Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Über den Platz des Piloten und sein näheres Umfeld.
Benutzeravatar
honnse
Super - Member
Beiträge: 122
Registriert: 25. Jan 2015, 08:39
Wohnort: Saalfelden, Hallein, Salzburg, Österreich
Kontaktdaten:

Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von honnse » 19. Nov 2020, 13:07

Liebe Leute,

wie sind denn die Stehbolzen hinten am Armaturenbrett festgemacht?

Kann ich die einfach rausdrehen oder sind die festgeklebt oder gar von vorne durchgesteckt und dann „überfurniert“ geworden??

Danke inzwischen!

Schöne Grüsse vom
Honnse
"Can you fly that thing.... ??"
8)

Benutzeravatar
dyngo
Überflieger
Beiträge: 1696
Registriert: 21. Jan 2011, 17:16

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von dyngo » 19. Nov 2020, 13:14

Stehbolzen ?
Einige teilen sind mit kleine schrauben von hinten geschraubt.
Die sind einfach zu entfernen.
Weiter nichts.

Benutzeravatar
SvenK
Über - Member
Beiträge: 941
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von SvenK » 19. Nov 2020, 13:49

Im Original haben die "Stehbolzen" eine Grundplatte die mit kurzen Schrauben am Sperrholz befestigt sind. Deswegen auch die rechteckigen Aussparungen im Blech. Der Mittelteil wird mit vier Blechmuttern gehalten und von vorne sichtbar geschraubt.
Grüße aus Ostholstein

Sven

Benutzeravatar
honnse
Super - Member
Beiträge: 122
Registriert: 25. Jan 2015, 08:39
Wohnort: Saalfelden, Hallein, Salzburg, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von honnse » 19. Nov 2020, 20:18

Danke Dyngo und SvenK für Eure Antworten.

Zur besseren Erklärung hab ich jetzt die beiden Photos dazu gehängt.

Das heißt ich kann die einfach rausdrehen ohne die Furniere auf der Vorderseite zu beschädigen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Can you fly that thing.... ??"
8)

Benutzeravatar
dyngo
Überflieger
Beiträge: 1696
Registriert: 21. Jan 2011, 17:16

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von dyngo » 19. Nov 2020, 21:10

Das ist nicht sehr 'original'.
Weiss nicht was geschet bei entfernen.
Das ist eigenbau.
Besser nichts machen oder .. ?

Benutzeravatar
SvenK
Über - Member
Beiträge: 941
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von SvenK » 19. Nov 2020, 21:57

Einfach vorsichtig probieren, ob du sie rausgedreht bekommst. Wenn du merkst, das der Widerstand zu groß ist, lass es wie es ist. Wozu willst Du sie denn raus haben?
Grüße aus Ostholstein

Sven

Benutzeravatar
honnse
Super - Member
Beiträge: 122
Registriert: 25. Jan 2015, 08:39
Wohnort: Saalfelden, Hallein, Salzburg, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von honnse » 19. Nov 2020, 23:20

Hi Sven!

Die Brettchen werden abgeschliffen und bekommen einen neue Furniere. Eiche geölt .... :D
Der Tischler kann sie aber mit den Stehbolzen nicht so gut in die Presse einspannen.

Jedenfalls Danke für Eure Antworten!
:happywink:
"Can you fly that thing.... ??"
8)

Benutzeravatar
SvenK
Über - Member
Beiträge: 941
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von SvenK » 20. Nov 2020, 06:41

Für die kleinen Brettchen, würde ich nicht die Furnierpresse anschmeißen :roll: Ich würde die Flächen von der Rückseite entsprechend beschweren. Sinnvoller wäre es wahrscheinlich, das alte Furnier zu entfernen. Sonst läufst Du Gefahr, dass dein Armaturenbrett krumm wird. Sind zwar nur kleine Flächen, aber Du hast dann einseitig Furnier in gleicher Richtung furniert. Ich würde da lieber komplett Neu machen.

WinmM
Grüße aus Ostholstein

Sven

Benutzeravatar
Det1500
Über - Member
Beiträge: 969
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von Det1500 » 20. Nov 2020, 08:40

Also ich meine mich zu erinnern, das ich auch diese Stehbolzen im Brett habe. Hatte das Brett damals auch neu funiert. Hat auch ein befreundeter Schreiner von mir gemacht. Ich meine er hat das alte funier abgeschliffen und dann das neue druff. Die Stehbolzen habe ich meine ich einfach rausgeschraubt. Ist schon lange her...

Benutzeravatar
minilinde
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 28. Feb 2013, 16:20
Wohnort: Gristede

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von minilinde » 20. Nov 2020, 10:04

..ich hab die Stehbolzen genau so auch.. Sind original.. Hab auch grade mal nachgesehen, bei den Resten von meinem 74iger sind noch die angeschraubten Bolzen dran, beim 78 und 79 dann die Stehbolzen.. Kannst du so raus schrauben.. (Hab ich grade mal für dich ausprobiert.. :wink: )
Gruß
Matthias
Spitfire 1500 Bj79 (aktuelles Projekt), Spitfire (US) MK IV 1500 Bj 74, Citroen CX 2500D Bj78, MG Midget Bj67, IFA f8 Bj58... und ratet mal, welche davon laufen... :roll:

Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 1738
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von jr1500 » 20. Nov 2020, 10:26

Also bei meinem 79er ist die Version mit den Plättchen und den 4 Schrauben drin und da hat vor mir garantiert noch niemand dran rumgebastelt. :geeni:

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1773
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von marc » 20. Nov 2020, 10:43

Zumindest beim Mk3 Brettchen sind die nur geschraubt. Mich würde interessieren, was das Laminieren beim Schreiner kostet. Ich habe das mit Bügelfurnier immer selbst gemacht.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9547
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von Andi » 20. Nov 2020, 11:49

Die kannst du einfach rausdrehn wie eine Schraube.
Hab die danach mit etwas Leim wieder eingedreht.
Alternativ kann dein Tischler auch eine Platte mit entsprechenden Bohrungen unter das zu funierende St. legen für die Presse.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
honnse
Super - Member
Beiträge: 122
Registriert: 25. Jan 2015, 08:39
Wohnort: Saalfelden, Hallein, Salzburg, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von honnse » 20. Nov 2020, 19:48

Hej Danke an

Andi, Marc, JR1500, Mathias Minilinde und Det 1500.

Hab die Gewindebolzen grad mit zwei gegengeschraubten Muttern herausgedreht. Scheinen nur eingeklebt zu sein.

Mein Tischler macht die Furnierung für die drei Brettchen (ohne Rechnung :D ) für einen 50er meint er. Find ich ok.

Danke nochmals
Schönes WE
H.
"Can you fly that thing.... ??"
8)

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1773
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Gewindestehbolzen Holzarmaturenbrett

Beitrag von marc » 20. Nov 2020, 20:43

Dafür würde ich es auch machen lassen. Lackt er es auch und macht die Bohrungen?
Viele Grüße
Marc

Antworten