Peter aus Hof in Oberfranken

Für die, die sich vorstellen möchten. Damit man(n) und selbstredend Frau weiß, mit wem man palavert ...
Antworten
Benutzeravatar
PeterK
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 1. Jan 2020, 20:43
Wohnort: Hof

Peter aus Hof in Oberfranken

Beitrag von PeterK » 8. Jan 2020, 19:20

Ich bin Peter aus Hof und habe mir letzten Sommer einen Spitfire Baujahr 78 zugelegt. Mit dem Spiti habe ich aber ein Problemchen welches ist leider nicht lösen konnte. Beim Anfahren und beim Wechsel zwischen Vor - und Rückwärts fahren knackt es aus Richtung Hinterachse. Die Kreuzgelenke habe ich gewechselt aber das Geräusch ist unverändert. Die Kardanwelle hat ein wenig Spiel, aber das ist wohl nicht ungewöhnlich. Ist es möglich das es an den Schubstreben liegt, das wäre vielleicht eine Möglichkeit. Da würde ich demnächst die Buchsen wechseln. Vielleicht hatte jemand ein ähnliches Problem und noch einen guten Tip für mich.
Gruß aus Hof, Peter

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1180
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Peter aus Hof in Oberfranken

Beitrag von marc » 8. Jan 2020, 19:53

Hallo Peter Geräusche sind immer schwer zu beurteilen. Ja, es können die Schubstreben sein. Es können aber auch die Kreuzgelenke der Kardanwelle sein (oder hast Du die gewechselt?). Oder, je nach Kardanwelle, das Schiebestück. Was ist für Dich Spiel in der Kardanwelle? Zwischen Getriebe und Diff, also in sich oder am Eingangsflansch? Bei angezogener Handbremse sollte das radiale Spiei nicht mehr als 5° betragen.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1180
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Peter aus Hof in Oberfranken

Beitrag von marc » 8. Jan 2020, 20:14

Test: Handbremse anziehen, Vorwärts- und Rückwärtsgang einlegen und anfahren. Wenn es knackt ist die Kardanwelle kaputt. Austausch, reparieren lohnt nicht.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3594
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal
Kontaktdaten:

Re: Peter aus Hof in Oberfranken

Beitrag von Brüchi » 9. Jan 2020, 08:02

Hi Peter
Falls Du Speichenfelgen hast.... dann überprüfe das Spiel vom Zentralverschluss. Der "Vielzahn" kann sich abnutzen.
....little car, big fun...

Benutzeravatar
greasemonkey
Über - Member
Beiträge: 545
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Peter aus Hof in Oberfranken

Beitrag von greasemonkey » 9. Jan 2020, 09:23

Es wäre auch denkbar, dass einfach die Kardanwelle locker sitzt. Sowas kommt z.B. von metrischen Schrauben die in den Bohrungen seitliches Spiel haben und sich mit der Zeit bei jedem Lastwechsel locker nackeln. Hatte ich als ich Meinen frisch bekommen hab.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8760
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal

Re: Peter aus Hof in Oberfranken

Beitrag von Andi » 9. Jan 2020, 13:16

Und die von dir gewechselten Kreuzgelenke würde ich nicht ausklammern.
Da kann man viel bei falsch machen.
Prüf die doch nochmal mit Hebel ob sie wirklich kein Spiel haben.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
PeterK
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 1. Jan 2020, 20:43
Wohnort: Hof

Re: Peter aus Hof in Oberfranken

Beitrag von PeterK » 12. Jan 2020, 11:54

Danke für die zahlreichen Tipps und Anregungen, werde mich demnächst dann wohl intensivermit der Kardanwelle beschäftigen, die habe ich bisher ein wenig unbeachtet gelassen.
Grüße aus Hof

Antworten