. Chrom ist noch super und ohne Flecken. Verdeck ist ohne Mängel. Unterboden und unterm Teppich kein Rost. Wertgutachten von 2015 vorhanden. Seit dem nur 1000km gefahren.
Ein paar Rostmängel gibt es schon: Kleine Durchrostung im Radkasteninnenblech links hinten. Die Türunterseiten knirschen.
Farbe Orange gefällt mir sehr gut.

Ich bin ja schon ein Original Fan. Deshalb ist der für diesen Preis für mich eine sehr gute Wahl oder seht ihr irgendein größeres Problem?

Gruß
Thorsten

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3174
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von Rolf » 30. Aug 2020, 10:08

Ferndiagnose wie immer schwierig....

Mir ist aufgefallen, dass der erste und der vierte Spiti den gleichen Anzeigentext haben. Seltsam...

Was hat der Spiti in der zweiten Anzeige vorne rechts am Rahmen für eine seltsame Verstärkung (Foto 7)?

Die dritte Anzeige lässt sich bei mir nicht öffnen.



Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 722
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von markus1979 » 30. Aug 2020, 10:13

Hallo Thorsten,

meine Meinung habe ich ja schon gesagt. Für über 10.000 Euro würde ich mir kein Fahrzeug kaufen dass Rost im Rashaus und vermutlich in der Türe hat.
Wie groß ist denn da die Chance dass da noch mehr überraschungen warten ? Wenn das Ding jetzt 7-8 tausend Euro kosten würde - ok. Aber Du befindest Dich da preislich schon in einem Rahmen der eine Bewertung von vielleicht 2- haben sollte.
In meinen Augen willst Du "jetzt" Deinen Spitfire kaufen und suchst das beste am Markt für Dein Budget. Unabhängig davon dass der Markt vielleicht im
Moment einfach wenig gutes zu bieten hat.

Ist nur meine persönliche Meinung. Ich will Dir nicht den Spass am Spitfire verderben. Aber ich würde noch warten...

Grüße
Markus
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || [in Arbeit...]

Benutzeravatar
SvenK
Über - Member
Beiträge: 888
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von SvenK » 30. Aug 2020, 10:43

In der Anzeige deines "Favoriten" gibt es auch Widersprüche. Die Kilometer angeblich 75tkm, du schreibst 58tkm. Ist natürlich von Vorteil, aber ist ein Verkäufer zu blöd einen Kilometerstand abzulesen oder hat er den Text nur kopiert? Die Fotos sind :Andi: sagen nichts aus und zeigen immer nur das gesamte Fahrzeug aber keine Details, schon gar nicht vom Motorraum. Und wenn bei dem Preis die Kopfstützen nur noch die Hülle haben.... :flop: Das die Türen unten knirschen ist dann das absolute no go bei 10.000
Richtig witzig finde ich aber immer Deine eigene Aussage, nicht meine Farbe und dann kommst Du mit dem hell roten an. Weil Orange ist das in meinen Augen nicht.

Aber das ist nur meine Meinung.
Grüße aus Ostholstein

Sven

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 722
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Re: Ein Hallo aus Franken!

Beitrag von markus1979 » 30. Aug 2020, 10:56

Und Overdrive hat der auch nicht. Auch Pflicht für den Preis...
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || [in Arbeit...]

Antworten